PCgo mit The Gathering

PCgo DVD mit The GatheringEinführung: Bäumlein wechsel dich, das tifft diesen Monat auf die aktuelle Ausgabe 08/2006 der PCgo zu, hier wird wieder mal der Film The Gathering auf DVD angeboten, unverständlich weil gerade dieses Movie bereits im SFT Magazin 05/2006 und in der Widescreen im März diesen Jahres erschienen ist. Auch wenn der Film zum empfehlen ist, würde man sich von den Verlagen mehr Aktualität wünschen und keine permanenten wiederholungen, die gibt es schon im Fernsehen.

Beschreibung:  Auf dem Weg nach Ashby Wake wird die junge Cassie von einem Auto angefahren und verliert dabei ihr Gedächtnis. Die Fahrerin Marion Kirkman lädt Cassie zu sich nach Hause ein. Statt sich jedoch dort zu erholen, gerät sie allmählich in ein unheimliches Geschehen. Sie lernt Kirkmans Sohn Michael kennen, der gerade eine neu entdeckte frühchristliche Kirche aus dem 1. Jahrhundert untersucht. Dort gibt es bildliche Darstellungen der Kreuzigung Jesu, die von zahlreichen Schaulustigen betrachtet wird.

In den nächsten Tagen erlebt Cassie Visionen, die die Zukunft von Menschen aus ihrer Umgebung betreffen. Sie beobachtet den seltsamen Mechaniker Frederick Michael Argyle. Cassie ahnt, dass eine Katastrophe bevorsteht, aber davon muss sie die Menschen noch überzeugen.[ratings]

Original Titel: The Gathering
Erscheinungsjahr: 2002
Filmlänge: 92 min.
Amazon Verkaufspreis: 15.99 Euro
Erhältlich im Handel: PCgo Ausgabe 08/2006

PCgo mit Killing Me Softly

PCgo DVD mit Killing Me SoftlyEinführung: Leider mal wieder eine Wiederholung in der PCgo diesen Titel Killing me Softly gab es schon mal in der Widescreen diesen Jahres (Februar) siehe hier: » Killing me Softly Widescreen: trotzdem ist der Film an sich sehenswert und spannend, wer also die Ausgabe von Widescreen noch nicht hat, sollte sich die PCgo holen.

Beschreibung:  Nichts ist mehr so wie es war, als sich die Blicke der in London lebenden Amerikanerin Alice und des undurchsichtigen Extremkletterers Adam zufällig auf der Straße kreuzen. Dieser flüchtigen Begegnung folgt ein Nachmittag der sexuellen Ekstase, aus einem erotischen Stelldichein wird eine tabulose Beziehung. Doch nach einigen Wochen treffen mysteriöse Drohbriefe bei der jungen Frau ein. Als Alice in Adams Schrank zufällig Beweise für den rätselhaften Tod von dessen Ex-Freundin findet, fürchtet sie gar um ihr Leben.

Original Titel: Killing Me Softly
Erscheinungsjahr: 2002
Filmlänge: 100 min.
Amazon Verkaufspreis: 14.95 Euro
Erhältlich im Handel: PC GO Premium DVD Ausgabe 07/2006

PCgo mit Abgezockt

PCgo DVD mit AbgezocktEinführung: Leider mal wieder eine Wiederholung in der PCgo diesen Titel Abgezockt gab es schon mal in der Widescreen diesen Jahres (Januar) siehe hier: » Abgezockt in der Widescreen : trotzdem ist der Film an sich sehenswert und spannend, wer also die Ausgabe von Widescreen noch nicht hat, sollte sich die PCgo holen.

Beschreibung:  Super schräge Gaunerkomödie mit "Monty-Python-Legende" John Cleese, sexy "Batgirl" Alicia Silverstone und "Cheers"-Star Woody Harrelson!Bankraub… bitte hinten anstellen! Drei Angestellte beschließen unabhängig voneinander ihre eigene Bank auszurauben. Stuart träumt vom großen Glück und hat es auf den Safe abgesehen. Er möchte sich 250.000 Dollar "leihen" und im Spielcasino alles auf Rot zu setzen. Sheila braucht nur ein bisschen Geld für einen Neuanfang, weil ihr widerlicher Freund gerade mit ihr Schluss gemacht hat. Ihr reicht der Geldautomat. Und Jason will gnadenlose Rache! Sein Ziel ist das prall gefüllte Schließfach des bösartigen Millionärs Charles, denn der hat fieserweise die Mutter von George erschossen! George ist eine Ente und Jasons bester Freund. Und weil keiner der Freizeit-Diebe von den Plänen des anderen weiß, steht der sonst so verlassenen Desert Savings Bank ein extrem turbulentes Wochenende bevor… Werden die drei bei ihrem Raubzug aufeinandertreffen?

Original Titel: Scorched
Erscheinungsjahr: 2002
Filmlänge: 89 min.
Amazon Verkaufspreis: 15.99 Euro
Erhältlich im Handel: PCGO Premium DVD Ausgabe 06/2006

PCgo mit Ein ungleiches Paar – Wild Wedding

PC GO Premium DVD mit Ein ungleiches PaarEinführung: In Ein ungleiches Paar kommt Michael Douglas als smarter CIA Agent zurück auf die Leinwand. Die Story des Films ist durchschnittlich, die Pointen gelungen. Die ausgezeichnete Darbietung von Douglas war ausgezeichnet. Gesamt: sehenswert

Beschreibung:  CIA-Agent Steve Tobias lässt an jedem Arbeitstag James Bond wie einen Waschlappen aussehen. Dumm nur, dass seine Tochter ausgerechnet Mark, den Sohn des konservativen Akademiker-Weicheis Jerry Peyser ehelichen möchte. Als Jerry eines Tages unfreiwillig in Steves Undercoveraktionen verstrickt und plötzlich mit schwulen Kriminellen sowie seiner Flugangst konfrontiert wird, kommen sich die ungleichen Väter ziemlich nahe. Doch ein gemeinsames Familienfest scheint ob konträrer Lebensauffassungen völlig unmöglich.

Original Titel: The In-Laws
Erscheinungsjahr: 2003
Filmlänge: 98 min.
Amazon Verkaufspreis: 15.99 Euro
Erhältlich im Handel: PC GO Premium DVD Ausgabe 05/2006

PCgo und PC Magazin mit Wiederholungen

PCgo und PC Magazin mit Wiederholungen Nichts neues gibt es vom WEKA-Verlag – Herausgeber der beiden Computerzeitschriften PCgo und PC Magazin – zu berichten, was die Freitag (3.2.) erschienenen neuen Ausgaben der beiden Magazine betrifft. Den Thriller Out of Time (USA 2003), nun Beilage der PCgo für 6,99 gab es im Herbst bereits zusammen mit zwei weiteren Zeitschriften [1 | 2]. Und die schwarze Kom? Eine Nacht bei Mc'Cool`s (USA 2001) wird derzeit vom PC Magazin (ebenfalls 6,99 Euro) gar zum vierten mal auf einer Heft-DVD [1 | 2 | 3) verwertet. Beide Filme waren dabei bereits zusammen mit der SFT und damit zu weniger als der Hälfte des hier verlangten Preises zu haben.

Out of Time
IMDb: 6,5/10
OFDb: 7,07/10

Eine Nacht bei McCool's
IMDb: 6.2/10
OFDb: 6.87/10

PCgo mit ‘Eine Nacht bei McCool`s’

PCgo DVD mit Eine Nacht bei McCool`s Hat man die schwarze Komödie Eine Nacht bei McCool's (USA 2001) als Beilage der Widescreen und der SFT im Herbst verpasst, bekommt man nun dank der PCgo (im Verkauf) eine dritte Chance. Ein spielfreudiges Staraufgebot (Liv Tyler als verführerisches, hinterhältiges Luder und John Goodman, Matt Dillon & Paul Reiser als ihre Verehrer) unterhält skuril und bisweilen blutig, dabei aber immer intelligent und gewitzt. Happige 6,99€ sorgen allerdings für einen eher geringen Schnäppchenfaktor, woran auch die einstündige Discovery Channel Dokumentation über Tornados (ebenfalls auf der Heft-DVD) nur bedingt ändert. IMDb: 6.2/10 OFDb: 6.87/10

PCgo mit ‚Collateral Damage‘

PCgo DVD mit Collateral Damage Widescreen und SFT "hatten" ihn bereits im vergangenen September, nun kommen auch treue Leser der PCgo in den Genuss eines der letzten Filme des heutigen kalifornischen Gouverneurs Arnold Schwarzenegger. Der Österreicher spielt in Collateral Damage (USA 2002) den "kleinen Mann", dessen Familie unbeabsichtigt bei einem Bombenanschlag ums Leben kommt und der auf blutige Rache an den Hintermännern aus ist. Im klassischen "Einer gegen Alle" Szenario gibt es hier brauchbare Action in kompromissloser Reinkultur: Die Story voranbringende Szenen können – dem Medium DVD sei dank – konsequenzenlos überspult werden. Ob der Film jedoch 6,99€ wert ist, sollte jeder für sich entscheiden. Die übliche Discovery Channel Dokumentation, welche seit heute zusammen mit Collateral Damage auf der PCgo DVD zu finden ist, handelt vom Leben und Sterben der Krabbenfischer im Eismeer. IMDb: 5.2/10 OMDb: 6.04/10

PCgo mit ‚Basic‘

PCgo DVD mit Basic Ein hochkarätig besetzter Militärthriller befindet sich ab dem 2.12. auf der Heft-DVD der neuen PCgo: John Travolta & Samuel L. Jackson standen bereits im Tarantino-Kultfilm 'Pulp Fiction' gemeinsam vor der Kamera und liefern auch in Basic (USA 2003) eine ansprechende Vorstellung. Der intelligent gemachte Film erzählt seine verschachtelte und komplexe Geschichte in zahllosen Rückblenden: Volle Konzentration ist gefordert, will man während der 100-minütigen Spielzeit nicht den Überblick verlieren. Mittlerweile obligatorisch ist die ebenfalls beigelegte Dokumentation des Discovery Channel, diesmal zum Thema Leben im Weltall. Großer Wehmutstropfen: 'Basic' war bereits im Sommer DVD-Beilage von SFT & Widescreen – und dort natürlich auch für weniger als 6,99€ zu haben. Wechselkäufer sollten sich also vorsehen, nicht plötzlich bis zu drei Heft-DVDs verschiedener Zeitschriften mit identischem Inhalt im Regel stehen zu haben. IMDb: 6,3/10 OFDb: 7,58/10

PCgo mit ‚Confidence‘

PCgo DVD mit Confidence Edward Burns und Rachel Weisz gegen Dustin Hoffman, dazu Andy Garcia – in der Gangsterklamotte Confidence (USA 2003) geben sich die großen Namen die sprichwörtliche Klinke in die Hand. Dem Krimi gelingt es mit der hochkarätigen Besetzung, zahlreichen überraschenden Wendungen und flotten Sprüchen am laufenden Band, bestens zu unterhalten. Der Spaß hat natürlich seinen Preis: 6,99€ kostet der DVD-Film als Beilage der ab dem 4.11. erhältlichen Computerzeitschrift PCgo. Wie gewohnt, befindet sich auf der Heft-DVD neben diverser Software dazu auch noch ein Beitrag des Discovery Channel. 75 Minuten dauert die Wundes des Weltalls betitelte Reportage aus dem Jahr 1996, in welcher dem Zuschauer das Universum auf spielerische Art und Weise näher gebracht wird. IMDb: 6,8/10 OFDb: 6,75/10

PCgo mit ‚Original Sin‘

PCgo DVD mit Original Sin Die Fleisch gewordene Lara Croft, Angelina Jolie, sowie Latin-Lover Antonio Banderas gemeinsam in einem Erotik-Thriller: Was Namen und DVD-Cover versprechen, wird im der PCgo – ab morgen früh für 6,99€ erwerbbar – beiliegenden Original Sin (USA 2001) leider nur phasenweise gehalten. Die Ende des 19. Jahrhunderts angesiedelte Liebesgeschichte rund um Lust, Intrigen und Betrug ist in jeder Beziehung mittelmäßig und wohl lediglich für Fans der Schauspieler ein 'Must-See'. An eine völlig andere Zielgruppe wendet sich die aufgrund einer Kooperation mit dem Discovery Channel ebenfalls auf der DVD befindliche Doku Die nächste Eiszeit. Mit dem Spielfilm hat die Reportage jedoch zumindest gemein, dass der Titel zuviel verspricht: Eine Antwort auf die zentrale Frage ("Wann") bleibt der knapp einstündige Lehrfilm – natürlich – schuldig. IMDb: 5.6/10 OFDb:6,04/10

Nächste Seite »