Hochspannung bis zur allerletzten Sekunde

thrillerThrillerHier sind sie an der genau richtigen Adresse, wenn sie auf der Suche nach Filmen des Thriller Genres sind. Diese Gattung hat enorm viele und vor allem gute Werke hervorgebracht, bei denen Hochspannung bis zur letzten Sekunde garantiert wird. Der Begriff Thriller stammt aus dem Englischen und kann frei übersetzt werden mit “spannender Film”. Genauer aber bedeutet der Begriff so viel wie Erregung und Schauer. Kurzum: Ein Thriller sorgt dafür, dass der gesamte Körper angespannt ist, da der Film die gesamte Zeit über in einem unaufgelösten Status bleibt und sich erst zum Ende hin entspannt. Ein solcher Film beginnt mit einem Geschehnis, das den restlichen Film über behandelt wird. Das kann beispielsweise ein Mord sein. Das Genre setzt dann auf kontinuierliche Spannung, sodass der Zuschauer bis zum Schluss im Unklaren darüber gehalten wird, wie sich alles entwickeln wird. Ein guter Thriller sorgt auch dafür, dass nach dem Film das Herz noch einige Zeit schneller schlagen wird.

Colombiana [dt./OV]

Colombiana – der Film

Heute stellen wir Euch den Film Colombiana vor, mit den dazugehörigen Eckdaten zu den Dreharbeiten des Films, einiges zum Inhalt des fertig produzierten Films sowie eine Übersicht über die Meinungen der Zuschauer, die den Film bereits gesehen haben. Im Fazit lesen Sie, ob es sich lohnt, etwas Zeit für das Anschauen des Films zu investieren. Colombiana – Besetzung / Darsteller, Regie und Drehorte Der Filmstart in Deutschland war vor sieben Jahren, am 15.09.2011, der Film ist als Luc-Besson-und Ariel Zeitoun Produktion in Form einer intensiven Zusammenarbeit zwischen Frankreich

The Descent - Abgrund des Grauens (FSK 16)

The Descent – Abgrund des Grauens

The Descent- Abgrund des Grauens ist ein 2005 entstandener Horrorfilm aus Großbritannien. Neil Marshall, der nicht nur Regie führte, sondern auch das Drehbuch schrieb, war bereits für den Film Dog Soldiers verantwortlich, der als Vertreter des Werwolf-Horrorfilms gilt. Während der The Descent Film vor allem in den USA, sowie Großbritannien auf großes Interesse stieß, war der Horrorfilm in Deutschland weniger erfolgreich. In The Descent- Abgrund des Grauens gehen sechs Frauen auf eine Höhlenerkundung in die amerikanischen Appalachen. Sarah, die nach dem Unfalltod des Ehemannes

Transsiberian

Transsiberian – der Film

Transsiberian ist ein Thriller in der Kälte mit frischer, intensiver Atmosphäre. Transsiberian ist aus dem Jahr 2008, der auf der Transsibirischen Eisenbahn gedreht wurde und in der die Reise eines amerikanischen Paares von China nach Russland zum Albtraum wird, nachdem sie sich mit einem Paar Mitreisenden angefreundet haben. Als internationale Koproduktion von Deutschland, Großbritannien, Spanien und Litauen wurde der Film von Brad Anderson und den Stars Woody Harrelson, Emily Mortimer und Ben Kingsley inszeniert. Die Dreharbeiten begannen im Dezember 2006 in Vilnius, Litauen, mit

Thriller haben eine lange Tradition

Genau wie auch andere Gattungen hat auch der Thriller eine lange Tradition, wenn es um das Kino geht. Viele gute Filme stammen schon aus den vierziger Jahren. Alfred Hitchcock ist ein Name, der eng mit dem Genre in Verbindung steht. Dabei gibt es auch viele Überschneidungen mit anderen Genres. Beispielsweise dem Kriminalfilm. Jedoch ist es keinesfalls so, dass der Zuschauer in einem Thriller nicht wüsste, wer der Antagonist ist. Es geht vielmehr darum, dass die Spannung sich dadurch aufbaut, dass zwischen den Charakteren im Film ein Wettrennen entsteht und nicht klar wird, wie diese Figurenkonstellationen am Ende aufgelöst werden. Gewalt ist in solchen Filmen oftmals ein wichtiger Faktor, aber nicht ausschließlich. Zumindest gibt es auch in Psychothrillern das Spiel mit den Nerven, ohne dass jemals eine Waffe zum Vorschein kommen muss.

Letztendlich haben natürlich viele Filme den Anspruch, dass sie spannend inszeniert sind. Thriller treiben diesen Anspruch aber auf die Spitze und wollen eine Spannung erzeugen, die kaum noch auszuhalten ist. Das geschieht auch häufig dadurch, dass für den Zuschauer unangenehme Szenen zu sehen sind, bei denen eben nicht der strahlende Held um die Ecke kommt, um für Rettung in letzter Sekunde zu sorgen. Ohnehin sollten sie beim Thriller nicht unbedingt immer ein Happy End erwarten. Das macht aber einen Teil der Spannung aus, da es eben keine Garantie dafür gibt, dass am Ende eine feuchtfröhliche Stimmung herrschen wird. Zuweilen sind Thriller sogar enorm bedrückend und hinterlassen Zuschauer, die auch noch Stunden nach der Sichtung vieles zum Nachdenken haben. Wenn dieses Genre ganz nach ihrem Geschmack ist, finden sie hier in den Reviews auf jeden Fall viele gute Filmvorschläge.

X