Unbroken (Film)

„Unbroken“ ist ein US-amerikanischer Film des Drama Genres, welcher sich um den Überlebenskampf des Olympia-Athleten und Kriegsgefangenen Louis Zamperini dreht. Dieser lebte von 1917 bis 2014 und basiert auf wahren Begebenheiten. In die deutschen Kinos kam der Film Anfang 2015, kurz nach dem Tod von Zamperini. Der ehemalige Olympia-Athlet gerät in die Kriegsgefangenschaft der Japaner, nachdem das Flugzeug mit dem er auf dem Weg in die Heimat war, seinen Dienst versagt und im Pazifik notlandet. Nach einanthalb Monate auf dem Rettungsboot, in welches sich Zamperini und der Pilot der Maschine retten können, werden sie von einem japanischen Kriegsschiff gefangen genommen und verschleppt. Hier beginnt Zamperinis Leidensweg erst richtig.

Dauer: 137 Min.
FSK: ab 12 Jahren
Jahr:
Regie: Angelina Jolie
Produzenten: Angelina Jolie, Clayton Townsend, Matthew Baer, Erwin Stoff
Hauptdarsteller: Jack O’Connell, Domnhall Gleeson, Miyavi
Nebendarsteller: Garrett Hedlund, Finn Wittrock
Genres: Drama, Historienfilm, Kriegsfilm
Studio: Universal Pictures
Sprachen: Deutsch, Englisch

Unbroken – Besetzung / Darsteller, Regie und Drehorte

Zamperini, der ehemalige Olympia-Athlet, gerät 1943 durch einen Flugzeugabsturz in Kriegsgefangenschaft der Japaner. Nach einem Jahr in den Händen der Japaner wird er nach Ōmori gebracht, wo er in die Hände der „Birds“ fällt. Die Ereignisse im Film wurden zum Teil leicht verändert, im Großen und Ganzen beschreibt er allerdings sehr wahrheitsgetreu die Leidensgeschichte des Zamperini. Einige Drehorte im Film wurden verändert, die Handlungen blieben gleich. Louis Zamerini erlebte die Premiere seiner Lebensgeschichte nicht mehr, er starb kurz vor dessen Fertigstellung im Alter von 97 Jahren. Die Rolle des Louis Zamperini wird von Jack O’Connell übernommen, den man aus Filmen wie Eden Lake oder der Fernsehserie Skins – Hautnah kennt. Die weiteren Nebendarsteller/innen im Film werden unter anderem von Garrett Hedlund, Domhnall Gleeson, Finn Wittrock und Jai Courtney übernommen. Der Film wurde 2015 in den Oscars unter anderem für beste Kamera, bester Ton und bester Tonschnitt nominiert. Jack O´Connell wurde 2014 sogar mit dem New Hollywood Award für seine Darstellung des Louis Zamperini ausgezeichnet.

Handlung & Stroy im Film Unbroken

Als junger italienisch-amerikanischer Junge in Torrance hat Louie es nicht leicht. Wegen seiner italienischen Abstammung wird er oft von anderen Leuten verbal angegriffen. Sein Bruder Peter stellt bald fest, wie schnell Louie rennen kann und beschließt, ihn zum Läufer auszubilden. Louie wird Distanzläufer und verdient sich den Spitznamen „The Torrance Tornado“. Bei den Olympischen Sommerspielen 1936 wird er Achter und stellt in der letzten Runde des 5.000-Meter-Rennens sogar einen Rekord auf.

Während einer Bombenmission im April 1943 gegen die in Japan gehaltene Insel Nauru fliegt Louis „Louie“ Zamperini als Bombenschütze eines Bomber der US Army Air Force. Als sein Flugzeug dabei beschädigt wird, müssen er und ein Teil der Besatzung auf dem Pazifik notlanden. Zampini, Mac und Phil der Pilot schaffen es, sich in zwei Rettungsboote zu schleppen. Mac stirbt nach sechs Tagen bereits, während die anderen beiden ganze anderthalb Monate überleben. Immer wieder werden die zwei vor lebensgefährliche Situationen gestellt. Nach 47 Tagen werden die beiden von japanischen Seeleuten aufgegriffen und in das Kwajalein-Atoll-Verlies gesteckt. Die Japaner fragen Louie und Phil nach Informationen über E-Klasse Bomber und ihre Rolle im derzeit laufenden Krieg. Statt einer Hinrichtung werden sie grob gewaschen und nach Japan gebracht. Bei der Ankunft werden die beiden getrennt und in verschiedene Kriegsgefangenenlager geschickt.

Louies Lager Ōmori in Tokio wird vom japanischen Unteroffizier Mutsuhiro Watanabe angeführt. Dieser hat es auf ihn abgesehen und verprügelt und misshandelt ihn regelmäßg. Louie erhält später die Gelegenheit, eine Nachricht nach Hause zu senden, in der er sagt, dass er lebt, nachdem er erfahren hat, dass die US-Regierung ihn als KIA eingestuft hat. Als er sich weigert, eine zweite Nachricht mit antiamerikanischer Propaganda zu senden wird er zurück ins Lager geschickt, wo Watanabe ihn von jedem Gefangenen schlagen lässt. Nach zwei Jahren erhält Watanabe eine Beförderung und verlässt zum Vorteil für Louis das Lager. Als Tokyo im Verlauf bombadiert wird, wird auch das Lager schwer beschädigt, woraufhin die Gefangenen in das nächstgelegene Lager nach Naoetsu überführt werden. Hier trifft Louie wieder auf Watanabe, der das Lager leitet. Auch hier muss sich Louie von Watanabe vielen Schlägen und Provokationen aussetzen lassen.

Als die Amerikaner Japan besetzen werden Louie und die anderen Gefangenen im Lager befreit und zurück in die USA gebracht. Am Ende des Films folgt eine Diashow, die zeigt was dem echten Louis Zamperini nach dem Krieg widerfahren ist. Er heiratete und wird Vater von zwei Kindern. Bei den Olympischen Winterspiele 1998 in Nagano, Japan wird er als Fackelläufer eingesetzt.

Fazit & Kritik zum Film Unbroken

Anders als das Buch, konnte der Film die Erwartungen der Kritiker nicht erfüllen. Der von Angelina Jolie produzierte Film lässt die emotionale Härte der Kriegsgefangenschaft vermissen. Zwar setzt die Regisseurin sich sehr ausführlich mit den Hürden und Qualen des Zamperini auseinander, wohl für den Geschmack einer Kritiker zu sehr. Durch die vielen harten Szenen wird der Zuschauer zunehmend abgestumpft und schafft es nicht mehr, sich wirklich emotional mit dem Protagonisten auseinanderzusetzen. Als besonders spannend empfingen viele Kritiker vor allem Zamperinis Weg nachdem er aus seiner Gefangenschaft entkommen kann und sich seinem Glauben widmet und sich dabei auf die Suche nach seinem Peiniger macht. Handwerklich lässt der Film allerdings keine Wünsche offen und kann hier durchweg überzeugen.

X