Ghostbusters – Die Geisterjäger Ladys

Der Film „Ghostbusters“ aus dem Jahr 2016, ist die Neuverfilmung des Original „Ghostbusters – Die Geisterjäger„. Der große Unterschied zum Original ist dabei, das es sich in dieser Version um weibliche Geisterjäger dreht. Die paranormale Forscherin Abby Yates und die Physikerin Erin Gilbert versuchen zu beweisen, dass Geister in der modernen Gesellschaft existieren. Als von merkwürdigen Erscheinungen in Manhattan berichtet wird, wenden sich Gilbert und Yates an Ingenieurin Jillian Holtzmann und bitten diese um ihre Hilfe. Patty Tolan, eine lebenslange New Yorkerin, die die Stadt in- und auswendig kennt, schließt sich dem Team an. Mit Protonenpaketen und viel Attitüde bewaffnet, bereiten sich die vier Frauen auf eine epische Schlacht vor, als mehr als 1.000 schelmische Ghule auf dem Times Square erscheinen.

Dauer: 116 Min.
FSK: ab 12 Jahren
Jahr:
Regie: Paul Feig
Produzenten: Ivan Reitman, Amy Pascal
Hauptdarsteller: Kristen Wiig
Nebendarsteller: Melissa McCarthy, Kate McKinnon, Leslie Jones, Chris Hemsworth, Cecily Strong, Andy García, Charles Dance, Michael K. Williams, Matt Walsh, Ed Begley junior, Neil Casey, Steve Higgins, Michael McDonald, Karan Soni
Genres: Fantasy, Komödie & Unterhaltung, Science Fiction
Studio: Columbia Pictures
Sprachen: Deutsch, Englisch

Ghostbusters – Besetzung / Darsteller, Regie und Drehorte

Ghostbusters ist ein Remake aus dem Jahr 2016, eine übernatürliche Komödie unter der Regie von Paul Feig und von Feig und Katie Dippold geschrieben. Die Filmstars Kate McKinnon, Neil Casey, Melissa McCarthy, Cecily Strong, Kristen Wiig, Leslie Jones, Andy García und Chris Hemsworth sind in den Hauptrollen zu sehen. Es handelt sich hierbei um den dritten Spielfilm des Ghostbusters-Franchise und soll als neuer Teil die Reihe neu entfachen. Die Geschichte handelt von vier Frauen, die sich in der Stadt die niemals schläft, New York, auf Geisterjagd begeben.

Ein dritter Ghostbusters-Film hatte sich nach der Veröffentlichung von Ghostbusters II im Jahr 1989 in verschiedenen Entwicklungsphasen befunden. Als Folge der Weigerung des Original-Darstellers Bill Murray, sich für das Projekt und den Tod seines Schauspielkollegen Harold Ramis im Jahr 2014 zu engagieren, entschied sich Sony dazu, die Serie neu zu starten. Ein Teil der Besetzung die im Originalfilm zu sehen sind, spielen hier in kleinen Kameenauftritten in ganz neuen Rollen mit. Die Veröffentlichung der rein weiblichen Besetzung, zog eine negative öffentliche Reaktion der Öffentlichkeit und des Internets nach sich.

Handlung & Story vom Film Ghostbusters

Die Physikerinnen Erin Gilbert und Abby Yates haben ein Forschungsbuche über das Übernatürliche zusammen verfasst, welches sich mit der Existenz von Geistern und anderen paranormalen Phänomenen beschäftigt. Abby und die leicht exzentrische Ingenieurin Jillian studieren zusammen an einer technischen Universität. Erin selbt verwarf die Suche nach Übernatürlichem und ist zu diesem Zeitpunkt Professorin an einer angesehenen University. Abby möchte das Buch wiederveröffentlichen, aber Erin die um ihre Karriere fürchtet, überredet sie es sich noch einmal anders zu überlegen. Als Gegenleistung muss sie allerdings bei einer Untersuchung für Paranormales teilnehmen.

Bei diesem Unterfangen finden die Frauen einen diabolischen Geist. Dieses Ereignis führt dazu, dass Erin ihren Glauben an das Übernatürliche wieder findet. Als Videomaterial der Ereignisse online veröffentlicht wird, wird Erin gefeuert. Daraufhin schließt sie sich Jillian und Abby an. Über einem chinesischen Restaurant eröffnen die drei ein Büro, welches sich auf die Jagd und Untersuchung von Geistern konzentriert. Um ihre Arbeit zu erleichtern bauen sie spezielle Geräte, um Geister zu fangen und damit studieren zu können. Als Hilfe stellen sie den attraktiven aber nicht besonders hellen Kevin Beckman als Rezeptionisten ein.

Patty Tolan, eine MTA-Mitarbeiterin, wird Zeugin eines Geistes, der in einer U-Bahnlinie auftaucht und kontaktiert die Gruppe, damit sie sich dem Fall annehmen. Sie finden und fangen den Geist mit Jillians Protoneneindämmungslaser. Sie entwickeln ihre Geräte und Erfindugnen weiter und benennen sich schließlich als „Ghostbusters“. Patty, die über geschichtlich relevantes Wissen über New York City verfügt und einen Leichenwagen zur Verfügung stellen kann, schließt sich dem Team an.

Neue Geister werden von unbekannten Geräten herbeigerufen. Es stellt sich heraus das diese von Rowan North gebaut wurden. Er ist ein Okkultist, der versucht, die Geister-Apokalypse herbeizuführen. Als Rowan ein neues Gerät bei einem Live-Konzert aktiviert, erschient ein Geist. Die Ghostbusters erscheinen und fangen den Geist vor der Menge ein. Dr. Martin Heiss forder die Ghostbusters heraus, da er nicht an Geister glaubt und dafür bekannt ist, Betrüger auffliegen zu lassen. Erin, die von seiner unverschämten Art entzürnt wird, berfreit den Geist als Beweis. Der Geist wirft den Dr. aus dem Fenster und verschwindet dann wieder.

Bürgermeister Bradley und seine Sekretärin Jennifer Lynch lassen die Ghostbuster zu ihnen ins Büro bringen. Dort enthüllen sie den vier Frauen, dass die Stadt sich des Geisterproblems in New York bewusst ist und ihre Hilfe benötigt wird. Sie müssen sich allerdings darauf einigen, in der Öffentlichkeit von Bürgermeister und Staat als Betrüger deklariert zu werden, aber heimlich finanzielle Unterstützung zu bekommen. Auf der Suche nach Rowan entdecken die Ghostbusters, dass dieser seine Geräte entlang des Times Square befestigt. Sie finden Rowan im Keller eines Hotels zusammen mit einem Portal zur Geisterdimension.

Rowan begeht Selbstmord, um die Gefangennahme zu verhindern, woraufhin Jillian das Portal schließt. Erin findet dann eine Ausgabe von ihrem Buch in den Unterlagen und ihr wird klar, dass Rowan Selbstmord begangen hat, damit er zum Geist wird, um eine Geistarmee zu befehligen. Er kehrt tatsächlich als imposanter Geist zurück und bringt Abby und Kevin in seine Gewalt. Kevin, geführt von Rowan, öffnet das Portal und lässt unzählig Geister frei. Die Polizei ist sofort mit der Situation überfordert, aber die Ghostbusters schlagen sich durch die Horden von Geistern zum Portal.

Um sie aufzuhalten nimmt Rowan die Gestalt des Geistes aus dem Ghostbusters-Logo an, vergrößert sich enorm und beginnt damit die Stadt zu zerstören. Das Team erarbeitet einen Plan, der das Portal schließen und die paranormalen Wesen in ihre Dimension zurückzubringen soll. Der Plan gelingt, aber Rowan nimmt Abby in die andere Welt mit sich. Erin hetzt ins Portal und rettet Abby während Rowan ausgelöscht wird. Der Bürgermeisters willigt weiterhin ein, die Forschungsbemühungen der Damen insgeheim zu unterstützen, während er sie in der Öffentlichkeit weiterhin als Betrüger anprangert.

Fazit & Kritiken zum Film Ghostbusters

Eine rein weibliche Besetzung verleiht dem Material eine frische Note, aber lassen wir den Gender für einen Moment beiseite. Die wahre Stärke des Films ist, dass er vier der lustigsten Menschen auf dem Planeten zusammenbringt, um die neuen Ghostbusters zu werden. Es ist kein Zufall, dass die Leads alle Erfahrung in Saturday Night Live haben. Jones und McKinnon sind in der aktuellne Besetzung, Wiig ist ein Alumnus, und McCarthy hat mehrere Male gehostet. Das bedeutet, dass alle den Wert von Teamarbeit bei der Erstellung von Comedy verstehen. Die Art und Weise, wie die Schauspielerinnen Chemie kreieren, die Entscheidungen der anderen ausspielen und sich gegenseitig für Witze einsetzen, hilft dem Film, konstante Lacher zu erzeugen.

Alle vier sind großartig, aber Kate McKinnon ist eine herausragende Persönlichkeit, die ihrer Figur eine verblüffend verrückte Energie verleiht. Mit ihrer seltsamen Garderobe, ihrem schelmischen Gesichtsausdruck und ihrer stets unbeeinträchtigten Einstellung wird Holtzmann zum Ghostbuster, von dem man nicht wegsehen kann. Zu sagen, dass sie eine Oscar-Nominierung für die beste Nebendarstellerin verdient, ist keine Übertreibung. Den einzigen wirklichen Fehler den wir im Film wahrnehmen können ist der Bösewicht. Rowan ist nicht besonders gut entwickelt. Wir sind nie ganz sicher, wer er ist oder warum er so wild darauf ist, einen Strom von Geistern auf die Welt loszulassen. Ihm eine größere Dimension zu geben, hätte die Bedrohung erhöht, die er darstellt.

X