ParaNorman (Film)

In dem 3D Stop-Motion-Horrortrickfilm ParaNorman geht es um den Jungen namens Norman, der mit Geistern kommunizieren kann. Die Geister irren auf der Erde umher, da sie alle unerledigte Geschäfte in der Welt der Lebenden umhertreibt. Norman hat die Aufgabe, den Fluch einer Hexe zu beenden, der diese Geister auf der Erde festhält. Er ist zu spät, um die Toten am Jahrestag des Todes der Hexe aufzuhalten. Ihr Fluch der über der Stadt liegt besteht bereits seit 300 Jahren. Um die Stadt von dem Fluch zu erlösen muss er der Hexe klarmachen, dass auch er ein Ausgestoßener ist und ihre Probleme und Leiden verstehen kann.

Dauer: 92 Min.
FSK: ab 12 Jahren
Jahr:
Regie: Chris Butler, Sam Fell
Produzenten: Travis Knight, Arianne Sutner
Hauptdarsteller: Kodi Smit-McPhee, Tucker Albrizzi, Anna Kendrick
Nebendarsteller: Casey Affleck, Christopher Mintz-Plasse, Leslie Mann, Jeff Garlin, Elaine Stritch, Bernard Hill, Jodelle Ferland, Tempestt Bledsoe, Alex Borstein, John Goodman
Genre: Anime
Studio: NBC Universal
Sprachen: Deutsch, Englisch

ParaNorman – Besetzung / Darsteller, Regie und Drehorte

ParaNorman ist ein US-amerikanischer 3D-Stop-Motion-Horrortrickfilm. Produziert von Laika, vertrieben von Focus Features und veröffentlicht am 17. August 2012. ParaNorman ist der erste Stop-Motion-Film bei dem ein 3D-Farbdrucker für den Entwurf und die Entwicklung der Gesichter der Protagonisten verwendet wurde. Der Film erhielt Nominierungen für den Oscar 2012 für den besten Animationsfilm.

Die Produktion des Stop-Motion-Animationsfilms fand in den Laikas Studio in Hillsboro, Oregon statt. Insgesamt dauert die Produktion des Filmes drei Jahre, wobei zwei Jahre auf die reine Animationsphase entfielen. Die Arbeiten zu dem Film starteten 2009.

Für den Film wurden einige bekannte deutsche Synchronsprecher herangezogen:

  • Norman Babcock gesprochen von David Kunze
  • Courtney Babcock gesprochen von Gabrielle Pietermann
  • Kim Hasper als Mitch Downe
  • Klaus Sonnenschein als Mr. Prenderghast
  • Cathlen Gawlich als Sandra Babcock

Handlung & Story vom Film ParaNorman

Norman Babcock ein 11-jähriger Junge lebt in der kleinen Stadt in Massachusetts, mit den Namen Blithe Hollow. Er hat die Fähigkeit mit seiner verstorbenen Großmutter und diversen anderen Geistern in der Stadt zu kommunizieren. Fast niemand glaubt ihm weshalb er emotional von seiner Familie isoliert ist und von seinen Schulkameraden verspottet wird. Sein bester Freund, Neil Downe, ist ein übergewichtiger Junge der sich gerne selbst auf den Arm nimmt und in Norman eine verwandte Seele findet. Nach der Probe eines Schulstücks zur Erinnerung an die Hinrichtung einer Hexe vor drei Jahrhunderten, werden die Jungs von Normans entfremdetem und scheinbar geistesgestörtem Onkel Prenderghast konfrontiert. Dieser eröffnet seinem Neffen, dass er bald ein Ritual zum Schutz der Stadt durchführen muss. Bald nach dieser Begegnung stirbt Herr Prenderghast.

Während der offiziellen Aufführung des Schulstücks hat Norman eine Vision von der Vergangenheit der Stadt, in der er von Städtern auf einer Hexenjagd durch die Wälder verfolgt wird. Am nächsten Tag sieht Norman Prenderghast den Geist, der ihm sagt, dass das Ritual mit einem bestimmten Buch vor Sonnenuntergang an diesem Tag durchgeführt werden muss. Dann bringt er ihn dazu, zu schwören, die Aufgabe zu erfüllen und Prenderghosts Geist wird freigesetzt und überquert die Schwelle ins Nichts. Norman ist zunächst sehr nachdenklich und ängstlich aber seine Großmutter beschwichtigt ihn und hilft ihm auf die Beine. Norman macht sich auf den Weg, um das Buch aus Prenderghasts Haus zu holen.

Er macht sich dann auf zu den Gräbern der fünf Männer und zwei Frauen, die von der Hexe verflucht wurden. Dort findet er heraus, dass das Buch nur eine Reihe von Märchen ist. Alvin,ein Schulkamerad der die meisten Kinder an der Schule hänselt, kommt an und verhindert, dass Norman die Geschichte vor Sonnenuntergang liest. Norman versucht weiter aus dem Buch zu lesen, ohne Erfolg. Ein geisterhafter Sturm, der der Hexe ähnelt, erscheint in der Luft und ruft die verfluchten Toten herbei, um sich als Zombies zu erheben. Er merkt, dass er alleine nicht gegen die Hexe ankommen kann und holt sich von verschiedenen anderen Kindern Hilfe. Während die Kinder zum Rathaus gehen, werden die Zombies von den Bürgern angegriffen. Während des Aufstands brechen Norman und seine Gefährten in die Archive ein, finden aber nicht die Informationen die sie brauchen. Als der Mob sich zum Angriff auf das Rathaus bewegt, erscheint der Hexensturm über der Menge. Norman klettert den Turm der Halle hinauf, um das Buch zu lesen und das Ritual zu beenden. Die Hexe kann ihn aber aufhalten.

In einem Traum erfährt Norman, dass die Hexe Agatha Penderghast war, ein Medium das zu Unrecht verurteilt wurde. Nach seinem Erwachen trifft Norman die Zombies, der alte Stadtrat, die zugeben, dass sie nur mit ihm sprechen wollten, um sicherzustellen, dass er das Ritual annimmt. Norman versucht den Zombies zu entgehen, damit sie ihn zu Agathas Grab führen können, aber er wird von der Meute in die Enge getrieben. Courtney, Mitch, Neil und Alvin versammeln sich an Normans Seite. Obwohl sich der Mob beruhigt, entfesselt die Hexe ihre Kräfte, um in der ganzen Stadt mehr Chaos anzurichten.

Richter Hopkins führt Normans Familie zum Grab in einem Wald. Bevor sie das Grab erreichen können, trennen Agathas magische Kräfte Norman von den anderen. Norman findet das Grab und interagiert mit Agathas rachsüchtigem Geist. Obwohl sie versucht, ihn wegzustoßen, hält sich Norman fest und sagt ihr, dass er versteht, wie sie sich als Außenseiterin fühlt, dass ihre Rache sie nur zu denen gemacht hat, die ihr Unrecht getan haben und sie schließlich gezwungen haben, sich an glücklichere Tage zu erinnern. Nachdem sie endlich jemandem begegnet ist, der ihre Not versteht, ist Agatha in der Lage, ein gewisses Maß an Frieden zu finden und ins Jenseits zu gehen.

Fazit & Kritiken zum Film ParaNorman

ParaNorman erhielt überwiegend positive Kritiken, da er wunderschön animiert und solide gescriptet ist. Damit spricht er sowohl ältere Generationen als auch Kinder gleichermaßen an. Der unterbewusste Ton von von Gruppendruck und Mob-Mentalität versteckt sich hinter einer gut erzählten und schön inszenierten Geschichte in Kombination mit einer einzigartigen Atmosphäre.

X