Von Entdeckern, Kämpfern und vielen Explosionen

action-und-abenteuerAction & AbenteuerWer ins Kino geht, der sucht nicht selten nach dem großen Feuerwerk auf der Leinwand, das so richtig aufregend ist und den Zuschauer förmlich in den Bann zieht. Dafür stehen vor allem auch die Genres Abenteuer und Action. Während letzteres tendenziell erst ein halbes Jahrhundert alt ist, reichen die Wurzelns des Abenteuers bis zu dem Beginn des Kinos. Das ist nicht grundlos, denn die Epoche der Romantik war noch nicht lange her und schon da hat es viele Abenteuer Romane gegeben. Mit Errol Flynn, Basil Rathbone und Co. gab es schon in den dreißiger Jahren große und opulente Abenteuerfilme, die frühe Blockbuster waren. Beispielsweise Robin Hood – der König der Vagabunden oder auch der Herr der sieben Meeren. Berühmt ist heute auch der Film King Kong aus dem Jahr 1933. Diese Filme haben die Menschen mit auf spannende Reisen genommen, die er so auf diese Art natürlich nicht selbst erleben konnte.

Gods of Egypt [dt./OV]

Gods of Egypt

Das Thema antikes Ägypten wird in Hollywood einfach nicht alt. Zu verlockend ist auch die mythologische Vielfalt, die das Thema bietet. Entsprechend ist "Gods of Egypt" auch kein Historien- sondern ein Fantasyfilm, der von Alex Proyas gedreht worden ist. Der von Gerard Butler gespielte Set tötet Osiris und krönt sich damit zum neuen Pharao. Das kann letztendlich nur noch Horus verhindern, der zuvor von Set seiner Augen beraubt wurde. Nikolaj Coster-Waldau spielt die Figur des Horus und bekommt Unterstützung von den Figuren Bek und Zaya. Bildgewaltiges Fantasyepos im alten Ägypten.

R.E.D. - Älter, härter, besser [dt./OV]

R.E.D. – Älter. Härter. Besser.

Comicverfilmungen sind manchmal gar nicht auf den ersten Blick erkennbar. Bei “R.E.D. - Älter. Härter. Besser.” handelt es sich aber genau darum. Der Film ist eine Agenten-Komödie, in der es ein paar pensionierte Agenten noch einmal wissen wollen. Die Story ist in typischer Spionagemanier geschrieben. Lohnend macht das Schauen auf jeden Fall die großartige Besetzung. An Bord sind unter anderem Bruce Willis, Morgan Freeman, John Malkovich, Helen Mirren, Brian Cox, Karl Urban und Richard Dreyfuss. Das ist eine stattliche Ansammlung von Stars. Nicht grundlos also zog der Film auch noch eine Fortsetzung nach sich.

Anacondas - Die Jagd nach der Blut-Orchidee

Anacondas: Die Jagd nach der Blut-Orchidee

Horrorfans konnten sich freuen, als “Anacondas: Die Jagd nach der Blut-Orchidee” 2004 ins Kino kam. Es ist die Fortsetzung von “Anaconda” aus dem Jahr 1997, kann allerdings nicht ganz daran anknüpfen. Die Story des Films ist einfach erzählt. Es wird ein Team zusammengestellt, das in den Wäldern von Borneo die Blut-Orchidee finden soll. Der Plan hat allerdings einen Haken in Form von großen Anakondas, deren Paarungszeit angebrochen ist. Es kommt, wie es kommen muss und einige Teammitglieder enden als Schlangenfutter. Auf dem Regiestuhl saß Dwight H. Little, der vor allem viel für Serien gedreht hat.

Captain America: The First Avenger

Captain America: The First Avenger

Marvel hat mit seinen Filmen und Figuren ein großes Universum geschaffen. Eine Schlüsselfigur ist Captain America, der im Film “Captain America: The First Avenger” seinen ersten Auftritt hat. Hier kann der Zuschauer sehen, wie der schmächtige Steve Rogers zum mächtigen Superhelden wird. Der Film spielt während des Zweiten Weltkriegs und Rogers wird zu einem Supersoldaten. Sein Gegner ist der gefährliche Red Skull. Der Film erschien 2011 und etablierte Chris Evans, Sebastian Stan und Hayley Atwell im Marvel Universum. Auch Samuel L. Jackson ist einmal mehr mit dabei. Ein Muss für Superhelden-Fans.

Unbeugsam - Defiance

Unbeugsam – Für meine Brüder, die niemals aufgaben

Nicht die Action, sondern die menschlichen Schwierigkeiten stehen im Fokus des Kriegsfilms “Defiance”, der in Deutschland auch als “Unbeugsam” bekannt geworden ist. Er spielt im Jahr 1941 in Polen, das zu dieser Zeit von Deutschland besetzt wurde. Die Bielski Brüder Tuvia, Zus, Asael und Aron gehen in den Widerstand, um damit auch ihre Mitmenschen vor den Nazis zu schützen. Es beginnt eine unerbittliche Zeit, die ihre Opfer fordert. Natürlich sind auch viele Kämpfe zu sehen, aber diese wurden intensiv und eindrücklich von Regisseur Edward Zwick in Szene gesetzt.

Wanted [dt./OV]

Wanted (Film)

Beim Film “Wanted” aus dem Jahr 2008 handelt es sich um die Verfilmung des gleichnamigen Comics aus der Feder von Mark Millar. Regisseur Timur Bekmambetow machte es sich zur Aufgabe, die Vorlage für das Kino zu adaptieren. Für den Buchhalter Wesley Gibson, der in “Wanted” von James McAvoy dargestellt wird, verändert sich alles, nachdem er erfährt, dass sein Vater ein Auftragskiller gewesen ist. Neben McAvoy sind auch Morgan Freeman als geheimnisvoller Sloan und Angelina Jolie als Fox mit dabei. Es entspinnt sich eine spannende Geschichte, die vor allem für Comicfans interessant sein dürfte.

Indiana Jones: Jäger des verlorenen Schatzes

Indiana Jones – Jäger des verlorenen Schatzes

George Lucas und Steven Spielberg haben jeder für sich schon Kinogeschichte geschrieben. Klar war also, dass bei der Zusammenarbeit ebenfalls etwas Bemerkenswertes herauskommen musste. Das Ergebnis war 1981 “Indiana Jones – Jäger des verlorenen Schatzes”. Harrison Ford übernahm die Rolle des Peitsche schwingenden Archäologen, der sich in diesem ersten Teil der Reihe auf die Suche nach der Bundeslade macht. Der Film schlug ein wie eine Bombe und erschuf damit eine der beliebtesten Filmfiguren aller Zeiten. Weltberühmt ist zudem auch der Soundtrack von John Williams, den wohl jeder mitsummen kann.

Born to Fight (Blu-ray)

Born to Fight

Bei “Born to Fight” handelt es sich um einen Film aus Thailand, der es aber dennoch zu einiger Bekanntheit geschafft hat. Regie führte Phanna Rithikrai, der danach auch für die Fortsetzungen von “Ong Bak” verantwortlich war. In den Hauptrollen sind unter anderem Dan Chupong und Nappon Gomarachun zu sehen. In der Geschichte geht es um den jungen Polizisten Deaw, der zu Anfang des Films seinen Partner verliert. Als er es danach ruhiger angehen lassen möchte, bekommt er es in einem Bergdorf mit Terroristen zu tun. Viel Action und heiße Kämpfe sorgen für jede Menge Adrenalin-Spaß.

Ocean's Eleven [dt./OV]

Ocean’s Eleven – Teil 1 der Ocean’s Trilogie

Filme über Raubüberfälle haben in Hollywood eine lange Tradition. So verwundert es auch nicht, dass es sich bei “Ocean´s Eleven” um ein Remake des Films “Frankie und seine Spießgesellen” aus dem Jahr 1960 handelt. Die Geschichte ist kurz erzählt: Danny Ocean will das Casino-Hotel Bellagio in Las Vegas ausrauben. Spannend ist aber, wie ihm das gelingt. Er stellt ein schlagkräftiges Team zusammen. Ein toll inszenierter Film von Steven Sonderbergh, in dem sich Stars wie George Clooney, Matt Damon, Brad Bitt, Andy Garcia, Don Cheadle, Julia Roberts und mehr die Klinke in die Hand geben.

Hide and Seek

Hide and Seek – Du kannst dich nicht verstecken

Tolle Hochspannung gibt es in "Hide and Seek – Du kannst dich nicht verstecken", der 2005 in die Kinos kam. Auf dem Regiestuhl nahm John Polson Platz, womit er unter anderem Robert De Niro in der Hauptrolle dirigieren konnte. De Niro übernimmt die Rolle vom Psychologen David Callaway, der eines Tages seine Frau tot in dr Badewanne auffindet. Er zieht in der Folge mit seiner Tochter auf das Land, die sich immer merkwürdiger verhält und die Schuld dafür einem gewissen Charlie gibt. Spät erkennt David, dass er selbst dieser Charlie ist.

Aufregende Action und exotische Abenteuer

Das Genre des Actionfilms ist noch gar nicht allzu alt. Zumindest im Vergleich mit der gesamten Kinohistorie. Bewegungen waren schon immer ein wichtiger Teil des Kinos, beispielsweise auch bei den Slapstick-Künstlern. Aber Action im Sinne von Kämpfen, Verfolgungsjagden und Explosionen kam erst so richtig in den fünfziger und sechziger Jahren auf und meist in Kriminalfilmen, in denen eben die Bösen und Guten der Geschichten aufeinandertrafen. Actionfilme haben meist auch Gewalt in der ein oder anderen Form zu bieten. In den nächsten Jahren kamen immer mehr solcher Filme. Unter anderem auch James Bond. Einen Höhepunkt gab es in den achtziger Jahren mit den Streifen von Sylvester Stallone, Arnold Schwarzenegger und Co. Pro Film flogen unzählige Kugeln über die Leinwand, an Explosionen mangelte es auch nicht. Actionfilme sorgen auf jeden Fall für jede Menge Adrinalin.

Abenteuerfilme haben noch ein paar Jahre mehr auf dem Buckel als der Actionfilm. Das liegt auch daran, dass sie direkt an die Tradition der Abenteuerromane der Romantik anknüpfen. Es sind Geschichten von Helden und Bösewichten, von fantastischen Welten, Prinzessinnen und spannenden Geschichten. Zum Abenteuergenre gehören beispielsweise auch Piraten- und Ritterfilme. Beispielsweise auch Fluch der Karibik oder Robin Hood. Ebenfalls mit dazu gezählt werden können die Star Wars Filme, die in vielen Aspekten an die klassischen Swashbuckler Streifen erinnern. In diesen Abenteuern geht es vor allem um Freundschaften, das Gute und auch jede Menge Spaß. Sie sind meist weniger ernst als Actionfilme und enthalten ganz viele verschiedene Zutaten. Auch die Liebe kommt im Abenteuerfilm nicht zu kurz.

X