Vergebung – der dritte Teil der Millenium-Trilogie

Vergebung“ ist das fulminante Ende der „Millennium-Trilogie“. Nachdem der Zuschauer einige Zeit warten musste, bis der dritte Teil ins Kino kam, war die Spannung ins Unermessliche gestiegen. Wie endet nun die Story um den investigativen Journalisten Mikael Blomkvist und Lisbeth Salander? Der düstere Schwedenkrimi macht auch im finalen Teil seiner spannungsgeladenen Atmosphäre alle Ehre. Das Sequel wurde vom gleichen Regisseur gedreht wie „Verdammnis“. Wieder muss Lisbeth Salander sich gegen alle Widerstände durchsetzen und zudem ihre Unschuld beweisen. Außerdem kann man „Vergebung“ auch getrost als Gerichtsdrama bezeichnen, denn weite Strecken spielen sich im Verhandlungssaal ab. Am Ende lässt der Thriller keine Fragen offen.

Dauer: 147 Min.
FSK: ab 16 Jahren
Jahr:
Regie: Daniel Alfredson
Produzenten: Gunnar Carlsson, Wolfgang Feindt, Jenny Gilbertsson, Lone Korslund, Jon Mankell
Hauptdarsteller: Michael Nyqvist, Noomi Rapace
Nebendarsteller: Lena Endre, Annika Hallin, Sofia Ledarp, Jacob Ericksson
Genre: Thriller
Studio: Warner Bros
Sprachen: Deutsch

Vergebung – Besetzung / Darsteller, Regie und Drehorte

Das Finale der „Millennium-Trilogie“ wurde 2008/09 in Schweden, hauptsächlich in Stockholm gedreht. Der Regisseur des Films ist Daniel Alfredson, der am 23. Mai 1959 in Stockholm geboren wurde. Er verfilmte den schwierigen Stoff gekonnt und mit typischen Stilmitteln des Film noir. Man merkt, dass er im Teil davor auch Regie geführt hat. Der Film soll der schwedischen Demokratie die Maske abreißen, schwelende Verbrechen unter einer brodelnden Oberfläche aufzeigen und das Diktat alter Männer, die nicht von der Macht lassen können sowie der Sadismus einiger Männer gegenüber Frauenkörpern.

Das herausragende Schauspiel der Protagonisten Mikael Nymkvist und Noomi Rapace tragen den Film. Die sehr kleine, gepiercte, tätowierte, schwarzhaarige und trotzdem so gewalttätige, aber auch gerissene Punkerin Lisbeth Salander und der eigentlich etwas biedere Journalist Mikael Blomkvist sind ein skurriles Paar, das zwar zusammenarbeitet, aber aus deren Liebe nie so richtig etwas wird. Auch die anderen Darsteller wie Per Oscarsson alias Holger Palmgren, Annika Hallin alias Annika Giannini und Sofia Ledarp alias Malin Eriksson sind eine Wucht.

Handlung & Story vom Film Vergebung

Lisbeth Salander liegt schwer verletzt im Krankenhaus und ringt mit dem Tod. Ihr Vater Zala liegt angeschossen zwei Zimmer weiter. Ronald Niedermann ist nach dem Mord an zwei Polizisten untergetaucht. Zalatschenko als ehemaliger Geheimdienstler verlangt von der schwedischen Sicherheitspolizei (SiPo), Lisbeth auszuschalten. Daraufhin dringt der krebskranke SiPo-Chef ins Krankenhaus ein, tötet Zalaltschenko, versucht auch Lisbeth zu ermorden, scheitert und begeht Selbstmord.

Lisbeth ist wegen diverser schwerer Verbrechen angeklagt und soll für immer in die geschlossene Psychiatrie. Dr. Teleborian soll dies im Sinne der SiPo veranlassen. Mikael Blomkvists Schwester Annika ist ihre Verteidigerin. Die SiPo versucht nun auch Mikael aus dem Weg zu räumen und versteckt Kokain in seiner Wohnung, damit er ins Gefängnis kommt. Doch der lässt diese vom Sicherheitsdienst, bei dem Lisbeth gearbeitet hat, überwachen und die Finte kann vereitelt werden. Dann wollen sie ihn bei einem Meeting mit Erika Berger in einem Restaurant durch serbische Auftragskiller umbringen. Auch dieser Anschlag misslingt, denn Mikael arbeitet mit dem schwedischen Verfassungsschutz zusammen.

Inzwischen ist Lisbeth wieder gesund und aus dem Hospital entlassen, sie muss vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft und Dr. Teleborian sind komplett gegen sie und stellen sie als irre dar. Lisbeth beweist ihre Unschuld anhand ihrer Krankenakte. Außerdem wird im Gerichtssaal das Video gezeigt, auf dem Bjurman sie vergewaltigt. Ein Freund von Lisbeth hat inzwischen Teleorians Computer gehackt. Es wird klar, dass er sein Gutachten über sie geschrieben hat, bevor er überhaupt mit ihr geredet hat. Dies überzeugt den Richter und die Schöffen endgültig. Außerdem wurden zeitgleich kinderpornografische Videos auf Teleborians Rechner gefunden, so dass nun er derjenige ist, der angeklagt wird. Lisbeth Salander wird freigesprochen.

Da Zalatschenko nun tot ist, hat sie die Möglichkeit Grundstücke und Geld zu erben, sie schlägt das Erbe allerdings aus. Sie weiß dadurch aber auch, dass es eine verdächtige alte Ziegelei gibt. Lisbeth findet heraus, dass sich ihr Halbbruder Ronald Niedermann dort aufhält und stöbert ihn dort auf. Sie kämpfen miteinander und wieder einmal gibt es brutale Sequenzen. Lisbeth tackert ihn kurzerhand mit einem Druckluftnagler fest, getötet wird er schlussendlich von der Rockerbande, die die Polizei danach verhaftet. Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist treffen in Stockholm noch einmal aufeinander. Sie bedankt sich bei ihm für seine Hilfe und Unterstützung.

Fazit & Kritiken zum Film Vergebung

Als Zuschauer erschrickt über die Abgründe der menschlichen Seele und zu welchen Aggressionen und Schandtaten Menschen bereit sind. Nach Verdammnis und Verblendung ist Vergebung ist ein weiterer düsterer Schwedenkrimi, der weltweit ein Riesenerfolg wurde und sich millionenfach verkaufte. Der schwierige Plot und ganze Sujet ist insgesamt starker Tobak. Die Zutaten Mord, Vergewaltigung, Verfolgungsjagden, Polizeieinsätze und der korrupte Filz in höchsten Kreisen sind Garanten für einen actiongeladenen, modernen und spannenden Thriller mit Kritik am Regime und Missständen in der Gesellschaft.

Stieg Larsson wurde nur 50 Jahre alt und war ein führender Experte im Kampf gegen Rechtsextremismus. Seine Bücher wurden posthum veröffentlicht. Für Fans der Millennium-Trilogie gibt es eine gute Botschaft. David Lagercrantz wurde beauftragt, zwei weitere Bände zu schreiben. Im Jahr 2015 wurde „Verschwörung“ veröffentlicht und 2017 „Verfolgung“. Allerdings wurde es von einigen Seiten auch als Profitgier scharf kritisiert, dass die Reihe von einem anderen Schriftsteller fortgesetzt wurde.

X