Geschichten, die ans Herz gehen

dramaDramaSpannende Filme aus dem Genre Drama, bei denen das Herz aufgehen wird. Wenn es um Filme geht, dann darf die Gattung Drama nicht fehlen. Jährlich erscheinen eine große Anzahl von Filmen in diesem Genre und meist gibt es auch viele Preise, die abgeräumt werden. Nicht selten sind es Dramen, die den jährlichen Oscar für den besten Film gewinnen. Das Drama ist ein Genre, das sich aufgrund von zwei Faktoren festlegen lässt. Einerseits sind es Geschichten, die wir aus dem Leben gegriffen sind. Es geht nicht um Action und Abenteuer, sondern um die zwischenmenschlichen Aspekte des Lebens. Ferner geht es im Drama meist sentimental zur Sache. Es gibt menschliche Konflikte und Probleme, die gelöst werden müssen. Da kann der Zuschauer von der ersten bis zur letzten Sekunde mitfiebern und auf jeden Fall auch auf große Gefühle hoffen.

Homies

Homies

Um einen deutschen Film handelt es sich bei "Homies", in dem Jimi Blue Ochsenknecht die Hauptrolle spielt. Er stellt Marvin dar, einen Teenager aus einem reichen Haushalt, der den Wunsch hat, Rapper zu werden. Seine Mutter allerdings ist damit ganz und gar nicht einverstanden. Marvin ist also auf sich selbst gestellt und muss alleine auf sein Talent setzen. Allerdings will er dabei bei seinen neuen Freunden auch verheimlichen, dass er eigentlich aus reichem Hause kommt. Insgesamt eine kurzweilige Komödie mit Dramaelementen, bei der Adnan G. Köse Regie führte.

Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika

Albert Schweitzer – Ein Leben für Afrika

In diesem Film wird das Leben von Albert Schweitzer dargestellt, dem berühmten Arzt, Theologen und Musiker. In Gabun hat Schweitzer das Krankenhaus Lambaréné aufgebaut, muss dafür aber immer wieder Geld sammeln und sich gegen widrige Umstände behaupten. Auch wird im Film Schweitzers Einsatz gegen die Atombombe gezeigt, womit er sich nicht nur Freunde gemacht hat. Die Hauptfigur wird gekonnt von Jereon Krabbé dargestellt, ohne dass Schweitzer überhöht gezeigt wird. Ein eindringlicher Film, der die Ehrfurcht vor dem Leben zeigt. Der Film endet mit der Vergabe des Friedensnobelpreises an Schweitzer.

Jurassic World: Das Gefallene Königreich [dt./OV]

Jurassic World 2: Das gefallene Königreich

Mit dem Original "Jurassic Park" aus dem Jahr 1993 wurden die Dinosaurier wieder tauglich für die große Leinwand. Der Klassiker zog bis heute einige Fortsetzungen nach sich. Darunter auch “Jurassic World 2: Das gefallene Königreich”. In diesem Film sind es erneut Chris Pratt und Bryce Dallas Howard, die die Hauptrollen übernehmen. Zur Freude der Fans war aber auch wieder Jeff Goldblum in seiner Rolle als Dr. Ian Malcolm zu sehen. Dieses Mal geht es den Dinosauriern auf der Insel Isla Nublar an den Kragen, da ein Vulkanausbruch kurz bevor steht. Können sie gerettet werden?

American Gangster

American Gangster

Wenn es eine Vorliebe für Gangstergeschichten gibt, in denen sich Ganoven und die Polizisten ein spannendes Katz-und-Maus-Spiel liefern, dann ist “American Gangster” ein idealer Film. Ridley Scott führte bei diesem Streifen Regie und brachte gleich mehrere Topstars auf die Kinoleinwand. Darunter Denzel Washington und Russell Crowe in den Hauptrollen Frank Lucas und Richie Roberts. Auch mit dabei Cuba Gooding junior, Josh Brolin, Idris Elba und Chiwetel Ejiofor. Der Film erzählt die Geschichte von Frank Lucas, der während des Viatnamkrieges ein Drogengeschäft aufbaute. Schließlich kommt es aber zur Verhaftung. Der Film basiert auf wahren Ereignissen.

The Girl King

The Girl King

Das Leben der schwedischen Königin Kristina, die im 17. Jahrhundert gelebt hat, ist Gegenstand dieser Filmbiografie. “The Girl King” erschien 2015 unter der Regie von Mika Kaurismäki. Die Hauptdarstellerinnen sind Sarah Gadon und Malin Buska, letztere spielt die Königin Kristina. Der Film leg den Fokus auf die zehn Jahre ihrer Herrschaft, in der sie lesbische Neigungen auslebt und es auch zu einer Ermordung einer vertrauten Person kommt. Ob der Film allzu wahrheitsgemäß ist, steht auf einem anderen Blatt, so bietet er aber gute und kurzweilige Unterhaltung.

Höhere Gewalt

Höhere Gewalt

Ruben Östlund präsentiert mit "Höhere Gewalt" einen Film aus Schweden, der im Kern ein Familiendrama ist. Die Prämisse ist schnell erzählt, denn es geht um eine Familie mit zwei Kindern, die in den Bergen entspannen wollen. Das sind die Eltern Tomas und Ebba und die Kinder Vera und Harry. Eine Schneelawine sorgt aber schnell dafür, dass die vier Hauptfiguren in großer Gefahr schweben. Zumindest scheint es lange Zeit so und entsprechend wird die Familie auf eine harte Probe gestellt. Als Darsteller sind unter anderem Johannes Kuhnke und Lisa Loven Kongsli zu sehen.

Was passiert, wenn's passiert ist

Was passiert, wenn’s passiert ist

2012 erschien dieser Ensemble Film, der fünf Paare dabei zeigt, wie sie Eltern werden. Die Voraussetzungen und Umstände sind teilweie sehr verschieden, weshalb es aber umso interessanter ist, die Paare zu beobachten. Diese Liebeskomödie basiert auf dem Schwangerschaftsführer “Was passiert, wenn’s passiert ist” und wurde von Regisseur Kirk Jones realisiert. Mit dabei sind jede Menge Stars. Dazu zählen Jennifer Lopez, Cameron Diaz, Elizabeth Banks, Anna Kendrick, Chris Rock, Rebel Wilson und viele mehr. Einige Stars haben auch Gastauftritte als sie selbst. Insgesamt ein liebevoller Film, der seine witzigen und auch traurigen Momente hat.

SILVI

Silvi

Um einen deutschen Film aus dem Jahr 2013 handelt es sich bei "Silvi", der von Nico Sommer inszeniert wurde, der auch gemeinsam mit Julia Stiebe das Drehbuch schrieb. Er wurde unter anderem auch auf der Berlinale 2013 gezeigt und erhielt beim Achtung Berlin Filmfestival den Preis für den besten Film. Er handelt von Silvi, die in Berlin wohnt und von ihrem Mann verlassen wird. Mit 47 Jahren sucht sie nach einem neuen Partner, wird nach mehreren Versuchen aber erst bei Thomas fündig, einem Familienvater. dem sie sich nah fühlen und mit dem glücklich werden kann.

The Descent - Abgrund des Grauens (FSK 16)

The Descent – Abgrund des Grauens

Höhlen in der Tiefe können ohnehin schon unheimlich genug sein, doch in “The Descent – Abgrund des Grauens” wird es sogar noch ungemütlicher. Das müssen die sechs Freundinnen schnell feststellen, die in den amerikanischen Appalachen auf eine Höhlenerkundung gehen wollen. Der Eingang stürzt ein und dazu gibt es da unten auch noch die sogenannten Crawler. Der britische Film aus dem Jahr 2005 wurde von Neil Marshall gedreht und bietet perfekten Horror, der in Deutschland nicht allzu bekannt ist. In den Hauptrollen sind unter anderem Schaua Macdonald und Natalie Mendoza zu sehen.

Der rote Punkt - [DVD] - Deluxe Edition

Der rote Punkt

Um einen Autorenfilm handelt es sich bei "Der rote Punkt", da Marie Miyayama nicht nur die Regie übernahm, sondern auch für das Drehbuch verantwortlich ist. Es ist ein deutsch-japanischer Film, der von der Figur Aki Onodera erzählt, die nach dem Auffinden alter Fotos nach Deutschland reist. In Deutschland lernt Onodera schließlich Johannes Weber kennen, der dabei hilft, die entsprechende Stelle vom Foto zu finden. Nachdem das geglückt ist, kann Onodera mit der Vergangenheit abschließen. In den Hauptrollen sind Yuki Inomata, Hans Kremer und Orlando Klaus zu sehen.

Über tausend Jahre Drama-Tradition

Auch wenn Drama heute auch als Filmgenre bekannt ist, so geht die Tradition schon viele Jahrtausende zurück. Im antiken Griechenland war das Drama eine bestimmte Form der Dichtung, in der verschiedene Akteure in unterschiedlichen Rollen zu finden sind. Aus diesem Begriff leitet sich auch das Drama im Film ab, wenn auch die Bedeutung heute nicht mehr ganz deckungsgleich ist. Wer sich heute ein Drama anschaut, der möchte meist kleine Geschichten genießen, in denen es um verschiedene Konflikte menschlicher Art geht. Das können Konflikte in Beziehungen oder in der Familie sein, die dann im Verlauf des Films gesteigert und aufgelöst werden. Am Ende gibt es nicht immer ein Happy End im Drama, weshalb diese Filme nicht jedermanns Geschmack treffen.

Drama ist ein Überbegriff für ganz verschiedene Filme. Gemeinsam haben die meisten Filme dieser Art jedoch, dass sie relativ ruhig erzählt werden. Während es im Action oder Abenteuer Film oft schnell, laut und opulent zur Sache geht, sind Dramen sehr ruhig, beinahe schon langweilig. Aber diese Langeweile ist meist nur oberflächlich, da es auch um innere Konflikte geht, die die Schauspieler darstellen müssen. Entsprechend muss sich der Zuschauer auch auf einen solchen Film einlassen, was am Ende aber auf jeden Fall belohnt werden kann. Zwar stehen nicht Adrenalin und Lacher im Vordergrund, aber dafür ehrliche Gefühle und kluge Wahrheiten über das Leben. Viele große Filmklassiker gehören zum Genre des Dramas. Im Kino gibt es auch heute noch zwischen all den Blockbustern genügend Filme dieser Gattung. Ebenso gibt es auch jede Menge toller Veröffentlichungen, die für die heimische Filmsammlung gekauft werden können. Da diese Filme meist auch nicht allzu effektreich gedreht werden, lassen sich auch heute noch alte Filme des Genres wunderbar genießen.

X