Erst die Ware, dann Bezahlen » Alles zum Thema Kauf auf Rechnung

Versandhandel ist keine neue Erfindung, aber durch die vielen Shops im Internet wird immer mehr und häufiger versendet. Das Einkaufen im Internet ist bequem und vor allem hat der Kunde eine riesige Auswahl. Dazu kommen noch besondere Tage wie der Cyber Monday, an dem besondere Rabatte warten und erst recht bestellt wird. Große Händler wie beispielsweise Amazon dominieren den Markt, doch es gibt unzählige Shops im Internet. Wichtig beim Einkaufen im Internet ist natürlich auch die Frage nach der Bezahlung. Viele verschiedene Zahlungsarten stehen zur Verfügung, darunter auch der Kauf auf Rechnung. Bezahlt wird also erst nach Erhalt der Rechnung. Das ist bequem und kann auch vorteilhaft sein. Doch können sie immer auf Rechnung kaufen? Alles zum Thema in diesem Artikel.

Welche Zahlungsarten gibt es online?

Noch nie haben so viele Menschen im Internet bestellt wie heute. Der Grund dafür liegt nicht alleine in der Bequemlichkeit, da kein Geschäft mehr aufgesucht werden muss. Auch aufgrund der Zahlungsmöglichkeiten ist das Kaufen im Internet beliebt. Schließlich kann jeder so bezahlen, wie er möchte, da verschiedene Zahlungswege zur Verfügung stehen. Das kann natürlich von Händler zu Händler unterschiedlich ausfallen, in der Regal kann aber per Vorkasse und Lastschrifteinzug bezahlt werden. Weitere Methoden sind die Sofortüberweisung und Kauf mit der Kreditkarte. Ebenfalls sehr verbreitet ist auch die Zahlungsmethode PayPal. Und natürlich gibt es auch noch klassisch den Kauf auf Rechnung, der auch heute noch von vielen Menschen in Anspruch genommen wird.

Hersteller/Modell
Lexware FinanzManager 2020

Lexware FinanzManager Deluxe 2020

Kassenbuch 2020 – lebenslange Laufzeit

WISO steuer:Sparbuch 2020

Produktbild
Lexware FinanzManager 2020|Box|Einfache Buchhaltungs-Software für private Finanzen und Wertpapier-Handel|Kompatibel mit Windows 7 oder aktueller

Lexware FinanzManager Deluxe 2020|Minibox|Einfache Buchhaltungs-Software für private Finanzen und Wertpapier-Handel

Kassenbuch 2020 - lebenslange Laufzeit - Einnahme und Ausgabe für Unternehmer / Selbstständige / Privat für Windows 10 / 8.1 / 7

WISO steuer:Sparbuch 2020 (für Steuerjahr 2019 | Standard Verpackung)

Betriebssystem
Windows 7, 8.1 & 10

Windows 7, 8.1 & 10

Windows 7, 8.1 & 10

Windows 7, 8.1 & 10

Preis
39,99 EUR

59,99 EUR

29,99 EUR

ab 20,99 EUR

Hersteller/Modell
Lexware FinanzManager 2020

Produktbild
Lexware FinanzManager 2020|Box|Einfache Buchhaltungs-Software für private Finanzen und Wertpapier-Handel|Kompatibel mit Windows 7 oder aktueller

Betriebssystem
Windows 7, 8.1 & 10

Preis
39,99 EUR

Hersteller/Modell
Lexware FinanzManager Deluxe 2020

Produktbild
Lexware FinanzManager Deluxe 2020|Minibox|Einfache Buchhaltungs-Software für private Finanzen und Wertpapier-Handel

Betriebssystem
Windows 7, 8.1 & 10

Preis
59,99 EUR

Hersteller/Modell
Kassenbuch 2020 – lebenslange Laufzeit

Produktbild
Kassenbuch 2020 - lebenslange Laufzeit - Einnahme und Ausgabe für Unternehmer / Selbstständige / Privat für Windows 10 / 8.1 / 7

Betriebssystem
Windows 7, 8.1 & 10

Preis
29,99 EUR

Hersteller/Modell
WISO steuer:Sparbuch 2020

Produktbild
WISO steuer:Sparbuch 2020 (für Steuerjahr 2019 | Standard Verpackung)

Betriebssystem
Windows 7, 8.1 & 10

Preis
ab 20,99 EUR

Wie funktioniert der Kauf auf Rechnung?

Per Rechnungskauf shoppen kann überaus bequem sein. Wichtigste Voraussetzung dafür ist natürlich, dass der jeweilige Händler das auch anbietet. Ob das der Fall ist, lässt sich meist schon vorher unter den Zahlungsmethoden sehen. Spätestens jedoch im Kaufprozess lässt sich erkennen, ob der Rechnungskauf möglich ist. Entsprechend muss dann diese Option gewählt werden. Wichtig ist natürlich, dass die Angaben zum Namen und der Adresse stimmen.

Weicht die Rechnungs- von der Lieferadresse ab, kann das gesondert angegeben werden. Das kann praktisch sein, wenn sie beispielsweise Ware an jemand anderen schicken möchten, als Geschenk zum Beispiel, aber die Rechnung zu ihnen kommen soll. Ist der Bestellvorgang abgeschlossen, müssen sie nur noch auf die Ware und die Rechnung warten, die sie dann in Ruhe bezahlen können.

Vorteile von Kauf auf Rechnung

Warum sollten sie überhaupt per Rechnung einkaufen, wenn es doch so viele Zahlungsalternativen gibt? Der Grund dafür liegt im nach wie vor größten Vorteil, der unschlagbar ist: Rechnungskauf ist die sicherste Zahlungsmethode. Sie erhalten erst die Ware, könnenDie Vorteile beim Kauf auf Rechnung diese auf etwaige Fehler hin untersuchen und zahlen erst dann ganz ohne Stress. Das wird insbesondere bei Shops im Internet wichtig, bei denen sie womöglich zuvor noch nie eingekauft haben und die ihnen unbekannt sind. So können sie auf Nummer sicher gehen und brauchen nicht zu befürchten, dass sie zahlen, aber keine Ware erhalten.
 

Abgesehen von der Sicherheit ist der Rechnungskauf auch sehr bequem. Sie können in aller Ruhe zahlen und dafür die klassische Banküberweisung nutzen. Dann fallen auch keine Zahlungsgebühren an, wie es teilweise bei modernen Online Zahlungsmethoden der Fall ist. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Ware sofort verschickt wird, da der Händler ja nicht erst auf den Geldeingang warten muss.

Nachteile von Kauf auf Rechnung

Gibt es auch Nachteile beim Kauf auf Rechnung? Im Grunde schon, nur betreffen diese nicht zwangsläufig nur den Kunden. Ein Nachteil für den Kunden mag sein, dass er eben erst noch zahlen muss, sobald er die Ware hat. Das ist aber natürlich nur ein kleiner Aufwand. Bei der Vorauszahlung weiß der Kunde eben, dass er jetzt nichts mehr machen muss. Ein größerer Nachteil ist aber ohnehin auf Seiten des Händlers zu finden, denn der Rechnungskauf ist vor allem für den Kunden sicher.

Für Händler besteht ein hohes Risiko. Zum einen kann beim Kauf auf Rechnung eine falsche Identität angegeben werden, sodass der Händler nicht an sein Geld kommt, die Ware aber verschickt hat. Desweiteren kann es natürlich auch vorkommen, dass ein Kunde erst verspätet zahlt und der Händler bis dahin auf seinen Kosten sitzen bleibt. Sofern sie aber natürlich einfach nur normal und fair auf Rechnung einkaufen wollen, sind diese Nachteile natürlich auch in ihrem Fall nicht vorhanden.

Wie viel Zeit für Überweisung der Rechnung?

Zeiten um die Rechnung zu überweisenEine wichtige Frage beim Kauf auf Rechnung ist, wie viel Zeit eigentlich dem Kunden bleibt, um die Rechnung zu begleichen. Das Zahlungsziel beträgt in der Regel 14 Tage, was auch auf der Rechnung angegeben ist. Im besten Fall schauen sie also einfach auf die Rechnung, um sichergehen zu können. Im angegebenen Zeitpunkt muss die Rechnung dann beglichen werden. Insofern können sie sich auch ein paar Tage Zeit lassen, wenn es vielleicht finanziell gerade etwas eng ist. Für den Händler ist es aber natürlich umso schöner, wenn die Rechnung einfach so schnell wie möglich beglichen wird. Sollten sie die Rechnung nicht zahlen, wird mit der Zeit eine Zahlungsaufforderung kommen. Danach können auch Mahnungen erfolgen.

Welche Voraussetzungen für Kauf auf Rechnung?

Kann eigentlich jeder per Rechnung bezahlen? Die Antwort lautet recht kurz und bündig: Nein. Es gibt Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, damit sie auf Rechnung kaufen können. Die sind teilweise vom Gesetzgeber vorgegeben, teilweise von den Händlern gefordert. Für den Rechnungskauf gibt es das Mindestalter von 18 Jahren, das erreicht sein muss, um es überhaupt nutzen zu können. Zusätzlich gibt es oft auch eine Bonitätsprüfung vor dem ersten Kauf per Rechnung. Damit wird von Seiten des Händlers sichergestellt, dass ein Kunde auch wirklich zahlen kann. Das geschieht über den Schufa-Score, der aus verschiedenen Daten besteht und eine Art Dokumentation des Zahlungsverhaltens darstellt.

Weitere Voraussetzungen sind oftmals, dass zumindest beim ersten Kauf Liefer- und Rechnungsadresse nicht voneinander abweichen dürfen. Auch sind Lieferungen an Packstationen nicht möglich, da die Adresse ein wichtiges Kriterium für den Rechnungskauf ist. Entsprechend muss häufig auch der Wohnsitz in dem Land sein, in dem die Bestellung gemacht wird.

Bonitätsprüfung bei der Schufa

Die Bonitätsprüfung bei der SchufaBei der Schufa handelt es sich um die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherheit. Sie soll Geschäftspartnern ermöglichen, Sicherheiten zu gewinnen, bevor Geschäfte gemacht werden. Oftmals werden Schufa-Einträge auch herangezogen, wenn es um Kredite geht oder die Miete einer Wohnung. Im Grunde wird über alle Menschen, die in Deutschland Geschäfte tätigen, ein Schufa-Eintrag geführt. Ebenso auch zu Unternehmen. Dahinter steht aber keine offizielle Behörde, denn die Schufa wird privatrechtlich geführt. Ist der Schufa-Score positiv, gibt es keine Probleme mit dem Rechnungskauf. Negativ kann ein Schufa-Score ausfallen, wenn sie in der Vergangenheit Rechnungen nicht bezahlt haben oder anderweitig finanziellen Verpflichtungen nicht nachgekommen sind. Der Score dient der Vertragssicherheit und kann natürlich auch von ihnen persönlich eingesehen werden.

Warum wird der Kauf auf Rechnung abgelehnt?

Sie wollen per Rechnung kaufen, doch das wird abgelehnt? Das kann verschiedene Ursachen haben. Eine davon ist, dass sie eine negative Bonitätsprüfung haben. Womöglich haben sie in der Vergangenheit bereits Zahlungsverpflichtungen nicht eingehalten und deshalb einen negativen Schufa-Score. Eine andere Möglichkeit kann auch sein, dass der Händler den Rechnungskauf ablehnt, da sie noch eine offene Rechnung bei ihm haben. Manchmal gibt es auch einzelne Gründe, die eher speziell sind. Dazu kann auch ein zu hoher Warenwert gehören. Im Zweifel können sie einfach beim Händler anfragen, um die Gründe für die Ablehnung zu erfahren.

Welche Anbieter ermöglichen Kauf auf Rechnung ohne Schufa?

Es gibt viele Händler im Internet, bei denen keine Schufa-Überprüfung stattfindet. Insofern kann dort auch mit negativem Schufaeintrag eingekauft werden. Das bedeutet allerdings nicht, dass nicht andere Prüfungen stattfinden können, die aber intern ablaufen. Der größte Anbieter am Markt, bei dem auch Kauf auf Rechnung ohne Schufa möglich ist, dürfte Amazon sein. Aber natürlich gibt es auch noch viele weitere Händler, bei denen Rechnungskauf möglich ist. Dazu gehören auch klassische Händler wie Otto und Galeria Kaufhof, ebenso aber auch Saturn, Babymarkt und Tchibo.

Kauf auf Rechnung über Drittanbieter

Das Einkaufen per Rechnung ist eine gute Möglichkeit, um bequem und vor allem sicher im Internet zu shoppen. Allerdings gibt es auch indirekte Wege, wie sie auf Rechnung bezahlen können, ohne dass die Option direkt beim Shop vorhanden sein muss. Das geht über externe Zahlungsanbieter wie PayPal oder Klarna, die nicht nur für den Kunden hilfreich sind, sondern auch dem Händler Sicherheit bieten.

Rechnungskauf mit Klarna

Klarna ist ein Zahlungsanbieter aus Schweden, bei dem sie sich einfach anmelden können. Im Grunde handelt es sich dabei um ein Online Konto, mit dem sie bei Händlern einkaufen können – sofern diese Klarna als Zahlungsmethode akzeptieren. Sie können dann auf Rechnung kaufen, wobei Klarna den Betrag an den Händler überweist und sie dann 14 Tage Zeit haben, um die Rechnung bei Klarna zu begleichen. Insofern also sowohl für den Händler als auch Kunden eine gute Sache. Um Klarna nutzen zu können, müssen sie sich dort erst einmal anmelden und ein Konto eröffnen.

Die Registrierung funktioniert über die Verbindung ihres Klarna-Kontos mit ihrem richtigen Bankkonto, wofür die Angabe der IBAN notwendig ist. Wenn sie sofort mit Klarna einkaufen wollen, sollten sie beachten, dass das Konto erst verifiziert werden muss, was einige Wochen dauern kann. Positiv ist auch, dass es bei Klarna einen Kundensupport gibt, der 24 Stunden am Tag erreichbar ist.

Rechnungskauf mit PayPal

Noch bekannter als Klarna dürfte PayPal sein. Auch bei PayPal handelt es sich um einen Zahlungsanbieter, der aus den USA kommt und in den meisten Internetshops akzeptiert wird. Auch mit PayPal ist es möglich, auf Rechnung zu kaufen. Allerdings muss dafür erst einmal ein Konto eröffnet werden sowie eine Freigabe für Rechnungskauf erfolgen. Ist das geschafft, können sie mit PayPal bezahlen, allerdings erst später die Rechnung begleichen. PayPal wird aber schon vorher den Händler bezahlen, sodass auch in diesem Fall Sicherheit für beide Seiten besteht. Das ist auch noch einmal zusätzlich der Fall, da es den PayPal Käuferschutz gibt. Sollte eine Bestellung nicht ankommen, kann der Kaufbetrag zurücküberwiesen werden.

Bei der Registrierung wird ihr echtes Bankkonto mit dem PayPal Konto verbunden. Auch hier muss erst einmal das Konto verifiziert werden, was einige Tage dauern kann. Übrigens lässt sich auch Geld von einem PayPal Konto zum anderen senden, wofür einfach nur die E-Mailadresse des Empfängers benötigt wird. Rechnungskäufe können hinterher bei PayPal per Lastschrift, Überweisung oder auch Kreditkarte beglichen werden. Der große Vorteil von PayPal besteht nicht nur in der Sicherheit, sondern in der weiten Verbreitung im Internet.

Kauf auf Rechnung mit anderen Zahlungsanbietern

Es gibt mittlerweile eine Reihe von verschiedenen Online Zahlungsanbietern, die mehr Sicherheit und vor allem den Kauf auf Rechnung ermöglichen. Dabei gilt: Je bekannter ein Anbieter ist, desto höher auch die Wahrscheinlichkeit, dass er bei einem Händler als Zahlungsmöglichkeit auftaucht. Weitere Zahlungsanbieter, die in Frage kommen sind beispielsweise Billsafe, Paymorrow oder auch Ratepay.

Kann man als Neukunde auf Rechnung kaufen?

als Neukunde auf Rechnung kaufenOb sie bei einem Händler im Internet auf Rechnung zahlen können, hängt nicht selten auch damit zusammen, ob sie Neukunde sind oder nicht. Bei den großen Anbietern können in der Regel auch Neukunden problemlos mit Rechnung zahlen. Sollte das mal nicht der Fall sein, liegt es daran, dass eben erst eine Bonitätsprüfung durchgeführt wird. Das sollte aber nicht abschrecken, denn wenn diese positiv ausfällt, können sie in Zukunft problemlos immer den Rechnungskauf auswählen. Anders sieht es grundsätzlich bei kleineren Händler aus, die keine Prüfungen durchführen und für die Sicherheit sehr wichtig ist. Oftmals wird erst Bestandskunden der Rechnungskauf ermöglicht. Grundsätzlich gilt auch: Je eher sie Rechnungen überweisen, desto mehr Vertrauen kann zum Händler entstehen, sodass sie in Zukunft auch weiterhin per Rechnung zahlen können.

Sonstige Fragen zum Kauf auf Rechnung

Grundsätzlich gilt natürlich, dass der Kauf auf Rechnung nicht sonderlich kompliziert ist. Da es aber viele verschiedene Händler am Markt gibt und natürlich auch Voraussetzungen für den Rechnungskauf bestehen, gibt es immer mal wieder Fragen, die geklärt werden wollen. Es empfiehlt sich natürlich ohnehin, immer erst Fragen zum Thema Kaufen im Internet zu klären, bevor bestellt wird. Hier weitere Fragen zum Rechnungskauf.

Kann Ware beim Kauf auf Rechnung zurückgeschickt werden?

Es kommt dann und wann vor, dass die bestellte Ware nicht ganz den gewünschten Vorstellungen entspricht, sodass sie womöglich eine Retoure wünschen. Bei Händler, die den Kunden ernstnehmen, ist das grundsätzlich kein Problem. Manchmal kann es sich aber auch als schwieriger herausstellen. Denn auch wenn sie die Ware bereits zurückgeschickt haben, bedeutet das noch nicht, dass auch sofort das Geld wieder zurückerstattet wird. Das kann selbst dann der Fall sein, wenn die bestellte Ware einen defekt aufweist. Manchmal dauert es auch einfach.

Beim Kauf auf Rechnung sind Retoure-Fälle natürlich wesentlich entspannter, da sie ja noch nicht bezahlt haben. Sie schicken die Ware einfach zurück und müssen nicht erst auf die Rückerstattung warten. Allerdings lohnt es meist noch den Händler anzuschreiben, um eine Erstattung der Versandkosten zu erbitten. Insofern bietet Rechnungskauf auch in dieser Hinsicht ein großes Maß an Sicherheit, zumal bei Bestellungen im Internet auch immer ein Widerrufsrecht gilt.

Vergleich von Rechnungskauf und Ratenkauf

Oftmals werden Rechnungs- und Ratenkauf in einen Hut geworfen, was natürlich daran liegt, dass in beiden Fällen die Ware nicht sofort bei der Bestellung bezahlt wird, sondern erst später. Allerdings gibt es Unterschiede. Auf keinen Fall können sie einfach auf eigene Faust damit beginnen, die Rechnung nur auf Raten abzubezahlen. Der Ratenkauf muss vom Händler angeboten werden und stellt eine eigene Option dar. Wird diese Option gewählt, wird vereinbart, in wie vielen Monaten und zu welchen Raten der Kaufpreis bezahlt werden soll.

Ratenkäufe sind natürlich auch wieder ein Risiko für den Händler, da er längere Zeit darauf warten muss, bis die Ware vollständig bezahlt wurde. Daher fallen meist Zinsen für die Raten an. In beiden Fällen gilt aber auch: Bis zur vollständigen Bezahlung der Ware gilt der Eigentumsvorbehalt. Das bedeutet: Bis die Ware komplett bezahlt wurde, gehört die Ware noch dem Händler – sowohl beim Rechnungs- als auch dem Ratenkauf.

Fazit zum Rechnungskauf und dem Kauf auf Rechnung

Der Kauf auf Rechnung ist eine sehr klassische Bezahlmethode, die es auch schon vor dem Internet bei Versandhändlern gab. Auch heute noch bieten viele Internet Shops den Rechnungskauf an. Bei kleineren Händlern kann es manchmal sein, dass Neukunden die Option nicht nutzen können. Generell aber finden sich genug Händler, bei denen es keine Probleme in dieser Hinsicht gibt.

Für den Kunden ist der Kauf auf Rechnung ein großer Vorteil. Nicht nur können sie bequem und in Ruhe zahlen, auch haben sie die Gewissheit, dass die Ware bereits angekommen ist. Das ist also auch eine der sichersten Bezahlmethoden. Sollte ihnen ein Händler den Rechnungskauf nicht anbieten, liegt es möglicherweise an einer negativen Bonitätsprüfung. Alternativen zum klassischen Kauf auf Rechnung sind Zahlungsanbieter wie Klarna und PayPal.

X