Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe

Der Film „Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe“ ist ein Klassiker auf der Filmszene. Es handelt sich um Robert Zimmermann und seine Erlebnisse, um Altersgrenzen in der Liebe und alles, was damit zu tun hat. Robert Zimmermann ist nicht zufällig als Name verwendet, da er somit auf Bob Dylans Namen vor seinem eigentlichen Künstlernamen verweist. Dies wird im Laufe des Filmes auch erklärt. Der Film ist lustig und sehr interessant, weist besonders gute und gelungene Sprüche auf und eine Story, die des Sehens Wert ist. Dafür sprechen übrigens auch die Kritiken.

Dauer: 95 Min.
FSK: ab 12 Jahren
Jahr:
Regie: Leander Haußmann
Produzenten: Sonja Schmitt, Claus Boje
Hauptdarsteller: Tom Schilling, Maruschka Detmers, Christian Sengewald
Nebendarsteller: Julia Dietze
Genre: Komödie & Unterhaltung
Studio: Boje Buck Produktion
Sprachen: Deutsch

Regie, Besetzung & Schauspieler im Robert Zimmermann Film

Der Film Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe ist im Jahre 2008 erschienen. Es ist aber keine erfundene Story, sondern eine Verfilmung des gleichnamigen Romans, den Gernot Gricksch geschrieben hat. Dieser hat dann auch das Drehbuch geschrieben und der Reggisseur Leander Haußmann hat sich dann darum gekümmert. Besonders auffallend sind auch die Schauspieler, die im Film vorkommen. Alle haben einen besonderen Stellenwert in der Filmindustrie und sind auch einer der Gründe, wieso der Film so erfolgreich war. Die Rolle des Robert Zimmermans wird vom Tom Schilling gespielt, der auch in zahlreichen Filmen und Serien präsent war. Seine Partnerin im Film ist die Schauspielerin Maruschka Detmers, die die Monika spielt.

Außerdem sind da noch weitere große Namen dabei, wie Marlen Diekhoff, die in der Rolle der Jennifer Zimmermann vorkommt. Julia Dietze spielt die Lorna, während James Garfunkel die beste Rolle bekommen hat, nämlich sich selbst zu spielen. Kirstin Hesse kommt in der Rolle der Anka vor und Annika Kuhl spielt die Pia Zimmermann. Inga wird von Steffi Kühnert gespielt und Johann Adam Oest stellt den Kurt Zimmermann da. Ludger und Ole werden von Alexis Bug und Christian Sengewald gespielt. Weitere Schauspieler sind auch in anderen Rollen tätig, sodass man zusammenfassend sagen kann, dass von diesem Film viel erwartet werden konnte. So viel Talent auf einem Ort hat einfach gut enden müssen.

Handlung und Inhalt von Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe

Die Story der gesamten Geschichte folgt dem Buch von Gernot Gricksch. Der Film Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe weicht natürlich in bestimmten Stellen vom Roman ab, da es unmöglich ist, in einer Verfilmung alles darzustellen, was in einem Buch vorhanden ist. Doch die Hauptgeschichte ist dieselbe: Der Film berichtet über den sechsundzwanzigjährigen Robert Zimmermann, der ein Videospieldesigner ist. Gerade deshalb ist es so trendy und cool, da er den Traum lebt. Er ist außerdem relativ gut aussehend und amüsant, was besonders wichtig für eine Hauptrolle ist. Robert hat ein normales Leben, obwohl es an verschiedenen Stationen stattfindet. Er schafft es, alles in den Griff zu bekommen und eine Balance zu schaffen. Er hat eine wohl stehende Familie und fährt oft zu Familientreffen in sein gut situiertes Elternhaus. Dabei hat er ein virtuelles Leben, das ihm Spaß macht und nebenbei schafft er es auch, die Liebesbeziehung mit seiner Arbeitskollegin Lorna beizubehalten.

Alles scheint perfekt abzulaufen und man weiß schon, dass irgendetwas passieren muss, um sein Leben zu verändern. Als Robert dann eines Tages auf die zwanzig Jahre ältere Monika trifft, wird sein Leben auf den Kopf gestellt. Monika ist 46 und noch immer attraktiv und selbstbewusst, was Robert auch gefällt. Deren Begegnung war ein Zufall, und zwar ein solcher, der dann dem Rest des Filmes eine vollkommen neue Dynamik verschafft. Die Liebe schlägt für Robert wie ein Blitz ein und verwirrt ihn total. Robert denkt, Monika hat eine besondere Wirkung auf ihn, doch bald entdeckt er, dass es auch anderen Menschen ähnlich geht. In seiner Umgebung werden alle von der Monika beeinflusst. Sein Vater fühlt sich wieder jung und entdeckt seine verspätete Jugend wieder. Seine Mutter begreift, dass sie eine Art Neigung zur Poesie hat, die sie früher nicht hatte.

Eine weitere wichtige Person dabei ist auch seine Schwester, die lesbisch ist. Sie wird auch von der Monika beeinflusst und beginnt an ihren Kinderwunsch zu arbeiten. Auch Ole, Roberts bester Freund, wird nicht ausgeschlossen. Er entdeckt die Tücken der Kontaktanzeigenwelt. Indem sich der Robert um die Liebe und Zuneigung der Monika bemüht, entdeckt er immer wieder neue Wunder, die ihm die Liebe bringt. Der Film spielt in Hamburg, wo Robert in einer WG zusammen mit anderen Menschen wohnt. Eines Tages geht er zum Imbiss und wird zufällig mit Ketchup vollgespritzt. Da er saubere Klamotten braucht, geht er zur Reinigung und begegnet dort der Monika. Robert dachte, es sein Liebe auf den ersten Blick und seit dieser Begegnung entwickeln sich die Ereignisse nicht gerade so, wie geplant. Der Film behandelt nicht nur das Problem des Altersunterschieds zwischen Monika und Robert, sondern auch andere Probleme, die dazwischen kommen. Eins davon ist gerade Monikas jugendlicher Sohn, der den Robert nicht gerade mag. Im Laufe des Filmes werden dann auch andere Ereignisse präsentiert, bis schließlich alles wider seinen normalen Lauf einnimmt. Auch Monika und Robert finden zusammen und führen eine Liebesbeziehung, die keine Altersgrenzen kennt oder akzeptiert.

Kritik & Fazit zum Film Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe

Der Film hat seit seiner Erscheinung im Jahre 2008 sehr viele Kritiken erhalten, die aber überwiegend positiv sind. Das Besondere an dem Film ist, dass der Regisseur an seinem eigenen Konzept hält und wieder eine lustige Geschichte präsentiert, die voll von interessanten Bildern und guter Musik ist. Die Schauspieler wurden besonders sorgfältig ausgewählt und sind perfekt für die Rollen, die sie spielen. Besonders interessant ist das Aufeinanderkommen so vieler verschiedener Welten, die zusammen einen Tumult von schrägen Situationen bilden. Darüber hinaus sorgt die Liebesgeschichte für große Aufmerksamkeit und ist besonders „deutsch“, da sie in Hamburg stattfindet. Natürlich gibt es andere Kommentare, die nicht so positiv sind. Letztendlich nehmen es viele Menschen dem Regisseur übel, dass dem Film Dynamik fehlt. Das ist natürlich immer Geschmackssache und man darf keine allzu schnellen Schlüsse ziehen. Fakt ist, dass der Film große Popularität gewonnen hat und für Aufmerksamkeit sorgte. Es ist eine recht gelungene Verfilmung des gleichnamigen Romans, der ebenso als gut bezeichnet wurde.

X