Mit Historienfilmen in die Vergangenheit reisen

historienfilmeHistorienfilmWenn sie es gerne Filme schauen, die sie in die Vergangenheit eintauchen lassen, dann dürfte das Genre des Historienfilms genau das Richtige für sie sein. Für manche mag der Titel der Filme vielleicht etwas abschreckend sein, da es nach einer Geschichtsstunde klingt, doch weit gefehlt. Im weitesten Sinne ist mit Historienfilme gemeint, dass die Filme eben in der Vergangenheit spielen und diese auch möglichst gelungen darstellen. In den Filmen geht es also um die Ausstattungen, die den Zuschauer tatsächlich in die dargestellte Zeit zieht. Aber auch um Geschichten, die eben so zu dieser Zeit gespielt haben könnten. Darüber hinaus kann es aber ganz verschiedene Ausformungen des Historienfilms geben. Mal geht es ins Mittelalter und in die Kreuzzüge, mal auf die Schlachtfelder des antiken Roms und manchmal einfach nur ins 19. Jahrhundert und zu den dortigen Konflikten. Der Blick in diesen Filmen auf die Vergangenheit kann häufig auch viel über unsere Gegenwart aussagen.

Serena [dt./OV]

Serena (Film)

Der Film Serena nimmt den Zuschauer zurück in die Zeit der goldenen Zwanziger des amerikanischen North Carolina. Authentisch wird die Geschichte und der Erfolg des jungen Georg Pemberton, ein Holzunternehmer an der Spitze, und seiner attraktiven Frau Serena erzählt. Ungewöhnlich für die Zeit arbeiten beide Eheleute als gleichberechtigte Partner, was vor allem an der Raffinesse der schönen, selbstbewussten Serena liegt. Denn diese verdient sich schnell den Respekt der Arbeiter und hilft ihrem Mann bei allen Fragen und Schwierigkeiten. Nahezu melodramatisch wird es dann, wenn das

The Salvation - Spur der Vergeltung

The Salvation – Spur der Vergeltung

"The Salvation – Spur der Vergeltung" spielt im amerikanische Westen in den 1870er Jahren. Ein europäischer Siedler, Jon Jensen, hat seine Frau und seinen Sohn gerade im Land willkommen geheißen, als sie entführt und ermordet wurden. Er rächt sich an den Mördern, nur um festzustellen, dass es der Bruder eines örtlichen Landbarons war, Henry Delarue. Delarue führt die Stadt mit einer brutalen Hand. Jetzt will er Rache an dem Mann, der seinen Bruder getötet hat, und die örtlichen Einwohner haben zu viel Angst vor ihm, um sich ihm zu widersetzen. Jon kämpft gegen mehr als nur die

Unbeugsam - Defiance

Unbeugsam – Für meine Brüder, die niemals aufgaben

Basierend auf einer außergewöhnlichen, wahren Geschichte ist "Unbeugsam – Für meine Brüder, die niemals aufgaben" eine epische Geschichte über Familie, Ehre, Rache und Erlösung im Zweiten Weltkrieg. Wir schreiben das Jahr 1941 und die Juden Osteuropas werden zu Tausenden massakriert. Um dem sicheren Tod zu entkommen, flüchten drei Brüder in die dichten Wälder, die sie seit ihrer Kindheit kennen. Dort beginnen sie ihren verzweifelten Kampf gegen die Nazis. Die Brüder machen einen primitiven Überlebenskampf zu etwas viel Bedeutsamerem - eine Möglichkeit, den Tod ihrer Lieben zu

Indiana Jones: Jäger des verlorenen Schatzes

Indiana Jones – Jäger des verlorenen Schatzes

Indiana Jones ist kein gewöhnlicher Archäologe, das wird bereits in der Anfangsszene des Films schnell klar. Er betritt eine Höhle, in der er ein kleines Relikt an sich nimmt. Dies löst eine Reihe von Fallen aus, darunter den berühmten riesige Steinball, der auf ihn zu rollt. Nach seiner Flucht in ein Flugzeug das ihn in die Heimat zurückbringt sind die Dinge zunächst ruhig. Denn wir erfahren, das Jones einen Archäologiekurs an einer Universität unterrichtet. Ein ziemlich aufregendes Leben für einen Archäologieprofessor. Jones befindet sich bald auf einer Mission mit extrem

Les Misérables

Les Misérables

Vor dem Hintergrund des 19. Jahrhunderts erzählt Les Misérables eine wirklich dramatische Geschichte von Träumen die nie erreicht werden können und einer einseitigen Liebesbeziehung, der Leidenschaft und der Bereitschaft Opfer zu bringen - es handelt sich hier um ein zeitloses Meisterwerk das das Überleben des menschlichen Willens zum Thema hat. Jackman spielt den Ex-Häftling Jean Valjean, den der rücksichtslose Polizist Javert seit Jahrzehnten jagt, nachdem er die Bewährung aufgehoben hat. Als Valjean bereit ist, sich um Cosette, die Tochter der Fabrikarbeiterin Fantine, zu kümmern,

Unbroken [dt./OV]

Unbroken (Film)

"Unbroken" ist ein US-amerikanischer Film des Drama Genres, welcher sich um den Überlebenskampf des Olympia-Athleten und Kriegsgefangenen Louis Zamperini dreht. Dieser lebte von 1917 bis 2014 und basiert auf wahren Begebenheiten. In die deutschen Kinos kam der Film Anfang 2015, kurz nach dem Tod von Zamperini. Der ehemalige Olympia-Athlet gerät in die Kriegsgefangenschaft der Japaner, nachdem das Flugzeug mit dem er auf dem Weg in die Heimat war, seinen Dienst versagt und im Pazifik notlandet. Nach einanthalb Monate auf dem Rettungsboot, in welches sich Zamperini und der Pilot der Maschine

The Way Back - Der lange Weg [dt./OV]

The Way Back – der lange Weg (Film)

Literaturverfilmungen sind begehrt. So ist es auch mit The Way Back, einem US-amerikanischen Drama, das 2010 verfilmt wurde. Die Grundlage für den Film bildet der lange Weg: meine Flucht aus dem Gulag, von Slawomir Rawicz. Eine Gruppe von Kriegsgefangenen flieht im Zweiten Weltkrieg aus dem Gulag in Sibirien. Ihr Weg führt über die Mongolei nach Indien. Zu den Hauptdarstellern gehören Collin Farrel, der Valka spielt und Ed Harris, der die Rolle des Mr. Smith übernimmt. Der Film wurde für den Oscar nominiert und erhielt den irischen IFTA Award, für die beste Nebendarstellerin. Hier

Liberace

Liberace – Zu viel des Guten ist wundervoll

Liberace – Zu viel des Guten ist wundervoll, spielt Mitte der 1970er Jahre. Thema ist das Leben des Pianisten Liberace und dessen Beziehung zu dem 17-jährigen Scott Thorson. Liberace führt ein Leben in Luxus, Scott hingegen stammt aus einfachen Verhältnissen. Scott ist von Liberace Leben fasziniert. Er lässt sich auf eine Beziehung mit dem älteren Star ein. Die Beziehung wird vor der Öffentlichkeit geheim gehalten. Der Pianist beauftragt einen Schönheitschirurgen, der Scotts Gesichtszüge verändert. Durch Schmerzmittel entwickelt Scott ein Drogenproblem. Liberace beginnt eine

Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika

Albert Schweitzer – Ein Leben für Afrika

Der Film „Albert Schweitzer- Ein Leben für Afrika“ spielt 1949 in Afrika, es herrscht der Kalte Krieg. Albert Schweitzer ist ein ehrenamtlicher Arzt, der im afrikanische Gabun ein Hospital leitet. Als seine Freundschaft zu Albert Einstein bekannt wird gerät alles aus den Fugen. Albert Einstein setzt sich öffentlich gegen Atomwaffen ein, dies kommt nur teilweise gut bei den Menschen an. Als er Albert Schweitzer bittet ihn zu unterstützen, braucht dieser etwas Zeit um dies zu überdenken, denn seine gesamtes Leben könnte sich durch die Unterstützung Albert Einsteins verändern.

Opulente Filme und Realismus

Beim Historienfilm geht es nicht alleine darum, dass der Film in der Vergangenheit spielt, sondern auch darum, dass diese dem Zuschauer nahegebracht wird. Das geschieht über die Kostüme und die Schauplätze, an denen die Geschichten spielen. Ebenso natürlich über die Dialoge und Sprachen. Es wird Bezug zu der entsprechenden Zeit genommen und versucht, diese möglichst realistisch darzustellen. Das bedeutet nicht, dass die Geschichte immer zwangsläufig auf realen Ereignissen beruhen müssen, aber sehr oft gibt es reale Geschehnisse, die als Vorlagen dienen. Das macht solche Filme enorm interessant, da sie Einblicke in Zeiten gewähren, die es so gar nicht mehr gibt. Aber es führt eben auch dazu, dass Historienfilme ganz unterschiedlich sein können.

In den fünfziger Jahren war es vor allem der Film auf der großen Leinwand, der als Historienfilm verstanden wurde. In Quo Vadis und Ben Hur ging es in langen Filmen in die Antike zurück. Noch heute gelten diese Historienschinken als wahre Klassiker. Auch die Verarbeitung der Vergangenheit ist immer wieder ein Thema der Historienfilme, die in den sechziger und siebziger Jahren ruhiger vorgetragen wurden. Seit den neunziger Jahren wurden Historienfilme wieder zu großen Blockbustern. Beispielsweise Forrest Gump, der einen Tom Hanks durch die Jahre und Jahrzehnte schickt. Oder auch Titanic, der zwar mehr als romantischer Film bekannt ist, aber freilich auf realen Ereignissen beruht. Mit Gladiator, Alexander und Königreich der Himmel wurden auch die Schlachtenfilme wieder größer und erlauben Einblicke in Welten, wie sie früher womöglich ausgesehen haben. Das verspricht für sie auf jeden Fall viel spannende Filmgefühle. Hier können sie Reviews zu entsprechenden Filmen finden und gute Empfehlungen entdecken.

X