Tipps und Tricks zum Gemüse auf dem eigenen Balkon

Für viele Menschen ist es sogar ein echter Lebenstraum, einen eigenen Garten zu besitzen und selbst Gemüse anzubauen. Das ist nur nicht für jeden möglich, denn nicht jeder hat einen Garten zur Verfügung. Dafür braucht es entweder ein eigenes Haus mit entsprechendem Platz oder auch eine extra angemietete Parzelle in der Stadt. Doch keine Sorge, denn auch auf dem eigenen Balkon kann Gemüse angebaut werden. Das ist sogar recht problemlos möglich, aber natürlich muss auch auf einige Dinge beim Balkon Gemüse geachtet werden. Erfahren sie hier, wie sie Gemüse auf dem Balkon anpflanzen können und worauf sie dabei besonders achten müssen.

Kann man Gemüse auf dem Balkon anpflanzen?

Gemüse Balkon anpflannzen - Bild das zeigt wie Gemüse auf dem Balkon angepflanzt wirdIm Grunde genommen ist es der Pflanze herzlich egal, wo sie steht, sofern sie ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird. Neben Nährstoffen sind Wasser und Sonnenlicht wichtig, damit eine Pflanze wachsen kann. Selbst der Platz ist nur zum Teil wichtig, da eine Pflanze sich eben so weit ausbreiten kann, wie es der Raum zulässt. Insofern ist es technisch gesehen absolut möglich, dass Gemüse auf dem eigenen Balkon angepflanzt werden kann. Zum Teil kann das sogar vorteilhafter als im Garten sein, wenn der Balkon günstig gelegen ist, sodass er viel Sonne abbekommt. Natürlich können sie keine ganzen Beete auf dem Balkon anlegen, aber gerade für den kleinen Eigenbedarf lassen sich doch verschiedene Gemüsesorten relativ einfach anpflanzen. Von Tomaten über Salat bis hin zu Kartoffeln ist vieles möglich. Auch Kräuter können einfach angepflanzt werden und ihrer Küche um einige frische Facetten bereichern.

Ist mein Balkon für Gemüseanbau geeignet?

Die Frage, ob ihr Balkon für den Gemüseanbau geeignet ist, lässt sich relativ schnell beantworten. Im Grunde spielt die Größe kaum eine Rolle, wobei natürlich gilt, dass mit der Größe auch die Menge gesteigert werden kann. Aber auch auf einem sehr kleinen Raum können mindestens einige wenige Töpfe platziert werden. Je größer ein Eimer, desto besser können darin die Pflanzen wurzeln und schließlich gedeihen. Ideal ist zudem, wenn der Balkon sich eher in Richtung Südseite befindet, sodass die Pflanzen regelmäßig viel Sonne abbekommen. Zudem sollte der Balkon über ein Abflussloch und eine Drainage verfügen, damit überschüssiges Wasser der Pflanzen abfließen kann. Sind diese Vorgaben gegeben, steht dem Gemüseanbau auf dem eigenen Balkon nichts mehr im Wege. Übrigens kann auch einfach ein Erdesack genutzt werden, um darin anzubauen. Dafür unten ein paar Löcher reinmachen und oben öffnen.

Regelmäßig die Pflanzen gießen

Grundsätzlich gilt beim klassischen Gemüse im Garten, dass viel Wasser notwendig ist. Regelmäßiges Gießen ist also wichtig, vor allem im Sommer, wenn generell mit weniger Regenwasser zu rechnen ist. Sie können also nicht einfach die Samen einpflanzen und sich dann gemütlich zurücklehnen. Tägliches Gießen ist eine Voraussetzung für wirklich gutes Gedeihen. Wie viel Wasser die Pflanzen aber tatsächlich benötigen, hängt einerseits vom Gemüse selbst ab, aber auch von den Witterungsbedingungen und auch wie viel Sonne die Pflanzen abbekommen. Grob sollten sie zu Anfang der Sommersaison bis zu zweimal täglich wässern. Wenn sehr viel Sonne fällt, kann es auch bis zu dreimal der Fall sein. Sollten sie tagsüber keine Zeit dafür haben, kann auch in der Früh etwas übergossen werden, sodass sich die Pflanze aus dem Untersetzer selbst das Wasser ziehen kann.

Der Dünger macht den Unterschied

Mit Dünger für besseres Wachstum sorgenNatürlich ist ein Topf auf dem Balkon nicht mit einem nährstoffreichen Boden im Garten zu vergleichen, der auch im ständigen Austausch mit seiner Umgebung steht. Zu Anfang reicht es für einige Wochen, dass einfach normale Balkon- bzw. Gemüseerde verwendet wird, die auch schon mit Substrat versehen ist. Mit der Zeit sollten sich aber noch Dünger hinzugeben, um der Erde die wichtigen Nährstoffe zu geben, von der sich die Pflanze ernähren kann. Dünger für Balkonpflanzen kann da vollkommen ausreichen, da darin meist ein hoher Phosphoranteil enthalten ist.

Geeignetes Gemüse für den Balkon

Technisch gesehen lässt sich jedes Gemüse auf dem Balkon anpflanzen. Aber es gibt natürlich klassisches Gemüse, das sich seiner Natur nach umso besser eignet. Wichtig ist, dass die verschiedenen Gemüsesorten auch verschiedene Ansprüche stellen. Insofern sollten sie sich vorher genau darüber informieren, welche Pflanzen wie zu behandeln sind.

Hersteller/Modell
Samen-Set: „Balkon-Gemüse“, 7 Gemüsesorten

Samen-Set: „Historische Gurkensorten“, 6 Sorten

Selbstversorger-Balkon: Das Monat-für-Monat-Konzept

Balkon Basics: Stadtgärtnern für Anfänger

Produktbild
Samen-Geschenkset: 'Balkon-Gemüse', 7 Gemüsesorten, die sich gut in Töpfen anbauen lassen

'Historische Gurkensorten' Samen-Geschenkset mit 6 seltenen, ursprünglichen Sorten

Selbstversorger-Balkon: Das Monat-für-Monat-Konzept (BLV)

Balkon Basics: Stadtgärtnern für Anfänger (GU Garten Extra)

Inhalt
Samen: Radieschen, Pflücksalat, Wilde Rauke, Markerbse, Zucchini, Filetbohnen und Buschtomate

Samen: Apfelgurke, russische braune Netzgurke, armenische Gurke, gelbe Gurke, weisse Gurke und Salatgurke

Taschenbuch mit 144 Seiten

Buch Broschiert mit 160 Seiten

Preis
16,95 EUR

13,95 EUR

15,00 EUR

16,99 EUR

Hersteller/Modell
Samen-Set: „Balkon-Gemüse“, 7 Gemüsesorten

Produktbild
Samen-Geschenkset: 'Balkon-Gemüse', 7 Gemüsesorten, die sich gut in Töpfen anbauen lassen

Inhalt
Samen: Radieschen, Pflücksalat, Wilde Rauke, Markerbse, Zucchini, Filetbohnen und Buschtomate

Preis
16,95 EUR

Hersteller/Modell
Samen-Set: „Historische Gurkensorten“, 6 Sorten

Produktbild
'Historische Gurkensorten' Samen-Geschenkset mit 6 seltenen, ursprünglichen Sorten

Inhalt
Samen: Apfelgurke, russische braune Netzgurke, armenische Gurke, gelbe Gurke, weisse Gurke und Salatgurke

Preis
13,95 EUR

Hersteller/Modell
Selbstversorger-Balkon: Das Monat-für-Monat-Konzept

Produktbild
Selbstversorger-Balkon: Das Monat-für-Monat-Konzept (BLV)

Inhalt
Taschenbuch mit 144 Seiten

Preis
15,00 EUR

Hersteller/Modell
Balkon Basics: Stadtgärtnern für Anfänger

Produktbild
Balkon Basics: Stadtgärtnern für Anfänger (GU Garten Extra)

Inhalt
Buch Broschiert mit 160 Seiten

Preis
16,99 EUR

Kartoffeln

kartoffeln anpflanzenIm ersten Augenblick scheint es eher ungewöhnlich, dass Kartoffeln sich auf einem Balkon anpflanzen lassen, aber es ist auf jeden Fall möglich. Ein Pflanzsack kann hier der geeignete Behälter sein, damit die Pflanze nach oben Raum zur Entfaltung hat. Ein Plastik- oder Jutesack kann durchlöchert und dann mit Erde befüllt werden. Die Erde sollte immer feucht gehalten werden. Sobald ein erster grüner Trieb zu sehen ist, kann Substrat hinzugegeben werden, sodass immer nur die Spitze zu sehen ist. Den Sack dann entsprechend weiter entrollen. Wird das Laub der Kartoffelpflanze im Spätsommer gelb, kann unten das Knollengemüse ausgegraben werden.

Gurken

Gurken anpflanzenFrische Gurken sind sehr lecker. Umso schöner ist es, wenn diese vom eigenen Balkon stammen. Allerdings brauchen Gurken sehr viel Wasser und auch Dünger. Auch der Platz ist entscheidend, jedoch nach oben. Eine Rankhilfe ist wichtig, an der die Gurkenpflanze Halt findet. Auch Zucchinis können so angebaut werden.

Tomaten

Tomaten anpflanzenAuch Tomaten sind eine sehr beliebte Frucht für den Balkon, da auch mehrmals im Sommer geerntet werden kann. Tomaten eignen sich sehr gut, um einfach auch mal zwischendurch eine Frucht zu verspeisen. Auch hier ist viel Wasser wichtig. Zudem gibt es auch Sorten, die sich besonders eignen. Beispielsweise die Balconi Red. Es gibt Sorten, bei denen eine Rankhilfe nicht notwendig ist.

Auberginen

Auberginen anpflanzenBei Auberginen gibt es spezielle Mini-Sorten, die sich aufgrund ihrer Größe besser für den Balkon eignen. Auberginen sind sehr zarte Pflanzen, die behutsam behandelt werden müssen. Ein warmer Platz ist notwendig. Kälte und Regen mögen die Pflanzen eher nicht. Eine mögliche Sorte für den Balkon ist die Ophelia F1-Hybride.

Salat

Salat anpflanzenIn Sachen Salat eignet sich vor allem Pflücksalat auf dem Balkon. Bereits früh in der Saison kann dieser Salat angepflanzt werden. Eine erste Ernte ist schon nach wenigen Wochen möglich. Salate brauchen viel Wasser, aber kaum Dünger. Pflücksalate haben den Vorteil, dass sie nach und nach geerntet werden können, wobei darauf geachtet werden muss, dass das Herz nicht beschädigt wird.

Karotten

Karotten anpflanzenKarotten ist ein in der Regel recht langes Gemüse, weshalb man auf eher rundere Sorten zurückgreifen sollte. Das erspart die Notwendigkeit für einen sehr hohen Topf. Pariser Markt 5 ist ein Beispiel für eine passende Sorte. Allzu viel Dünger ist nicht notwendig, dafür sollte aber die Erde sehr durchlässig sein. Die Beigabe von etwas Sand kann helfen.

Radieschen

Radieschen anpflanzenBei Radieschen gibt es den Vorteil, dass die Pflanzen fast perfekt für den Balkon geeignet sind, da sie meist eh in der Größe eines Topfs wachsen. Es kann von Vorteil sein, immer mal wieder nachzusäen, damit sich nicht allzu viele Pflanzen in die Quere kommen.

Auch perfekt für Kräuter geeignet

Neben Gemüse sind auch Kräuter perfekt für den eigenen Balkon oder Garten geeignet. Kräuter können einfach ausgesät werden, brauchen nicht viel Platz, geben jedoch viel Ertrag und bereichern die Küche ungemein. Zudem können Kräuter auch getrocknet werden, um auch über den Sommer hinaus davon zehren zu können. Auch können Kräuter in Hängekästen angepflanzt werden. Mehr Tipps und Tricks zum Thema Garten und Balkon finden Sie in unserem Artikel und Ratgeber Magazin.

Fazit zu Gemüse auf dem eigenen Balkon

Es lässt sich festhalten, dass Gemüse auf dem eigenen Balkon kein Problem ist. Es braucht dafür auch nicht mal einen übermäßig grünen Daumen, denn die Anforderungen halten sich tatsächlich im Rahmen. Wichtig ist, dass vorher geschaut wird, ob sich der Balkon eignet, was in den meisten Fällen aber so sein sollte. Darüber hinaus können sie neben Töpfen auch die Erdesäcke nutzen, um darin direkt anzupflanzen. Regelmäßiges Gießen ist wichtig, ebenso auch die Beigabe von Dünger. Allerdings sollten sie sich immer spezifisch über die jeweiligen Pflanzen informieren, da sie unterschiedliche Anforderungen haben.

X