Lachen bis der Arzt kommt

komoedie-und-unterhaltungKomödie & UnterhaltungWenn sie bei einem Film mal so richtig abschalten und lachen wollen, dann sind die Komödien vielleicht die richtige Wahl für sie. Gute Komödien und Unterhaltungsfilme sind aber nicht nur etwas für die Freude an der Sache und die Lachmuskeln, sondern oftmals auch richtig gut gemachte Filme. Interessanterweise denken viele bei der Komödie an Filme der jüngsten oder etwas älteren Zeit. Dabei hat das Genre schon über zweitausend Jahre auf dem Buckel. Die Komödie wurde in der Antike erfunden und in Theatern aufgeführt. Es heißt so viel wie Lustspiel und die Funktion ist nicht weit davon entfernt. Was auch heute noch unter modernen Komödien verstanden wird. Die Filme dienen dem Zweck des Lachens. Was meist nach leichter Kost aussieht, aber filmisch und schauspielerisch meist auf sehr hohem Niveau geschieht. Also auch mit Blick auf die Kinohistorie, kommen sie an guten Komödien nicht vorbei.

Reine Nervensache 2

Reine Nervensache 2

Der erste Teil war so beliebt und erfolgreich, dass ein zweiter folgen konnte. 2002 erschien "Reine Nervensache 2", der ebenfalls von Harold Remis inszeniert wurde und die wunderbar aufspielenden Robert De Niro und Billy Crystal in den Hauptrollen zeigt. De Niro spielt den Mafiaboss Paul Vitti, der aus dem Gefängnis freikommt und in die Obhut seines Psychiaters gegeben wird, der von Crystal gespielt wird. Erneut sorgt der Film für einige Lacher, denn die Formel Mafiaboss mitsamt Psychiater funktioniert erneut auf den Punkt genau. Vor allem die beiden Hauptdarsteller sorgen dafür, dass der Film funktioniert.

Neid

Neid

Lustig wird es im Film "Neid", der Ben Stiller und Jack Black in den Hauptrollen zeigt. Daneben lässt sich die Besetzung mit Amy Poehler, Christopher Walken und Rachel Weisz aber auch sehen. Es geht um die Figuren Tim Dingman und Nick Vanderpark, die beste Freunde sind. Eines Tages entwickelt Vanderpark ein Spray, mit dem Hundehaufen entfernt werden können und hat damit großen Erfolg. Doch mit dem wachsenen Erfolg wächst der Neid auf Seiten von Tim Dingman. Sicherlich ist der Film nicht die größte Komödie aller Zeiten, doch ein paar Lacher gibt es mit Sicherheit.

Ocean's Eleven [dt./OV]

Ocean’s Eleven – Teil 1 der Ocean’s Trilogie

Filme über Raubüberfälle haben in Hollywood eine lange Tradition. So verwundert es auch nicht, dass es sich bei "Ocean´s Eleven" um ein Remake des Films “Frankie und seine Spießgesellen” aus dem Jahr 1960 handelt. Die Geschichte ist kurz erzählt: Danny Ocean will das Casino-Hotel Bellagio in Las Vegas ausrauben. Spannend ist aber, wie ihm das gelingt. Er stellt ein schlagkräftiges Team zusammen. Ein toll inszenierter Film von Steven Sonderbergh, in dem sich Stars wie George Clooney, Matt Damon, Brad Bitt, Andy Garcia, Don Cheadle, Julia Roberts und mehr die Klinke in die Hand geben.

Marley & Ich

Marley & Ich

Wer Tiere liebt, dürfte bei diesem Film wohl auch die ein oder andere Träne vergießen. Zum einen wegen der Lacher, da es sich bei “Marley & Ich” um eine Komödie handelt, aber auch wegen der traurigen Momente, die es ebenfalls im Film gibt. Jennifer Aniston und Owen Wilson sind in den Hauptrollen zu sehen, doch ihnen stiehlt ein Labrador die Show. Marley, wie der Hund heißt, stellt alles auf den Kopf. Gleich 22 verschiedene Hunde haben Marley dargestellt. Dieser Film geht zu Herzen und kann von der ganzen Familie gesehen werden.

Ghostbusters (2016) [dt./OV]

Ghostbusters – Die Geisterjäger Ladys

Die Ghostbusters sind natürlich weltbekannt. Im Jahr 2016 bekam das Franchise eine Neuauflage in Form von "Ghostbusters – Die Geisterjäger Ladys". Statt vier Herren treten diesen Mal vier Damen an, um Geister zu jagen. In den Hauptrollen zu sehen sind Melissa McCarthy, Kate McKinnon, Leslie Jones und Kristen Wiig. Paul Feig saß auf dem Regiestuhl. Der Film wurde skeptisch betrachtet, da eben nicht mehr die klassischen Figuren mit an Bord waren. Dennoch kann der Film überzeugen und bietet gelungene Unterhaltung mit hohem Spaßfaktor.

Little Man

Little Man

Die Filmkomödie "Little Man" handelt tatsächlich von einem kleinen Mann, der nach einer Gefängnisstrafe eigentlich das Leben als Dieb aufhören will. Doch wird ihm ein hoher Preis für einen besonderen Diebstahl angeboten. Um sich vor der Polizei zu schützen, wird Calvin Sims vor die Tür eines Ehepaares gelegt, das sich ein Kind wünscht. Insgesamt also eine interessante Geschichte, die nur bedingt bei den Kritikern überzeugen konnte. Für Produktion und Drehbuch war unter anderem Keenan Ivory Wayans verantwortlich, der auch die Regie übernahm.

Tell - Jeder Schuss ein Treffer!

Tell – Jeder Schuss ein Treffer

Diesen Namen dürfte wohl jeder kennen. In “Tell – Jeder Schuss ein Treffer” geht es natürlich um den legendären Schweizer Nationalhelden Wilhelm Tell, der gekonnt mit Pfeil und Bogen seinem Sohn ein Apfel vom Kopf geschossen hat. Ob die Figur nun historisch so belegt ist, ist diesem Film eh egal. Hier geht es vor allem um Humor und der ist in großer Menge vorhanden. Mike Eschmann hat dafür mit seiner Regie gesorgt und setzt auf die Darsteller Mike Müller, Axel Stein, Christian Tramitz, Ellenie Salvo Gonzales und Udo Kier.

Sams im Glück

Sams im Glück

Schon zum dritten Mal konnten sich Freunde des Sams auf eine Verfilmung der wundersamen Figur, die von Paul Maar erdacht wurde, freuen. 2012 erschien der Film "Sams im Glück", bei dem Peter Gersina Regie führte und Christine Urspruch nach 2001 und 2003 erneut in die Rolle des Sams schlüpfte. Beim Sams handelt es sich um ein Wesen, dass weder Junge noch Mädchen ist. Es kommt immer am Samstag, daher auch der Name, während es beispielsweise Sonntag Sonnenschein gibt, Dienstag dem Dienst gehört, es Donner am Donnerstag gibt und Freitag frei ist.

Mambo Italiano

Mambo Italiano

2003 erschien mit “Mambo Italiano” eine spritzige Filmkomödie, die allerdings nicht aus Italien sondern aus Kanada stammt. Der auf Englisch gedrehte Film wurde von Emile Gaudreault inszeniert und zeigt unter anderem Luke Kirby und Ginette Reno in den Hauptrollen. Der Film handelt von Angelo Barberini, der sein Elternhaus verlässt, aber nicht heiraten will. Dass er eine Beziehung zu einem anderen Mann, Nino Paventi, hat, gefällt den Eltern gar nicht. Entsprechend sind auch die Konflikte vorprogrammiert, die hier gelöst werden müssen, aber auch für einige Lacher sorgen.

Missverstanden [OmU]

Missverstanden

2014 konnte “Missverstanden” Premiere in Cannes feiern. Im Jahr darauf war der Film dann auch in Deutschland zu sehen, erstmals auf dem Filmfest Hamburg. Es ist ein italienisch-französischer Film, bei dem Asia Argento Regie führte. In der Hauptrolle zu sehen ist unter anderem auch Charlotte Gainsbourg. Es geht um das Mädchen Aria, gespielt von Guilia Salerno, die in Rom aufwächst und sehr einsam ist. Weder von ihren Geschwistern noch ihren Eltern erhält sie die Liebe, die sie braucht. So streift sie durch die Stadt und trifft auf eine schwarze Katze.

Filme, die einfach Spaß machen

Komödien sind nicht immer Komödien. Es gibt ganz unterschiedliche Arten und Ausführungen. Manche sind darauf ausgelegt, dass die Lachmuskeln ordentlich etwas zu tun bekommen und ein Lacher auf den nächsten folgt. Andere sind hingegen gar nicht so auf das Lachen angelegt, sondern mehr darauf eine freundliche, spaßige und heitere Unterhaltung zu bieten. Das kann auch oft bei romantischen Komödien der Fall sein. Diese legen eher eine gesunde Heiterkeit an den Tag und weniger Momente, die zum Ausbruch eines Lachers animieren. Da kann es ganz unterschiedliche Geschmäcker geben, denn auch wenn die meisten Menschen Komödien mögen, so gibt es im Detail doch große Unterschiede bei den Favoriten. Tendenziell werden solche Streifen geschaut, um einfach sorglose Unterhaltung genießen zu können.

Natürlich können Komödien sich auch mit ganz anderen Genres vermischen. Es gibt beispielsweise romantische Filme, die auch humorvoll sind, oder aber auch Spionagekomödien. Selbst Filme, die gleichzeitig lustig und traurig sind, gibt es am Markt. Die werden umgangssprachlich auch Dramödien genannt. Dabei werden zwar zu Herzen gehende Geschichten erzählt, diese werden aber auch mit Witzen aufgeheitert. Dadurch ergeben sich manchmal ganz interessante Filmmomente, wie sie in anderen Genres so nicht vorkommen können.

Generell gilt sowieso, dass eine Komödie meist ein enorm gut gemachter Filme ist. Durch die leichte Unterhaltung wird oft der Eindruck erweckt, dass die Filme technisch oder vom Anspruch dem Drama nicht das Wasser reichen können. Dabei ist eine gute Komödie das Resultat eines starken Drehbuchs, guter Regie und perfekt aufspielenden Schauspielern. Im Grunde ist die Komödie also ein Genre, das sie auf jeden Fall ernst nehmen können. Was es für gute unterhaltende Filme dieser Art gibt, können sie in dieser Kategorie entdecken.

X