MovieLine.de – große Filmdatenbank für Kinofans

Wenn die Rede davon ist, dass es Filme wie Sand am Meer gibt, dann ist das freilich etwas übertrieben, aber doch die passende Bildsprache um zu beschreiben, dass es schon enorm viele Filme gibt. Jährlich erscheinen viele tausend neue Filme und da die Filmhistorie jetzt auch schon mehr als einhundert Jahre zurückreicht, hat sich eben auch das ein oder andere angesammelt. Wer da als Laie oder generell Filmfan den Überblick behalten will, der braucht Hilfe. Da gibt es praktischerweise movieline.de, die perfekte Seite, auf der Filmfans ohne Ende lesen und stöbern können. Schon Mitte der neunziger Jahre entstand die Seite, ist somit ein echtes Urgestein.

Der Inhalt von Movieline lässt sich schnell beschreiben, ist aber enorm groß. Es ist eine Filmdatenbank, in der also Filme aufgelistet werden. Das sind bereits über 40.000 Filme, auf die Besucher zugreifen können. Wer einen Film sucht, findet dazu alle wichtigen Informationen. Das betrifft die jeweilige Geschichte des Films, das Erscheinungsjahr, die Schauspieler, die Regisseure und noch vieles mehr. Wer Filmfan ist, hat also viel zu sehen und kann auf diese Weise noch einiges kennenlernen.

Tolle Empfehlungen für Filmfans

Movieline.de - die Filmdatenbank mit Empfehlungen für FilmfansDer Filmfan ist auch immer eine Art Experte. Sein Hobby zeichnet sich eben nicht alleine nur dadurch aus, dass er viele Filme schaut, sondern sich auch ansonsten mit dem Medium beschäftigt. Der Blick hinter die Kulissen ist interessant und wenn das auch nur umfasst, welche Schauspieler und Verantwortlichen am Film beteiligt gewesen sind. Danach zu schauen, welche Darsteller zu sehen sind, ist auch kein Selbstzweck, sondern kann zu praktischen Empfehlungen führen. Wer beispielsweise einen bestimmten Schauspieler gerne sieht, kann sich in einer Filmdatenbank über den Darsteller informieren und bekommt so noch viele weitere Filmvorschläge, die sich zu sehen lohnen.
 
Das gilt natürlich auch für Regisseure. Allgemein wird beim Filmgeschmack eher nach Genres unterschieden, aber viele Filmfans schauen auch lieber auf die Regisseure, die schließlich dafür da sind, die Filme zu inszenieren. Dann spielt es auch keine Rolle, ob es sich nun um ein Drama oder eine Komödie handelt, denn interessant ist, wie der Regisseur das jeweilige Thema umgesetzt hat. Was ein Regisseur noch gemacht hat, lässt sich ebenfalls auf einer Seite wie Movieline nachschlagen. Das gilt natürlich auch für Produzenten, Schauspieler und auch Filmkomponisten.

Filme online schauen – der Kinofilm zu Hause

Schon Ende des 19. Jahrhunderts entstanden erste Filme, sodass sich am Anfang des nächsten Jahrhunderts sogar schon eine Industrie gebildet hat. Über 120 Jahre gibt es jetzt schon die Filmgeschichte, die damit noch relativ jung zu anderen Künsten ist, aber dafür umso größeren Einfluss in der Neuzeit hat. In einer so langen Zeit ist natürlich viel passiert. Einerseits rein filmisch, denn es gibt mittlerweile auch historisch bedingt enorm viele Filme. Aber auch technisch stand die Zeit nie still. Gemeint ist damit aber nicht nur, dass es heute vermehrt 3D-Filme wie „Die Drachenjäger“ oder „Dredd“ gibt, sondern auch der Ort, wo geschaut wird.

MovieLine.de - Filme online schauen durch StreamingStreamingplattformen sind eine direkte Folge des Internets, dass in den neunziger Jahren an Bedeutung gewann. Schon vor der Jahrtausendwende wurden Trailer auch über das Internet gezeigt, bald schon gab es Seiten, über die Filme – meist nicht legal – heruntergeladen werden konnten. Heute sind die Internetverbindungen so schnell, dass die Filme ohne Probleme direkt online geschaut werden können. Ein Herunterladen ist also nicht mehr notwendig. Und so boomen aktuell die Streaminganbieter, von denen es ganz verschiedene am Markt gibt.
 
Filme können jetzt ganz bequem in Flatrates am Fernseher genossen werden. Es ist kein Ausleihen aus der Videothek notwendig, nicht einmal der Gang ins Kino. Manche Produktionsfirmen veröffentlichen ihre Filme mittlerweile schon direkt auf den Streamingplattformen. Und die Mitspieler in diesem Geschäft sind groß. Ob das nun Netflix ist, Amazon, Apple oder auch Disney. Für den Filmfan ist das natürlich großartig, denn nicht nur ist der Zugang zu alten Filmen so einfach wie nie zuvor, auch gibt es ein so großes Angebot wie selten zuvor. Das schließt übrigens auch Serien mit ein. Wer gerne Filme und Serien schaut, lebt definitiv in goldenen Zeiten.

Filmrezensionen und Filmreviews helfen bei der Auswahl

Eine Filmdatenbank ist heute mehr als nur eine bloße Ansammlung von Fakten. Die findet man überall. Wichtig für Filmfans ist auch, dass weitere Informationen geliefert werden, die mehr über den Film erzählen. Manchmal eben auch so, dass gar nicht zu viel über den Film verraten werden muss.

Rezensionen und Film Reviews sind praktisch, um sich ein Bild von einem Film zu machen oder sein Gedächtnis in dieser Hinsicht wieder aufzufrischen. Auch erfährt der Leser dann schnell, ob ein Film entsprechend empfehlenswert ist oder eher nicht.

MovieLine Filmdatenbank – Filmecho, Tiscali und Heftfilme

Screenshot der Webseite MovieLine.de aus dem Jahr 2002, unter Führung von TiscaliWer schon 1996 im Internet unterwegs gewesen ist, der kennt noch die Deutsche Filmdatenbank MovieLine.de, welche zu über 40.000 Filmen passende Informationen bereit gestellt hatte (zum Beispiel Rezensionen und Informationen zu Schauspielern der Filme Metropolis, Kiss Shot, Stalker, Julias Caesar, Giganten von Rom, Briefe eines Toten, Sklaven Roms oder Gladiator von Rom). Die Movieline Filmdatenbank war sehr beliebt und wurde anschließend von AddCom aufgehübscht und weiter betrieben. Jedoch erst Tiscali schaffte es MovieLine.de zu einem schicken Portal auszubauen, hatte jedoch kein Glück und stellte Aktualisierungen der Film-Datenbank irgendwann ein. Damit jedoch die vielen guten Inhalte weiterhin erreichbar sind, findet ihr auf heftfilme.de eine ebenso liebevoll gepflegte Datenbank mit Informationen zum Thema Filme, Schauspieler, Trailer oder Besetzung von Movies die Euch interessieren. Die Filmdatenbank MovieLine ist also nicht tot, sondern hat sich wiedermal optisch ein wenig verändert.

Fazit zu MovieLine.de – der großen Filmdatenbank für Kinofans

Eine Seite wie movieline.de ist enorm wichtig und hat auch zahlreiche Nachahmer gefunden. Würde es diese Seiten nicht geben, wären Filmfans ganz schön aufgeschmissen. So bietet die Seite enorm viel Wissen für Fans, aber natürlich auch Orientierungshilfen für Laien, die sich vielleicht nur teilweise für Filme interessieren.

Eine große Auswahl an Filmen ist vorhanden, zu denen es auch Rezensionen gibt. Mit denen lässt sich schon im Vorfeld besser entscheiden, ob ein Film nun lohnenswert ist oder nicht. Die Auswahl ist schließlich groß, die Zeit aber nicht immer vorhanden. Vor allem auch heute, da es so viele Filme bequem per Online Streaming gibt. Tolle Zeiten also für Film- und Kinofans.

X