Geschichten, die ans Herz gehen

dramaDramaSpannende Filme aus dem Genre Drama, bei denen das Herz aufgehen wird. Wenn es um Filme geht, dann darf die Gattung Drama nicht fehlen. Jährlich erscheinen eine große Anzahl von Filmen in diesem Genre und meist gibt es auch viele Preise, die abgeräumt werden. Nicht selten sind es Dramen, die den jährlichen Oscar für den besten Film gewinnen. Das Drama ist ein Genre, das sich aufgrund von zwei Faktoren festlegen lässt. Einerseits sind es Geschichten, die wir aus dem Leben gegriffen sind. Es geht nicht um Action und Abenteuer, sondern um die zwischenmenschlichen Aspekte des Lebens. Ferner geht es im Drama meist sentimental zur Sache. Es gibt menschliche Konflikte und Probleme, die gelöst werden müssen. Da kann der Zuschauer von der ersten bis zur letzten Sekunde mitfiebern und auf jeden Fall auch auf große Gefühle hoffen.

Last Night

Last Night (Film)

Ein gewisses Knistern gibt es in Filmen, in denen es um Beziehungen und Affären geht. Darum dreht sich auch "Last Knight", geschrieben und gedreht von Massy Tadjedin. Der Film handelt vom Pärchen Joanna und Michael Reed, die beide Versuchungen ausgesetzt sind, die sie nur teilweise widerstehen können. Punkten kann der Film in jedem Film mit den Darstellern, die in ihren Rollen auftrumpfen können, ohne Klischees zu erfüllen. Das sind Keira Knightley und Sam Worthington, daneben Eva Mendes und Guillaume Canet. Kein spektakulärer, aber ein ehrlicher und direkter Film.

Ich habe den englischen König bedient

Ich habe den englischen König bedient

Bei dem Film "Ich habe den englischen König bedient" handelt es sich um einen tschechischen Film, der teilweise auch in der Slowakei produziert worden ist. 2006 erschien der Film – in Deutschland erstmals in 2008 - , der auf der gleichnamigen Romanvorlage von Bohumil Hrabal beruht. Jiri Menzel führte Regie und verfasste auch das Drehbuch. Es geht um die Figur Jan Dite, die nach fünfzehn Jahren aus dem Gefängnis kommt und in einem Restaurant zu arbeiten beginnt, wo er die Reichen und ihre Eigenarten kennenlernt. Ivan Barvev und Oldrich Kaiser spielten Jan Dite.

Der Babadook - Limited Steelbook [Blu-ray]

Der Babadook (Film)

Jennifer Kent schrieb für diesen Film nicht nur das Drehbuch, sondern führte auch Regie. Mit "Der Babadook" brachte die Regisseurin einen intensiven australischen Horrorfilm auf die Leinwand. In der Hauptrolle ist Essie Davis als Amelia Vanek zu sehen. Ihr Sohn Samuel hat beunruhigende Träume von einem Monster und bald findet sich das Buch ‘Mister Babadook’, das von dem Monster Babadook erzählt, der zu Besuch kommen würde. Bald ergreift der Babadook Besitz von der Mutter, die daraufhin ihren Sohn umbringen will. Großartiger Horrorfilm, der nicht nur auf billige Effekte abzielt.

1. Mai - Helden bei der Arbeit

1. Mai – Helden bei der Arbeit

1. Mai – Helden bei der Arbeit ist ein in Deutschland gedrehter Episodenfilm, bestehend aus drei Episoden. Bei dem Film aus dem Jahre 2008 waren vier Regisseure beteiligt. Jede dieser Episoden handelt um das berüchtigte Maifest in Berlin. Es geht um Ausschreitungen zwischen der linken Szene und der Polizei. Demonstrationen jeglicher Art prägen die Straßen […]

Allied: Vertraute Fremde [dt./OV]

Allied – Vertraute Fremde

In “Allied – Vertraute Fremde” schickt Regisseur Robert Zemeckis seine Darsteller Brad Pitt und Marion Cotillard zunächst nach Casablanca in Marokko. Zeitlich ist der Film im Zweiten Weltkrieg angesiedelt. Pitt spielt den Nachrichtenoffizier Max Vatan, der aus Kanada stammt, und in Casablanca auf die Widerstandskämpferin Marianne Beauséjour aus Frankreich trifft. Lange Zeit ist nicht immer klar, ob auch jeder im Film die Person ist, die sie zunächst zu sein scheint. Es entwickelt sich eine spannende Spionagegeschichte, die auch vor der Liebe nicht halt macht.

Willkommen im Club

Willkommen im Club

Der Film „Willkommen im Club“ handelt von drei unterschiedlichen Menschen, mit unterschiedlichen Schicksalen und dem gleichen Problem. Alle drei sind arbeitslos. Der deutsche Regisseur Holger Borggrefe und seine Frau, die Hauptdarstellerin Nicole Unger, verfassten im Jahre 2005 zusammen das Drehbuch. Die Filmemacher waren zu dem Zeitpunkt selbst arbeitslos und nahmen sich dem Problem an. Die […]

Nachtzug nach Lissabon [dt./OV]

Nachtzug nach Lissabon

Der Film „Nachtzug nach Lissabon“ erzählt von Raimund, einen Lateinlehrer und Experten für alte Sprachen. Sein Leben wird von einer jungen Frau auf einer Brücke in der Schweizer Stadt Bern auf den Kopf gedreht. Er bewahrt sie davor, in den darunter liegenden Gewässern in den Tod zu springen. Raimund ist fasziniert, aber die Frau verschwindet […]

Kinsey - Die Wahrheit über Sex

Kinsey – Die Wahrheit über Sex

Alfred Charles Kinsey war ein Sexualforscher, der im Film "Kinsey – Die Wahrheit über Sex" von Liam Neeson dargestellt wird. 2004 erschien der Film, für den Bill Condon das Drehbuch schrieb und auch Regie führte. Der Film beschreibt Kinseys Forschungen auf dem Gebiet der Sexualität und die Widerlegung, dass beispielsweise Oralsex und Masturbation für viele Krankheiten verantwortlich wären. Er normalisiert Sex, womit er sich zwar viele Freunde, aber auch viele Feinde macht. Neben Neeson sind John Lithgow, Laura Linney und Peter Sarsgaard im Film zu sehen.

Manderlay [2 DVDs]

Manderlay (Film)

Der Film Manderlay spielt in den USA, im Jahr 1933. Nachdem die Mulligans Gangster-Autokolonie auf der Flucht vor der Justiz des Nordens ein Versteck in Alabama gefunden hat, verweigert die verwöhnte, naive Tochter Grace die Weiterreise. Nachdem sie die Baumwollplantage in Manderlay die unter den Sklavereiregeln geführt wird, genannt Mams Gesetz, gesehen hat kann sie […]

The Salvation - Spur der Vergeltung

The Salvation – Spur der Vergeltung

„The Salvation – Spur der Vergeltung“ spielt im amerikanische Westen in den 1870er Jahren. Ein europäischer Siedler, Jon Jensen, hat seine Frau und seinen Sohn gerade im Land willkommen geheißen, als sie entführt und ermordet wurden. Er rächt sich an den Mördern, nur um festzustellen, dass es der Bruder eines örtlichen Landbarons war, Henry Delarue. […]

Über tausend Jahre Drama-Tradition

Auch wenn Drama heute auch als Filmgenre bekannt ist, so geht die Tradition schon viele Jahrtausende zurück. Im antiken Griechenland war das Drama eine bestimmte Form der Dichtung, in der verschiedene Akteure in unterschiedlichen Rollen zu finden sind. Aus diesem Begriff leitet sich auch das Drama im Film ab, wenn auch die Bedeutung heute nicht mehr ganz deckungsgleich ist. Wer sich heute ein Drama anschaut, der möchte meist kleine Geschichten genießen, in denen es um verschiedene Konflikte menschlicher Art geht. Das können Konflikte in Beziehungen oder in der Familie sein, die dann im Verlauf des Films gesteigert und aufgelöst werden. Am Ende gibt es nicht immer ein Happy End im Drama, weshalb diese Filme nicht jedermanns Geschmack treffen.

Drama ist ein Überbegriff für ganz verschiedene Filme. Gemeinsam haben die meisten Filme dieser Art jedoch, dass sie relativ ruhig erzählt werden. Während es im Action oder Abenteuer Film oft schnell, laut und opulent zur Sache geht, sind Dramen sehr ruhig, beinahe schon langweilig. Aber diese Langeweile ist meist nur oberflächlich, da es auch um innere Konflikte geht, die die Schauspieler darstellen müssen. Entsprechend muss sich der Zuschauer auch auf einen solchen Film einlassen, was am Ende aber auf jeden Fall belohnt werden kann. Zwar stehen nicht Adrenalin und Lacher im Vordergrund, aber dafür ehrliche Gefühle und kluge Wahrheiten über das Leben. Viele große Filmklassiker gehören zum Genre des Dramas. Im Kino gibt es auch heute noch zwischen all den Blockbustern genügend Filme dieser Gattung. Ebenso gibt es auch jede Menge toller Veröffentlichungen, die für die heimische Filmsammlung gekauft werden können. Da diese Filme meist auch nicht allzu effektreich gedreht werden, lassen sich auch heute noch alte Filme des Genres wunderbar genießen.

X