Vampire Academy

Der Film „Vampire Academy“ dreht sich um Vampire, die guten und sterblichen Moroi gegen bösen, gefährlichen und untoten Strigoi. Dazu kommen Dhampire, die halb Mensch und halb Moroi sind. Dhampire werden zu Wächtern ausgebildet und schützen die Moroi vor den Strigoi.

Dauer: 100 Min.
FSK: ab 12 Jahren
Jahr:
Regie: Mark Waters
Produzenten: Deepak Nayar, Susan Montford, Michael Preger, Don Murphy
Hauptdarsteller: Zoey Deutch, Lucy Fry, Olga Kurylenko
Nebendarsteller: Danila Kozlovsky, Gabriel Byrne, Joely Richardson
Genres: Fantasy, Science Fiction
Studio: Angry Films, Kintop Pictures, Preger Entertainment, Reliance Entertainment
Sprachen: Deutsch

Im Film geht es um Rose, die zur Wächterin ihrer besten Freundin Lissa ausgebildet wird. Lissa ist eine Prinzessin. Sie ist mit ihrer Freundin und Beschützerin durch einen Schattenkuss verbunden. Die beiden Erleben viel zusammen, wie ihre gemeinsame Flucht und die unheimlichen Ereignisse, als sie an die Schule zurückkommen. Der Film bietet alles, was ein guter Film braucht, Action, Spannung, Liebe und am Ende eine spannende Vorschau darauf, wie es in einer eventuellen Fortsetzung weitergeht.

Vampire Academy – Besetzung / Darsteller, Regie und Drehorte

Beim Film „Vampire Academy“ handelt sich um einen US-amerikanischen Fantasyfilm, aus dem Jahr 2014. Mark Waters produzierte den Film zusammen mit der Filmgesellschaft „The Weinstein Company“ und Waters übernahm die Regie. Das Drehbuch kommt von seinem Bruder Daniel Waters. Der Film basiert auf dem Roman Blutsschwestern von Richelle Mead. Die Dreharbeiten begannen am 28. Mai 2013 in den Pinewood Studios in London. Die Einspielergebnisse entsprachen nicht den Wünschen der Produzenten. Nach dem Start am 7. Februar 14 spielte der Film weltweit bis Ende Juli 15,39 Millionen Dollar ein und das bei einem Budget von 30 Millionen US-Dollar.

Die Besetzung im Film:

  • Zoey Deutsch spielt Rosemarie Hathaway, genannt Rose
  • Lucy Fry spielt Vasilisa Dragomir, genannt Lissa
  • Danila Kozlovski spielt Dimitri Belikov
  • Gabriel Byrne spielt Christian Ozera
  • Olga Kurylenko spielt Ellen Kirova
  • Sarah Hyland spielt Natalie Dashkov
  • Cameron Monahan spielt Mason Ashford
  • Sami Gayle spielt Mia Rinaldi
  • Ashley Charles spielt Jesse Zeklos
  • Claire Foy spielt Sonya Karp
  • Joely Richardson spielt Queen Tatiana Ivashkov

Handlung & Story vom Film Vampire Academy

In dem Film geht es um die Moroi und die Strigoi. Beides sind Vampire. Die Moroi können sterben und sind gute Vampire. Die Strigoi sind untot, böse und gefährlich und sie wollen die Moroi vernichten. Es gibt zwei Wege, wie ein Strigoi entsteht. Entweder beißt ein Strigoi zu oder ein Moroi tötet beim Trinken absichtlich. Dann gibt es da noch die Dhampire, die sind halb Moroi und halb Mensch und werden zu Wächtern ausgebildet, damit sie dei Moroi beschützen.

Rose ist eine Dhampirin. Die 17 jährige wird in Kampftechniken an der Vampire Academy St. Vladimir ausgebildet. Sie beschützt ihre Freundin Lissa, die nicht irgendeine Moroi ist, sondern Prinzessin Vasilissa Dragomir. Sie wird als nächstes Königin, welche aus 12 königlichen Familien gewählt wird. Sie besitzt ein besonderes Element. Es gibt die Elemente Erde, Feuer, Luft und Wasser und ganz selten das Element Geist. Dann sterben Lissas Eltern und ihr Bruder bei einem Autounfall. Auch an der Academy passieren merkwürdige Sachen. Rose selber verunglückt ebenfalls tödlich. Lissa kann sie zurückholen. Diesen Vorgang nennt man Schattenkuss, er hat zur Folge, dass Lissa nun die Gedanken und Gefühle von Rose kennt. Die Lehrerin Mrs. Karp hat das Element Geist entdeckt und Lissa davor gewarnt.

Wegen dem Autounfall und den komischen Ereignissen, entschließen sich Rose und Lissa dazu, zu flüchten. Nachdem sie ein Jahr auf der Flucht sind, findet Dimitri Belikov die beiden. Dimitri ist an der St. Vladimir Wächter. Er bringt die Mädchen zurück zur Academy. Ellen Kirova ist entsetzt über die Flucht der beiden Mädels und möchte sie in ihrer Eigenschaft als Direktorin der Vampire Academy verweisen. Dimitri glaubt allerdings, dass aus Rose eine gute Wächterin werden kann und hilft ihr, dass sie auf der Academy bleiben darf. Durch die Flucht ist Rose im Lernpensum weit zurück. Sie bekommt Dimitri als Mentor an die Seite gestellt, damit sie ihren Rückstand aufholt.

Durch die enge Zusammenarbeit im Training kommen Rose und Dimitri sich näher und entwickeln Gefühle füreinander. Lissa muss feststellen, dass sie keine Position mehr als Prinzessin hat. Selbst ihr Freund Aron hat mittlerweile eine neue Partnerin. Seine neue Freundin heißt Mia Rinaldi und hasst Lissa. Sie war mit Lissas Bruder befreundet und als sie mehr wollte, hat der Bruder die Beziehung beendet. Lissa freundet sich mit Christian Ozera an. Er ist ein Außenseiter, da seine Eltern Strigoi waren. Erst hassen die beiden sich, dann lieben sie sich.

Dann nutzt Lissa ihr Element, um bei den anderen wieder beliebter zu sein. Rose findet diese Aktion nicht gut. Die ehemalige Lehrerin Mrs. Karp ist nicht mehr an der Schule. Nach dem Rose und Lisa geflüchtet waren, ist sie verrückt geworden und wurde zur Strigoi. Die Verwandlung kam durch das Element Geist, welches auch sie besaß und ihr Schmerzen bereitete. Rose macht sich sorgen und warnt Lissa.

Beim Academyball wird Lissa entführt, vom kranken Königsanwärter Victor. Victor will von Lissa geheilt werden, um den Thron besteigen zu können. Dank der gemeinsamen Verbindung findet Rose Lissa und befreit sie mit Dimitris Hilfe. Dabei bemerkt Rose, dass Dimitri ihre Gefühle erwidert. Da sie beide Wächter von Lissa werden und Dimitri viel Älter ist, gehen sie nicht zusammen.

Fazit & Kritiken zum Film Vampire Academy

Wenn die Brüder Mark und Daniel Waters wie im Film „Vampire Academy“ zusammenarbeiten und sich einer erfolgreichen Jugendbuchreihe widmen, erwartet man großes. Junge Vampire werden ausgebildet an der Academy. Die guten, sterblichen Moroi, die in die Sonne können und die bösen Strigoi, die in der Sonne zergehen. Es gibt viele Sachen, die aus dem Hintergrund kommen, leider kein Hinweis darauf, warum die Strigoi und die Moroi im Streit miteinander liegen. Steckenweise ist es ein gewöhnlicher High-School-Film, mit allen Klischees, nur dass die Schüler sich von Blut ernähren.

Die Handlungen, wie der Schurke zum Ende, sind selbst für Zuschauer, die das Buch vor dem Ansehen des Filmes nicht gelesen haben, keine Überraschung. Interessant ist, dass der komplette Film aus der Sicht von Rose erzählt wird. Beinahe wäre es ein Vampirfilm geworden, in dem es keine reinen Menschen gibt. Nur bei einem Ausflug zum Shoppen sind richtige Menschen im Film zu sehen. Die Schauspieler sind stark, die Dialoge sind schwach. Der Film wäre wahrscheinlich eine tolle Fernsehserie geworden. Als Kinofilm fehlt ihm das gewisse Extra. In Summe ist der Film ein netter Zeitvertreib, wenn man nicht überrascht werden möchte und Vampir- und High-School-Filme mag.

X