Geschichten, die ans Herz gehen

dramaDramaSpannende Filme aus dem Genre Drama, bei denen das Herz aufgehen wird. Wenn es um Filme geht, dann darf die Gattung Drama nicht fehlen. Jährlich erscheinen eine große Anzahl von Filmen in diesem Genre und meist gibt es auch viele Preise, die abgeräumt werden. Nicht selten sind es Dramen, die den jährlichen Oscar für den besten Film gewinnen. Das Drama ist ein Genre, das sich aufgrund von zwei Faktoren festlegen lässt. Einerseits sind es Geschichten, die wir aus dem Leben gegriffen sind. Es geht nicht um Action und Abenteuer, sondern um die zwischenmenschlichen Aspekte des Lebens. Ferner geht es im Drama meist sentimental zur Sache. Es gibt menschliche Konflikte und Probleme, die gelöst werden müssen. Da kann der Zuschauer von der ersten bis zur letzten Sekunde mitfiebern und auf jeden Fall auch auf große Gefühle hoffen.

Public Enemies

Public Enemies

Basierend auf Autor Bryan Burroughs Buch Public Enemies: Amerikas größter Kriminalitätswelle und der Geburt des FBI, 1933-43, folgt Regisseur Michael Manns ausuferndes historisches Krimi-Drama den Bemühungen des Top-FBI-Agenten Melvin Purvis bei der Festnahme des berüchtigten Bankräubers John Dillinger. Ein Volksheld der amerikanischen Öffentlichkeit, dank seiner Vorliebe die Banken auszurauben, die viele für die Weltwirtschaftskrise verantwortlich hielten. Kein Gefängnis konnte ihn halten und seine Heldentaten machten ihn bei den einfachen Leuten beliebt, während sie im ganzen Land

The Danish Girl [dt./OV]

The Danish Girl (Film)

In der Buchverfilmung "The Danish Girl" geht es um die Geschichte des Landschaftsmalers Einar Wegener und seiner Frau, der Portraitmalerin Gerda Wegener. Diese bittet ihren Mann für eine weibliche Figur einzuspringen und für sie Portrait zu stehen. Ihr Mann entdeckt bei diesem Unterfangen, dass er sich im Körper eines Mannes gefangen fühlt und schon immer das Bedürfnis hatte, als Frau zu leben. So erzählt der Film die Geschichte über seinen Weg zur Geschlechtsumwandlung und der sehr enge aber liebevolle Umgang mit seiner Frau. Obwohl der Film immer als wahre Begebenheit vermarktet

Krabat [DVD]

Krabat – der Film

In dem Film Krabat geht es um den Jungen obdachlosen, mittellosen Krabat, der vor Kurzem seine Eltern verloren hat und versucht alleine zu überleben. Auf seiner Reise wird er von einem Mühlenwärter aufgenommen. Schnell merkt Krabat das hier etwas nicht mit rechten Dingen zugeht, scheint der Meister magische Kräfte zu haben. Nach einiger Zeit wird er in die magischen Künste eingeweiht und erhält die Möglichkeit, selbst magische Kräfte zu entwickeln. Alles hat aber seine Schattenseiten, so findet Krabat irgendwann auf tragische Weise heraus, wieso sein Meister schon so viele Jahre lebt

Ajami - Stadt der Götter [2 DVDs]

Ajami – Stadt der Götter (Film)

Der Film Ajami - Stadt der Götter besteht aus fünf Handlungssträngen, von denen jeder nicht-chronologisch dargestellt wird. Einige Ereignisse werden mehrmals aus verschiedenen Perspektiven und von verschiedenen Protagonisten wiedergegeben. Der junge israelische Araber Nasri, der im Viertel Ajami in Jaffa lebt, erzählt den Film. In der ersten Geschichte geht es um Nasris Nachbar, der von einem Clan ermordet wird. In der zweiten Story geht es um Malek, der bei dem Restaurantbesitzer Abu Elias arbeitet, um genug Geld für die Knochenmarktransplantation seiner kranken Mutter zu verdienen. Die

Spider

Spider (Film)

Der Film "Spider" spielt in den Siebzigern in London. Der junge Dennis „Spider“ Cleg, gespielt von dem hochbegabten Ralph Fiennes, den man aus unzähligen Rollen und Filmen kennt, kämpft mit schizophrenen Gedanken. Er versucht nach seiner Entlassung aus der Psychiatrie, so gut er kann, wieder in ein normales Leben zu finden. Geplagt von „Erinnerungen“ die sich zum Teil nur in seinem Kopf abspielen, kann er bald nicht mehr Wahrheit von Lüge unterscheiden und gerät in eine heikle Situation. Im Lauf des Films wird klar, welche Realität Spider sich einbildet und welche Geschehnisse

Monsieur Chocolat [dt./OV]

Monsieur Chocolat – eine französische Filmbiografie

Die französische Biografie Monsieur Chocolat des Rafael Padilla, der bereits im jungen Alter von gerade einmal 50 Jahren an Tuberkulose stirbt, erzählt dessen Lebensgeschichte. Berühmt geworden durch seine Zirkusauftritte mit seinem Duo-Partner George Footit, bei welchen er einen „schwarzen dummen Affen“ verkörperte, ändert sich Padillas Einstellung zu Ruhm und Gesellschaft nach einem kurzen Gefängnisaufenthalt. Er erkennt, dass seine Anerkennung auf Rassismus und falschem Stolz aufbaut und erhebt sich gegen seine Peiniger und schlägt einen neuen Weg ein. Dieser führt ihn

Heartbeats [dt./OV]

Heartbeats – Romanze und Musik Film

Ganz nach dem Lebensmotto des Regisseurs und Drehbuchautors Duane Adler "mit Musik und Tanz lassen sich Brücken bauen", erzählt der Film "Heartbeats" die Geschichte zweier Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und durch ihre Liebe zum Tanz und der Musik zueinander finden. Der indische Choreographen Aseem und die US-amerikanische Hip Hop Tänzerin Kelli, die ihrem Leben das Tanzen widmet treffen auf einer Hochzeit im indischen Mumbai aufeinander und erleben dort die Zeit ihres Lebens. Kellis Eltern, die mit dem Ausflug nach Indien eigentlich die Tanzlust ihrer Tochter

Verblendung

Verblendung – der erste Teil der Millenium-Trilogie

Im Film Verblendung - dem ersten Teil der Millenium Trilogie - geht es um den schwedischen Journalist Mikael Blomkvist, Herausgeber des Millennium-Magazins, der eine Verleumdungsklage von Milliardärsfinanzier Hans-Erik Wennerström erhält. Nach seiner Gefängnisstrafe wird er von Henrik Vanger, dem Patriarchen der wohlhabenden Familie Vanger, angeheuert, um seine seit Jahrzehnten verschwunden Nichte Harriet zu finden. Überzeugt davon, den Fall irgendwie aufzuklären nimmt er den Auftrag an. Er beleuchtet die ganze Familienhistorie der Vangers und stößt auf einige Ungereimtheiten.

Verdammnis

Verdammnis – der zweite Teil der Millennium-Trilogie

Der schwedische Film „Verdammnis“ ist der Sequel der Millennium-Trilogie von Stieg Larsson, der bereits 2004 starb. Die goldene Mitte der drei Teile ist fast noch düsterer und brutaler als der Vorgänger „Verblendung“. Es gibt eine Unmenge an Personen in dem Thriller. Nachdem im ersten Teil die beiden Hauptcharaktere Mikael Blomkvist und Lisbeth Salander vorgestellt wurden und man sie bereits kennt, wird es im zweiten Teil so richtig spannend. Es geht darum, einen russischen Mädchenhändlerring auffliegen zu lassen. Lisbeth Salander, die anarchistische Protagonistin, erhält einen

LiebesSpiel

Liebes Spiel (Film)

In Liebes Spiel geht es um eine Liebesgeschichte und um die Spielsucht, die diese Liebe gefährdet. Ein junger attraktiver Mann, Zivildienstleistensender und eine junge attraktive Frau, Übersetzerin, begegnen sich in der Großstadtdschungel. Sie treffen immer wieder aufeinander und fühlen sich schließlich zueinander hingezogen. Die Beiden verbringen eine wunderschöne gemeinsame Zeit miteinander. Ihr Glück ist nicht von langer Dauer, es gibt ein dunkles Geheimnis. So plötzlich wie die junge Frau auftauchte, so schnell verschwindet sie wieder. Der junge Mann macht sich verzweifelt auf die

Über tausend Jahre Drama-Tradition

Auch wenn Drama heute auch als Filmgenre bekannt ist, so geht die Tradition schon viele Jahrtausende zurück. Im antiken Griechenland war das Drama eine bestimmte Form der Dichtung, in der verschiedene Akteure in unterschiedlichen Rollen zu finden sind. Aus diesem Begriff leitet sich auch das Drama im Film ab, wenn auch die Bedeutung heute nicht mehr ganz deckungsgleich ist. Wer sich heute ein Drama anschaut, der möchte meist kleine Geschichten genießen, in denen es um verschiedene Konflikte menschlicher Art geht. Das können Konflikte in Beziehungen oder in der Familie sein, die dann im Verlauf des Films gesteigert und aufgelöst werden. Am Ende gibt es nicht immer ein Happy End im Drama, weshalb diese Filme nicht jedermanns Geschmack treffen.

Drama ist ein Überbegriff für ganz verschiedene Filme. Gemeinsam haben die meisten Filme dieser Art jedoch, dass sie relativ ruhig erzählt werden. Während es im Action oder Abenteuer Film oft schnell, laut und opulent zur Sache geht, sind Dramen sehr ruhig, beinahe schon langweilig. Aber diese Langeweile ist meist nur oberflächlich, da es auch um innere Konflikte geht, die die Schauspieler darstellen müssen. Entsprechend muss sich der Zuschauer auch auf einen solchen Film einlassen, was am Ende aber auf jeden Fall belohnt werden kann. Zwar stehen nicht Adrenalin und Lacher im Vordergrund, aber dafür ehrliche Gefühle und kluge Wahrheiten über das Leben. Viele große Filmklassiker gehören zum Genre des Dramas. Im Kino gibt es auch heute noch zwischen all den Blockbustern genügend Filme dieser Gattung. Ebenso gibt es auch jede Menge toller Veröffentlichungen, die für die heimische Filmsammlung gekauft werden können. Da diese Filme meist auch nicht allzu effektreich gedreht werden, lassen sich auch heute noch alte Filme des Genres wunderbar genießen.

X