PC Magazin mit Killing me Softly

PCgo DVD mit Killing Me SoftlyEinführung: Bereits erschienen in der PC Go Ausgabe 07/2006 ende Mai » Killing me Softly ebenso dieses Jahr (Februar) erschienen in der Widescreen siehe hier: » Killing me Softly die Frage ist, muß man ein und den selben Film gleich mehrmals kurz hintereinander anbieten? vielleicht noch mal zu Weihnachten der Überraschung wegen, wir sagen gähn! trotzdem ist der Film an sich sehenswert und spannend, wer also die Ausgabe von PC GO und Widescreen noch nicht hat, sollte sich das PC Magazin holen.

Beschreibung:  Nichts ist mehr so wie es war, als sich die Blicke der in London lebenden Amerikanerin Alice und des undurchsichtigen Extremkletterers Adam zufällig auf der Straße kreuzen. Dieser flüchtigen Begegnung folgt ein Nachmittag der sexuellen Ekstase, aus einem erotischen Stelldichein wird eine tabulose Beziehung. Doch nach einigen Wochen treffen mysteriöse Drohbriefe bei der jungen Frau ein. Als Alice in Adams Schrank zufällig Beweise für den rätselhaften Tod von dessen Ex-Freundin findet, fürchtet sie gar um ihr Leben.

Original Titel: Killing Me Softly
Erscheinungsjahr: 2002
Filmlänge: 100 min.
Amazon Verkaufspreis: 14.95 Euro
Erhältlich im Handel: PC Magazin Ausgabe 07/2006

PC Magazin mit Abgezockt

PC Magazin DVD mit AbgezocktEinführung: Alle guten Dinge sind Drei, denn drei mal kam dieser Film dieses Jahres bei unterschiedlichen Verlagen raus, obwohl der Film an sich nicht schlecht ist, wünscht man sich für seine Sammlung doch ein wenig Abwechslung, da kommt es gar nicht gut wenn man immer das selbe Movie kaufen soll siehe hier: » Abgezockt in der Widescreen : trotzdem ist der Film an sich sehenswert und lustig, wer also die Ausgabe von Widescreen oder » PCgo noch nicht hat, sollte sich das PC Magazin holen.

Beschreibung:  Super schräge Gaunerkomödie mit "Monty-Python-Legende" John Cleese, sexy "Batgirl" Alicia Silverstone und "Cheers"-Star Woody Harrelson!Bankraub… bitte hinten anstellen! Drei Angestellte beschließen unabhängig voneinander ihre eigene Bank auszurauben. Stuart träumt vom großen Glück und hat es auf den Safe abgesehen. Er möchte sich 250.000 Dollar "leihen" und im Spielcasino alles auf Rot zu setzen. Sheila braucht nur ein bisschen Geld für einen Neuanfang, weil ihr widerlicher Freund gerade mit ihr Schluss gemacht hat. Ihr reicht der Geldautomat. Und Jason will gnadenlose Rache! Sein Ziel ist das prall gefüllte Schließfach des bösartigen Millionärs Charles, denn der hat fieserweise die Mutter von George erschossen! George ist eine Ente und Jasons bester Freund. Und weil keiner der Freizeit-Diebe von den Plänen des anderen weiß, steht der sonst so verlassenen Desert Savings Bank ein extrem turbulentes Wochenende bevor… Werden die drei bei ihrem Raubzug aufeinandertreffen?

Original Titel: Scorched
Erscheinungsjahr: 2002
Filmlänge: 89 min.
Amazon Verkaufspreis: 15.99 Euro
Erhältlich im Handel: PC Magazin DVD Ausgabe 07/2006

PCgo und PC Magazin mit Wiederholungen

PCgo und PC Magazin mit Wiederholungen Nichts neues gibt es vom WEKA-Verlag – Herausgeber der beiden Computerzeitschriften PCgo und PC Magazin – zu berichten, was die Freitag (3.2.) erschienenen neuen Ausgaben der beiden Magazine betrifft. Den Thriller Out of Time (USA 2003), nun Beilage der PCgo für 6,99 gab es im Herbst bereits zusammen mit zwei weiteren Zeitschriften [1 | 2]. Und die schwarze Kom? Eine Nacht bei Mc'Cool`s (USA 2001) wird derzeit vom PC Magazin (ebenfalls 6,99 Euro) gar zum vierten mal auf einer Heft-DVD [1 | 2 | 3) verwertet. Beide Filme waren dabei bereits zusammen mit der SFT und damit zu weniger als der Hälfte des hier verlangten Preises zu haben.

Out of Time
IMDb: 6,5/10
OFDb: 7,07/10

Eine Nacht bei McCool's
IMDb: 6.2/10
OFDb: 6.87/10

PC Magazin mit ‚Collateral Damage‘

PC Magazin DVD mit Collateral Damage Im vergangenen Monat Beilage der PCGo, findet sich der Actionthriller Collateral Damage (USA 2002) mit Arnold Schwarzenegger nun auch auf der Heft-DVD des neuen PC Magazin. Zum zweiten mal in Folge übernimmt die bislang für eigene Heftfilme bekannte Computerzeitschrift damit das Supplement der Verlagsschwester. Bleibt zu hoffen, dass sich dieser Trend nicht fortsetzt. 6,90€ wollen für das PC Magazin ab sofort berappt werden – ähnlich viel wie für die PCgo. Die SFT 10/05 dagegen war mit derselben Beilage naturgemäß ungleich günstiger. IMDb: 5.2/10 OMDb: 6.04/10

PC Magazin mit ‚Basic‘

PC Magazin DVD mit Basic Kurz und knapp: Der Actionstreifen Basic (USA 2003) liegt dem morgen (5.1.) heraus kommenden PC Magazin und damit – nach SFT, Widescreen und PCgo – bereits der vierten Zeitschrift innerhalb eines halben Jahres bei – trauriger Rekord. Freilich macht diese Tatsache den Film nicht weniger ansprechend, obgleich die verlangten 6,99€ happig sind. Sammler haben jedoch das Nachsehen, werden sie 'Basic' doch längst ihr eigen nennen und sich frisches Filmmaterial erhofft haben. Der WEKA-Verlag scheint zudem einen Narren an Kurzfilmen als Anreicherung der eigenen Heft-DVDs gefressen zu haben. Dem letzten PC Magazin lag wie berichtet ein auf dem Bitfilm Festival 2004 preisgekröntes Animationswerk bei, die neue Ausgabe kommt mit dem "Kurzfilm des Jahres" (Bitfilm Festival 2003) daher. Und auch ''Kicker', ein ansehenswerter Dreiminüter ohne wirkliche Story oder Message, lässt sich downloaden (14 Megabyte), rechtfertigt für sich genommen also noch keinen Heftkauf. IMDb: 6,3/10 OFDb: 7,58/10

PC Magazin mit ‚The Sunshine Boys‘

PC Magazin DVD mit The Sunshine Boys The Sunshine Boys ist vor allem als Titel einer 70er Jahre Komödie mit Walter Matthau und George Burns bekannt. Die Story von zwei zerstrittenen Comedians, die ihre beste Zeit schon lange hinter sich haben und sich für eine Sondersendung noch einmal zusammenraufen sollen, wurde allerdings 1995 ein zweites mal verfilmt. Das Remake mit Starkomiker Woody Allen sowie Peter Falk (bekannt als 'Columbo') liegt dem neuen PC Magazin bei, kann dem Original aber nicht das Wasser reichen. Stolze Besitzer von Breitbildfernsehern müssen zudem mit störenden Randbalken leben, da es sich um eine TV-Produktion im 4:3-Bildformat handelt. 6,99€ kostet das PC Magazin ab sofort – und damit zwei Euro mehr, als die Kauf-DVD im Internet. Auch preislich ist der Heftfilm damit wenig attraktiv. Als Zugabe befindet sich der Animationsfilm 'Echte Vögel kotzen nicht' auf der Heft-DVD. Erfreulich: Die 2004 beim Bitfilm Festival preisgekrönte (versuchsweise) Comicverfilmung kann wahlweise auch direkt von der Seite des Autors geladen werden. Download (3:30 Min|10,5 Megabyte) Informationen IMDb: 5,5/10 OFDb: 5,61/10

PC Magazin mit ‚Erkan & Stefan gegen die Mächte der Finsternis‘

PC Magazin DVD mit Erkan & Stefan gegen die Mächte der Finsternis’ Ab sofort berichtet heftfilme.de auch über dem PC Magazin beiliegende Spielfilme. Die Computerzeitschrift richtet sich vorrangig an fortgeschrittene Anwender und kostet wie ihre Verlagsschwester PCgo mit DVD 6,99€. Neben Software befindet sich auf der Heft-DVD des monatlich erscheinenden 'PC Magazin' regelmäßig ein Film – in der Vergangenheit wurden allerdings nicht die ganz großen Blockbuster beigelegt. Und auch mit der Ausgabe 12/05 setzt sich dies fort, es gibt die Komödie Erkan & Stefan gegen die Mächte der Finsternis (Deutschland 2002). Im Gegensatz zum ersten Teil hat hier nicht mehr Michael 'Bully' Herbig (Bullyparade, Der Schuh des Manitu) Regie geführt, was dem Film leider nicht gerade zugute kommt. Der 'Proletenhumor' verliert bereits nach wenigen Minuten jeden eventuell vorhandenen Witz, mangels Tiefe wirken die Gags alle irgendwie gleich. An den Kinokassen war der Film trotz durchweg vernichtender Kritiken ein großer Erfolg, weshalb in diesen Tagen eine dritte Folge released wurde. Das neue PC Magazin (mit moralisch wie rechtlich höchst fragwürdigem Cover) ist seit heute im Verkauf. IMDb: 4,5/10 OFDb: 5,48/10