Hochspannung bis zur allerletzten Sekunde

thrillerThrillerHier sind sie an der genau richtigen Adresse, wenn sie auf der Suche nach Filmen des Thriller Genres sind. Diese Gattung hat enorm viele und vor allem gute Werke hervorgebracht, bei denen Hochspannung bis zur letzten Sekunde garantiert wird. Der Begriff Thriller stammt aus dem Englischen und kann frei übersetzt werden mit “spannender Film”. Genauer aber bedeutet der Begriff so viel wie Erregung und Schauer. Kurzum: Ein Thriller sorgt dafür, dass der gesamte Körper angespannt ist, da der Film die gesamte Zeit über in einem unaufgelösten Status bleibt und sich erst zum Ende hin entspannt. Ein solcher Film beginnt mit einem Geschehnis, das den restlichen Film über behandelt wird. Das kann beispielsweise ein Mord sein. Das Genre setzt dann auf kontinuierliche Spannung, sodass der Zuschauer bis zum Schluss im Unklaren darüber gehalten wird, wie sich alles entwickeln wird. Ein guter Thriller sorgt auch dafür, dass nach dem Film das Herz noch einige Zeit schneller schlagen wird.

Parker [dt./OV]

Parker

Actionfans werden mit dem Film "Parker" voll auf ihre Kosten kommen. Das verwundert auch nicht weiter, spielt doch Jason Statham die Hauptrolle. Er ist die Figur Parker, die ein Berufsverbrecher ist, jedoch auch äußerst symphatisch daherkommt. Nachdem ein Coup schiefgeht, will Parker aus der Bande aussteigen, doch die will ihn umbringen. Das gelingt ihr auch fast und Parker will Rache. Die Geschichte ist nicht gänzlich neu, aber interessant von Taylor Hackford erzählt. In weiteren Rollen sind Jennifer Lopez und Nick Nolte zu sehen. 2013 erschien der Film in den Kinos.

Sicario [dt./OV]

Sicario

Wenn die Filme von Denis Villeneuve etwas gemeinsam haben, dann ihre große Intensität. Das gilt auch für "Sicario", der 2015 erschien und vom Drogenkrieg in Mexiko erzählt, der sich auch über die Ländergrenze zu den USA hinaus auswirkt. Vor Ort wird ein brutaler Krieg geführt, auf dem alle Seiten Mittel verwenden, die nicht gerade dem Ideal entsprechen. In diese Situation gerät die FBI-Agentin Kate Macer, die an ihre Grenzen gehen muss. Villeneuve inszenierte den Film schonungslos mit großartigen Schauspielern wie Emily Blunt, Benicio del Toto, Josh Brolin und Jon Bernthal.

G.I. Joe: Die Abrechnung

G.I. Joe – Die Abrechnung

In "G.I. Joe – die Abrechnung" wurde 2013 die Agenten-Geschichte fortgesetzt, die 2009 mit Geheimauftrag Cobra ihren Anfang nahm. Von Jon Chu inszeniert gibt es wieder geballte Starpower in diesem Actionfilm. An der Seite von Dwayne Johnsen treten unter anderem Adrianne Palicki, Channing Tatum und Bruce Willis auf. Die Helden müssen den entführten und ausgetauschten Präsidenten retten, gleichzeitig aber auch ihre Unschuld beweisen. Am Ende gibt es einen spannenden Showdown und der Präsident kann gerettet werden. Ein großer Spaß für Actionfans, die auf Explosionen, Helden und jede Menge Kämpfe stehen.

Luna

Luna

Lisa Vicari spielt die Hauptrolle im Film "Luna", einem Thriller aus Deutschland, der 2017 erschienen ist. Khaled Kassar führte Regie. Lunas Leben wird auf den Kopf gestellt, als ihre Familie kaltblütig ermordet wird. Der Grund liegt darin, dass ihr Vater ein russischer Agent gewesen ist. Nach dessen Aufdeckung durch den BND, hat der russische Geheimdienst die Familie im Visier. Luna will zunächst fliehen, entscheidet sich aber irgendwann dazu, die Situation zu klären, was ihr letztendlich auch gelingt. In weiteren Rollen standen unter anderem Carlo Ljubek und Branko Tomovic vor der Kamera.

Boston [dt./OV]

Boston

Der Anschlag in Boston damals fand am Patriots’ Day 2013 statt und brachte über 260 Verletzte. Erste Veröffentlichungen des Films fanden am 21. Dezember 2016 in bestimmten amerikanischen Kinos statt. In die deutschen Kinos schaffte „Boston“ es erst am 23. Februar 2017. [filmbox] In der Filmwelt von Amerika existiert eine ganze Reihe Filme mit Helden, […]

Sicario 2 [dt./OV]

Sicario 2

Schon der Vorgänger war ein knallharter Thriller. Mit "Sicario 2" geht es erneut an die Grenze zwischen den Vereinigten Staaten und Mexiko, wo Schmuggeln von Drogen und Menschen an der Tagesordnung steht. Stefano Sollima übernahm die Nachfolge von Denis Villeneuve auf dem Regiestuhl. Erneut wird es für die Figuren Alejando Gillik und Matt Graver, gespielt von Benicio del Toro und Josh Brolin, ein schwieriger Kampf, bei dem mehr als nur einmal die Grenze moralischer Fragen überschritten werden muss. Knallharte Action, die ungeschönt auf den Punkt wirkt und den harten Kampf gegen die Kartelle zeigt.

Enttarnt - Verrat auf höchster Ebene

Enttarnt – Verrat auf höchster Ebene

2007 erschien die US-amerikanische Produktion "Enttarnt – Verrat auf höchster Ebene" in den Kinos. Die Geschichte handelt von wahren Begebenheiten aus dem Jahr 2001 – der Jagd auf Robert Hanssen, der ein Doppelagent des FBI gewesen ist. In diese Rolle schlüpfte Chris Cooper für diesen Film, der von Billy Ray inszeniert wurde. Eine weitere wichtige Rolle ist die der Figur Eric O´Neill, gespielt von Ryan Phillippe, der als junger FBI Agent auf Robert Hanssen angesetzt wird. Es entwickelt sich eine hochspannende Jagd, bei der nicht immer alles so ist, wie es zunächst scheint.

Salt

Salt

Agentenfilme haben eine lange Tradition und werden auch nicht langweilig. Im Film "Salt" von 2010 übernahm Angelina Jolie die Rolle von Evelyn Salt. An ihrer Seite spielen unter anderem Liev Schreiber und Chiwetel Ejiofor. In einem Verhör erfährt Salt von einer geheimen Operation zur Vernichtung der USA. Doch fortan wird sie für eine Doppelagentin gehalten und es entwickelt sich ein rasantes Katz-und-Maus-Spiel, bei dem niemand immer das ist, was er zunächst zu sein scheint. Philip Noyce führte bei diesem Actionthriller Regie, von dem es neben der normalen Kinoversion auch noch zwei weitere und längere Versionen gibt.

Mad Max: Fury Road [dt./OV]

Mad Max: Fury Road

Mit Fortsetzungen ist es immer so eine Sache, vor allem wenn sie dreißig Jahre nach dem letzten Teil erscheinen. Das war im Falle von “Mad Max: Fury Road” der Fall. Es ist der vierte Teil der Mad Max-Reihe, der allerdings enorm positive Kritiken einheimsen konnte. Tom Hardy wurde zum Max Rockatansky, an seiner Seite mit dabei sind Charlize Theron als Imperator Furiosa und Nicholas Hoult als Nux. Wie auch bei den Vorgängern übernahm George Miller die Regie und schaffte einen visuell enorm packenden Film zu kreieren, der zurecht mit sechs Oscars ausgezeichnet worden ist.

Harms

Harms

2014 erschien der Film "Harms", wobei es sich hierbei um deutsches Genrekino handelt. Der Film ist im Grunde ein Gangsterfilm und handelt von der Figur Harms, die von Heiner Lauterbach dargestellt wird. 16 Jahre musste Harms eine Gefängnisstrafe absitzen, kommt dann aber frei. Die Welt außerhalb des Gefängnisses ist fremd für ihn und er hat Probleme sich zurechtzufinden. Bald schon wird ihm das Angebot gemacht, die Bundesbank auszurauben. Harms gerät also wieder auf Abwege. Nikolai Müllerschön führte Regie und finanzierte das Projekt gemeinsam mit seinem Hauptdarsteller.

Thriller haben eine lange Tradition

Genau wie auch andere Gattungen hat auch der Thriller eine lange Tradition, wenn es um das Kino geht. Viele gute Filme stammen schon aus den vierziger Jahren. Alfred Hitchcock ist ein Name, der eng mit dem Genre in Verbindung steht. Dabei gibt es auch viele Überschneidungen mit anderen Genres. Beispielsweise dem Kriminalfilm. Jedoch ist es keinesfalls so, dass der Zuschauer in einem Thriller nicht wüsste, wer der Antagonist ist. Es geht vielmehr darum, dass die Spannung sich dadurch aufbaut, dass zwischen den Charakteren im Film ein Wettrennen entsteht und nicht klar wird, wie diese Figurenkonstellationen am Ende aufgelöst werden. Gewalt ist in solchen Filmen oftmals ein wichtiger Faktor, aber nicht ausschließlich. Zumindest gibt es auch in Psychothrillern das Spiel mit den Nerven, ohne dass jemals eine Waffe zum Vorschein kommen muss.

Letztendlich haben natürlich viele Filme den Anspruch, dass sie spannend inszeniert sind. Thriller treiben diesen Anspruch aber auf die Spitze und wollen eine Spannung erzeugen, die kaum noch auszuhalten ist. Das geschieht auch häufig dadurch, dass für den Zuschauer unangenehme Szenen zu sehen sind, bei denen eben nicht der strahlende Held um die Ecke kommt, um für Rettung in letzter Sekunde zu sorgen. Ohnehin sollten sie beim Thriller nicht unbedingt immer ein Happy End erwarten. Das macht aber einen Teil der Spannung aus, da es eben keine Garantie dafür gibt, dass am Ende eine feuchtfröhliche Stimmung herrschen wird. Zuweilen sind Thriller sogar enorm bedrückend und hinterlassen Zuschauer, die auch noch Stunden nach der Sichtung vieles zum Nachdenken haben. Wenn dieses Genre ganz nach ihrem Geschmack ist, finden sie hier in den Reviews auf jeden Fall viele gute Filmvorschläge.

X