Aqua Sport – das perfekte Allround Training für den ganzen Körper

Sport gibt es in vielen verschiedenen Formen. Die meisten Sportarten werden natürlich an Land ausgeführt, nicht so aber alles, was mit Aqua Sport bezeichnet wird. Im engeren Sinne bezeichnet Aqua Sport Übungen, die auf einer Stelle stehend im Wasser durchgeführt werden. Darüber hinaus kann man natürlich auch Schwimmen dazu zählen. Das Wasser ist das perfekte Element zum Sport treiben, da es auf ganz natürliche Weise einen Widerstand leistet und daher anstrengend und schonend zugleich ist. Aqua Sport eignet sich für Menschen jeden Alters und verbessert spürbar die Fitness. Alles Wissenswerte zum Thema Aqua-Sport finden sie in diesem Artikel.

Was ist Aqua Sport?

Streng genommen wird mit Aqua-Sport nicht alles bezeichnet, was irgendwie mit Wasser zu tun hat. Allgemeiner gefasst kann man aber auch Schwimmen dazu zählen. Im Kern geht es aber um Bewegungstraining, das tendenziell auf der Stelle ausgeführt wird. Unter dem Begriff Wassergymnastik können sie sich vielleicht eher etwas darunter vorstellen. Es werden Übungen durchgeführt, teilweise unter dem Einsatz von Hilfsmitteln wie Schwimmbrettern, Bällen oder auch langen Schaumstoffstangen.

Der Vorteil ist, dass viele Übungen durchgeführt werden können, die gegen den natürlichen Widerstand des Wassers Kraft benötigen. Doch aufgrund des Wassers sind die Übungen dennoch schonend für die Sehnen, Bänder und Gelenke. Daher können auch Menschen Aquasport durchführen, die womöglich vor normalem Sport oder Fitnesscentern zurückschrecken oder einfach nur unmotivierte Sportmuffel sind.

Vorteile von Aqua Sport

Eine Gruppe die im Freibad Aquasport betreibtDie Vorteile von Aquasport sind lang. In jedem Fall ist immer der gesamte Körper involviert, nicht zuletzt deshalb, weil im Wasser die Balance gehalten werden muss. Diese Form des Sports sorgt für eine deutliche Verbesserung der Fitness. Zudem kann das Immunsystem deutlich gestärkt werden. Auch die Muskeln werden damit schonend aufgebaut, was beispielsweise bei Rückenschmerzen sinnvoll sein kann. Der größte Vorteil besteht aber darin, dass Aqua Sport aber wirklich für fast jeden Menschen geeignet ist. Gerade Menschen, die schon seit vielen Jahren kein Sport mehr getrieben haben, können durch Aqua Sport zurück in die Bewegung kommen, selbst wenn die Gelenke schmerzen oder Übergewicht herrscht. Das Wasser als Element macht es möglich. Die Gelenke und Sehnen werden geschont, durch die Hilfsmittel wird es teilweise noch einfacher. Gerade das Herz-Kreislaufsystem profitiert von regelmäßigem Aqua-Sport, die Ausdauer wird spürbar steigen. Natürlich sollte jeder, der lange nicht mehr Sport getrieben hat, vorsichtig beginnen, aber mit der Zeit wird es immer angenehmer. Der Körper wird es ihnen spürbar danken. Abgesehen davon: Aqua-Sport macht in seinen ganz verschiedenen Formen viel Spaß.

Nachteile von Aqua Sport

Aqua Sport ist fast durchgängig zu empfehlen, es gibt keine wirklichen Nachteile. Allerdings heißt das nicht, dass es nicht auch Ausnahmen gibt. So sollten Menschen mit Erkrankungen aufpassen und lieber erst einmal aussitzen. Auch bei Herz-Kreislauferkrankungen, Rheuma und Asthma ist Vorsicht angesagt. Schwangere Frauen, Übergewichtige und ältere Menschen sollten zudem vorsichtig beginnen und sich vorsichtig an das Thema herantrauen. Auch wenn theoretisch jeder einfach sofort loslegen kann, sollten sie womöglich bei Bedenken vorerst mit ihrem Arzt sprechen und auch mit dem Trainer, der das Wassertraining vor Ort durchführt.

Für wen ist Aqua Sport geeignet?

Yoga und Qi-Gong als AquasportGrundsätzlich gilt, dass Aqua Sport von fast jedem Menschen durchgeführt werden kann. Aber natürlich auch mit Abstrichen. Die Voraussetzung ist, dass man eigenständig im nicht allzu tiefen Wasser stehen kann. Theoretisch muss man nicht schwimmen können, aber es ist auf jeden Fall von Vorteil. Bei bestimmten Erkrankungen sollte man auch Abstand nehmen oder vorerst den Arzt konsultieren. Tendenziell ist Aqua-Sport aber vor allem für Menschen geeignet, die vielleicht sonst ungern im Fitnessstudio sind oder aber schon ihre Muskeln aufbauen wollen, während aber die Sehnen und Gelenke geschont werden. Selbst ganz kleine Babys können schon eine gewisse Form von Wassergymnastik machen. Ansonsten wird Aqua-Sport häufig auch als Therapieansatz gewählt, beispielsweise auch nach bestimmten Operationen.

Wo kann ich Aqua Sport machen?

Aqua Sport wird natürlich vor allem nur da angeboten, wo es auch Wasser gibt. Das ist in der Regel in öffentlichen Bädern, aber auch in Thermen, Spaßbädern und auch einigen Fitnessstudios. Dafür einfach mal die entsprechenden Bäder der Umgebung anschauen, beispielsweise über das Internet. Meist finden sich dann schon Punkte oder Aushänge vor Ort, die darüber informieren, wann die nächste Stunde Aqua Sport ansteht. Oftmals kann man auch ohne Anmeldung mitmachen und muss einfach nur zum richtigen Zeitpunkt im entsprechenden Becken unterwegs sein.

Verschiedene Formen von Aqua Sport

Aqua Sport ist ein Überbegriff. Es gibt viele verschiedene Formen davon. Tendenziell ist Schwimmen damit nicht gemeint, kann aber auch dazu gezählt werden. Eine ganz einfache Form des Aqua-Sports ist das Joggen im Wasser. Etwas interessanter wird es dagegen mit Aqua-Qi-Gong, bei dem fließende Bewegungen durchgeführt werden.

Hersteller/Modell
Aquatraining. Gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme (Bewegungsraum Wasser)

Beco Beinschwimmer Paar Auftriebshilfen Aqua Jogging Hilfe Training blau

Fit mit der Aquanudel (Bewegungsraum Wasser)

Poolnudel Schwimmnudel Aquanudel aus PU-Schaum

Produktbild
Aquatraining. Gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme (Bewegungsraum Wasser)

Beco Unisex - Erwachsene Beinschwimmer-9621 Beinschwimmer, Sortiert/original, XL

Fit mit der Aquanudel (Bewegungsraum Wasser)

EXPLORER Poolnudel Schwimmnudel 160x7 cm aus PU-Schaum -  Pool-Noodle Schwimm-Noodle - zum Schwimmen Planschen

Preis
7,03 EUR

24,89 EUR

18,95 EUR

2,00 EUR

Hersteller/Modell
Aquatraining. Gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme (Bewegungsraum Wasser)

Produktbild
Aquatraining. Gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme (Bewegungsraum Wasser)

Preis
7,03 EUR

Hersteller/Modell
Beco Beinschwimmer Paar Auftriebshilfen Aqua Jogging Hilfe Training blau

Produktbild
Beco Unisex - Erwachsene Beinschwimmer-9621 Beinschwimmer, Sortiert/original, XL

Preis
24,89 EUR

Hersteller/Modell
Fit mit der Aquanudel (Bewegungsraum Wasser)

Produktbild
Fit mit der Aquanudel (Bewegungsraum Wasser)

Preis
18,95 EUR

Hersteller/Modell
Poolnudel Schwimmnudel Aquanudel aus PU-Schaum

Produktbild
EXPLORER Poolnudel Schwimmnudel 160x7 cm aus PU-Schaum -  Pool-Noodle Schwimm-Noodle - zum Schwimmen Planschen

Preis
2,00 EUR

Joggen im Wasser

Eine einfache, aber sehr anstrengende Form des Aquasport ist das Aqua-Jogging. Der Name sagt eigentlich schon, worum es sich dabei handelt. Im Wasser soll gelaufen werden. Allerdings meist einfach auf der Stelle, was schon anstrengend genug ist. Man geht davon aus, dass fünf Minuten im Wasser joggen ungefähr einem 1000 Meter-Lauf an Land entsprechen. Wichtig ist beim Joggen im Wasser sehr aufrecht zu stehen. Je fortgeschrittener sie sind, desto tiefer kann das Wasser und damit der Widerstand sein. Es geht dabei nicht um Geschwindigkeit, sondern um Ausdauer.

Aqua-Qi-Gong

Eine weitere Möglichkeit stellt das Aqua-Qi-Gong dar, bei dem fließende Bewegungen im Wasser durchgeführt werden. Der Körper wird auf ganz verschiedene Weise bewegt. Die Arme und Beine werden schonend gestreckt und bewegt. Das regt den Kreislauf an und ist erst auf die Dauer sehr intensiv. Qi-Gong im Wasser kann zu einer sehr hohen Entspannung führen und ist abwechslungsreicher als bloßes Joggen. Vor allem diese Disziplin wird meist unter Anleitung durchgeführt, bei der alle Teilnehmenden gleichzeitig dieselben Bewegungen machen.

Regelmäßiges Schwimmen

Regelmäßig schwimmen gehenEs zählt nicht direkt zum Aqua-Sport, ist aber mehr als nur ein ferner Verwandter. Die Rede ist vom Schwimmen, das freilich auch im Wasser durchgeführt wird. Auch beim Schwimmen gilt, dass es schonend für die Gelenke ist, aber den gesamten Körper in Anspruch nimmt. Regelmäßiges Schwimmen sorgt auf jeden Fall für eine erhöhte Fitness. Unterschieden werden kann in drei verschiedenen Schwimmstilen. Das ist einmal das Kraulen, bei dem es auch um Geschwindigkeit geht. Klassischer ist dagegen das Brustschwimmen, das die meisten Menschen nutzen. Angenehm kann auch das Rückenschwimmen sein. Generell werden beim Schwimmen alle Muskeln des Körpers verwendet. Wichtig ist, dass sie mehr auf die Sauberkeit der Übungen achten und weniger auf die Geschwindigkeit. Zwei bis drei Tage pro Woche kann schon ausreichend, um ihre Fitness und Gesundheit spürbar zu steigern. Im Sommer können sie natürlich auch das Freibad nutzen.

Fazit zu Aqua Sport – das perfekte Allround Training & Fitness für den ganzen Körper

Wasser ist ein überaus interessantes Element. Das wissen die meisten Menschen, die auch Spaß im kühlen Nass haben. Aber sie können auch sehr gezielt Sport im Wasser treiben. Schwimmen ist eine offensichtliche und sehr gesunde Wahl, letztendlich aber nicht die einzige. Mit Aqua-Sport in seinen verschiedenen Formen können sie viel für ihre Gesundheit und ihr Herz-Kreislaufsystem tun. Selbst ältere oder auch übergewichtige Menschen können tendenziell problemlos Aqua-Sport ausüben. Dazu einfach zum nächstgelegenen Schwimmbad gehen und dort nachfragen, welche Möglichkeiten diesbezüglich bestehen. Meist gibt es auch kostenlose Übungsstunden, sodass sie nur rechtzeitig im entsprechenden Becken sein müssen.

X