Geschichten, die ans Herz gehen

dramaDramaSpannende Filme aus dem Genre Drama, bei denen das Herz aufgehen wird. Wenn es um Filme geht, dann darf die Gattung Drama nicht fehlen. Jährlich erscheinen eine große Anzahl von Filmen in diesem Genre und meist gibt es auch viele Preise, die abgeräumt werden. Nicht selten sind es Dramen, die den jährlichen Oscar für den besten Film gewinnen. Das Drama ist ein Genre, das sich aufgrund von zwei Faktoren festlegen lässt. Einerseits sind es Geschichten, die wir aus dem Leben gegriffen sind. Es geht nicht um Action und Abenteuer, sondern um die zwischenmenschlichen Aspekte des Lebens. Ferner geht es im Drama meist sentimental zur Sache. Es gibt menschliche Konflikte und Probleme, die gelöst werden müssen. Da kann der Zuschauer von der ersten bis zur letzten Sekunde mitfiebern und auf jeden Fall auch auf große Gefühle hoffen.

Kinsey - Die Wahrheit über Sex

Kinsey – Die Wahrheit über Sex

Alfred Charles Kinsey war ein Sexualforscher, der im Film "Kinsey – Die Wahrheit über Sex" von Liam Neeson dargestellt wird. 2004 erschien der Film, für den Bill Condon das Drehbuch schrieb und auch Regie führte. Der Film beschreibt Kinseys Forschungen auf dem Gebiet der Sexualität und die Widerlegung, dass beispielsweise Oralsex und Masturbation für viele Krankheiten verantwortlich wären. Er normalisiert Sex, womit er sich zwar viele Freunde, aber auch viele Feinde macht. Neben Neeson sind John Lithgow, Laura Linney und Peter Sarsgaard im Film zu sehen.

Manderlay [2 DVDs]

Manderlay

Lars von Trier führte bei diesem Film Regie und hatte zuvor auch schon das Drehbuch verfasst. Das Aufgebot an starken Darstellern ist groß. Unter anderem mit dabei sind Bryce Dallas Howard,Willem Dafoe, Danny Glover und John Hurt als Erzähler der Geschichte. 2005 erschien der Film, der von Grace Margaret Mulligan und ihrem Vater handelt. Sie suchen mit weiteren Gangstern eine neue Bleibe und werden in Manderlay fündig, wo noch immer die Sklaverei vorherrscht. Nach “Dogville” ist “Manderlay” der zweite Teil der Amerika-Trilogie von Lars von Trier.

The Salvation - Spur der Vergeltung

The Salvation – Spur der Vergeltung

Eine andere Form des Westerns bekommt der Zuschauer mit “The Salvation – Spur der Vergeltung” zu sehen, in dem Mads Mikkelsen die Hauptrolle spielt. Es handelt sich um einen Film aus Dänemark, der in Südafrika gedreht wurde und in Amerika spielt. Mitte des 19. Jahrhunderts kommt dort Jon Jensen, ein ehemaliger dänischer Soldat an, und will gemeinsam mit seiner Frau und seinem Sohn ein Leben aufbauen. Doch beide werden ermordet und für Jensen beginnt eine Tortur und die Rache an den Mördern und deren Bande. Mit dabei auch Eva Green und Jeffrey Dean Morgan.

Unbeugsam - Defiance

Unbeugsam – Für meine Brüder, die niemals aufgaben

Nicht die Action, sondern die menschlichen Schwierigkeiten stehen im Fokus des Kriegsfilms “Defiance”, der in Deutschland auch als “Unbeugsam” bekannt geworden ist. Er spielt im Jahr 1941 in Polen, das zu dieser Zeit von Deutschland besetzt wurde. Die Bielski Brüder Tuvia, Zus, Asael und Aron gehen in den Widerstand, um damit auch ihre Mitmenschen vor den Nazis zu schützen. Es beginnt eine unerbittliche Zeit, die ihre Opfer fordert. Natürlich sind auch viele Kämpfe zu sehen, aber diese wurden intensiv und eindrücklich von Regisseur Edward Zwick in Szene gesetzt.

Nanga Parbat

Nanga Parbat

Reinhold Messner ist weltweit bekannt. In "Nanga Parbat" wird die Geschichte von ihm und seinem Bruder Günther erzählt und wie die beiden in den siebziger Jahren den Nanga Parbat bestiegen haben. Die wahre Begebenheit ist auch deshalb so bekannt, weil bei dieser Besteigung Günther Messner ums Leben gekommen ist. Aber auch für Reinhold Messner war es natürlich keine einfache Zeit. Gespielt werden die beiden in diesem Film unter anderem von Florian Stetter und Andreas Tobias. Joseph Vilsmaier inszenierte den Film, der 2010 in den Kinos erschien.

Vielleicht lieber morgen [dt./OV]

Vielleicht lieber morgen

Der gleichnamige Roman, der diesem Film zugrunde liegt, stammt von Stephen Chbosky, der dann auch noch das Drehbuch schrieb und sogar Regie führte. “Vielleicht lieber morgen” ist ein Filmdrama aus dem Jahr 2012, in dem es um Charlie Kelmeckis geht. Der verschlossene Charlie ist nicht gerade nahbar, freundet sich dann aber mit dem Geschwisterpaar Sam und Patrick hat, womit er endlich aufblühen kann. Trotzdem bleibt vieles für ihn nicht einfach. Ein schöner Film über Jugendliche, die erwachsen werden, mit Logan Lerman, Emma Watson und Ezra Miller in den Hauptrollen.

12 Meter ohne Kopf

12 Meter ohne Kopf

Freunde des gepflegten Abenteuerfilms dürften wohl ihre Freude an “12 Meter ohne Kopf” haben. Der deutsche Film erschien 2009 unter der Regie von Sven Taddicken und behandelt das Leben von Klaus Störtebeker, dem berühmten Piraten. Der Film ist aber eher Satire und so gibt es jede Menge zu lachen. Es gibt viel Action und schöne Bilder zu sehen. Ronald Zehrfeld ist in die Rolle von Störtebeker geschlüpft, während sein Freund Gödeke Michels von Matthias Schweighöfer gespielt wurde. Im Film auch zu sehen sind mitunter Simon Gosejohann und Achim Reichel.

Die Kommenden Tage

Die kommenden Tage

Der in Deutschland produzierte Film "Die kommenden Tage" von 2010 ist im Science-Fiction Genre angesiedelt und erzählt von einer Dystopie. In den Jahren 2012 bis 2020 gibt es starke politische Umwälzungen und Veränderungen, die Lage der Welt verschlimmert sich immer mehr. In dieser Geschichte stehen die Schwestern Laura Kuper und Cecila Kuper im Vordergrund, deren Suche nach Glück und Heil gezeigt wird. Inszeniert wurde der Film von Lars Kraume. Die Darsteller im Film sind unter anderem Bernadette Heerwagen, Johanna Wokalek, Daniel Brühl und Jürgen Vogel.

Hostage - Entführt [Blu-ray]

Hostage – Entführt

Im Jahr 2005 erschien der Thriller "Hostage – Entführt", bei dem es sich um eine Co-Produktion aus Deutschland und den USA handelt. Bruce Willis spielt die Hauptfigur Jeff Talley, der zu Anfang des Films bei einer Geiselnahme zu sehen ist, wobei die Geiseln sterben. Später zieht Talley in eine kleine Vorstandgemeinde, wo er sich bald mit Kriminellen auseinandersetzen muss, die sogar seine Familie entführen. Für Fans von Action und Bruce Willis ein toller Film, der in weiteren Rollen Kevin Pollak, Jimmy Bennett und und Ben Foster zeigt.

Born to Fight (Blu-ray)

Born to Fight

Bei “Born to Fight” handelt es sich um einen Film aus Thailand, der es aber dennoch zu einiger Bekanntheit geschafft hat. Regie führte Phanna Rithikrai, der danach auch für die Fortsetzungen von “Ong Bak” verantwortlich war. In den Hauptrollen sind unter anderem Dan Chupong und Nappon Gomarachun zu sehen. In der Geschichte geht es um den jungen Polizisten Deaw, der zu Anfang des Films seinen Partner verliert. Als er es danach ruhiger angehen lassen möchte, bekommt er es in einem Bergdorf mit Terroristen zu tun. Viel Action und heiße Kämpfe sorgen für jede Menge Adrenalin-Spaß.

Über tausend Jahre Drama-Tradition

Auch wenn Drama heute auch als Filmgenre bekannt ist, so geht die Tradition schon viele Jahrtausende zurück. Im antiken Griechenland war das Drama eine bestimmte Form der Dichtung, in der verschiedene Akteure in unterschiedlichen Rollen zu finden sind. Aus diesem Begriff leitet sich auch das Drama im Film ab, wenn auch die Bedeutung heute nicht mehr ganz deckungsgleich ist. Wer sich heute ein Drama anschaut, der möchte meist kleine Geschichten genießen, in denen es um verschiedene Konflikte menschlicher Art geht. Das können Konflikte in Beziehungen oder in der Familie sein, die dann im Verlauf des Films gesteigert und aufgelöst werden. Am Ende gibt es nicht immer ein Happy End im Drama, weshalb diese Filme nicht jedermanns Geschmack treffen.

Drama ist ein Überbegriff für ganz verschiedene Filme. Gemeinsam haben die meisten Filme dieser Art jedoch, dass sie relativ ruhig erzählt werden. Während es im Action oder Abenteuer Film oft schnell, laut und opulent zur Sache geht, sind Dramen sehr ruhig, beinahe schon langweilig. Aber diese Langeweile ist meist nur oberflächlich, da es auch um innere Konflikte geht, die die Schauspieler darstellen müssen. Entsprechend muss sich der Zuschauer auch auf einen solchen Film einlassen, was am Ende aber auf jeden Fall belohnt werden kann. Zwar stehen nicht Adrenalin und Lacher im Vordergrund, aber dafür ehrliche Gefühle und kluge Wahrheiten über das Leben. Viele große Filmklassiker gehören zum Genre des Dramas. Im Kino gibt es auch heute noch zwischen all den Blockbustern genügend Filme dieser Gattung. Ebenso gibt es auch jede Menge toller Veröffentlichungen, die für die heimische Filmsammlung gekauft werden können. Da diese Filme meist auch nicht allzu effektreich gedreht werden, lassen sich auch heute noch alte Filme des Genres wunderbar genießen.

X