Geschichten, die ans Herz gehen

dramaDramaSpannende Filme aus dem Genre Drama, bei denen das Herz aufgehen wird. Wenn es um Filme geht, dann darf die Gattung Drama nicht fehlen. Jährlich erscheinen eine große Anzahl von Filmen in diesem Genre und meist gibt es auch viele Preise, die abgeräumt werden. Nicht selten sind es Dramen, die den jährlichen Oscar für den besten Film gewinnen. Das Drama ist ein Genre, das sich aufgrund von zwei Faktoren festlegen lässt. Einerseits sind es Geschichten, die wir aus dem Leben gegriffen sind. Es geht nicht um Action und Abenteuer, sondern um die zwischenmenschlichen Aspekte des Lebens. Ferner geht es im Drama meist sentimental zur Sache. Es gibt menschliche Konflikte und Probleme, die gelöst werden müssen. Da kann der Zuschauer von der ersten bis zur letzten Sekunde mitfiebern und auf jeden Fall auch auf große Gefühle hoffen.

Liga der außergewöhnlichen Gentlemen, Die

Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

"Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen" ist ein Fantasy-Actionfilm aus dem Jahr 2003. Der Feind ist mächtig. Es wirkt, als ob nur die Allerbesten die düsteren Pläne abhalten könnten. Dazu tun sich sieben Helden der Weltliteratur aus dem 19. Jahrhundert zusammen und kämpfen gegen das Böse. Innerhalb 96 Stunden soll die Welt gerettet werden. Grundsätzlich basiert die Verfilmung auf der Comicreihe von Alan Moore, mit vielen Abweichungen. Am 2. Oktober 2003 kam „Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen“ auf die deutsche Kinoleinwand. Zur Verfügung stand ein Budget von

Casino

Casino

"Casino" ist ein Kriminalfilm-Drama aus dem Jahr 1995 vom Regiseur Martin Scorsese. Der Film wird oftmals als der dritte Teil von der Scorsese-Mafia-Trilogie (mit "Goodfellas" und "Mean Streets" davor) gesehen. Die Handlung basiert auf einen Roman von Nicholas Pileggis namens "Casino: Liebe und Ehre in Las Vegas". Der Roman wiederum basiert auf der wahren Geschichte von Anthony "The Ant" Spilotro und Frank "Lefty" Rosenthal. Die Handlung im Film "Casino" erzählt die Geschichte der Mafia, die den Spieler Sam "Ace" Rothstein (Robert De Niro) dazu bringt, ein Spielcasino in Las Vegas zu

Dreiviertelmond

Dreiviertelmond

Der deutsche Spielfilm "Dreiviertelmond" aus dem Jahre 2011 konnte seine Premiere auf dem Filmfest in Hamburg feiern. Seine Handlung basiert auf einen Nürnberger Taxifahrer, der sich entschließt, die kleine Hayat aufzunehmen. Ein Familienunglück zerstörte ihre Familie und irgendjemand muss die Fürsorge übernehmen. Wer, wenn nicht Harmut Mackowiak? Die Tragikomödie wurde am 13. Oktober 2011 für die Kinos freigegeben. Die TV-Premiere lief auf ARTE und geschah zwei Jahre nach der Kinoveröffentlichung, am 18. Oktober 2013. Es konnten drei Auszeichnungen und zwei Normierungen mit

Boston [dt./OV]

Boston

Der Anschlag in Boston damals fand am Patriots’ Day 2013 statt und brachte über 260 Verletzte. Erste Veröffentlichungen des Films fanden am 21. Dezember 2016 in bestimmten amerikanischen Kinos statt. In die deutschen Kinos schaffte „Boston“ es erst am 23. Februar 2017. In der Filmwelt von Amerika existiert eine ganze Reihe Filme mit Helden, die sich auf den langweiligen Mann konzentrieren. Später mutieren die normalen Menschen in der Geschichte zu Helden. Der amerikanische Thriller aus dem Jahre 2016 berichtet über den Anschlag auf dem Bostoner Marathon im Jahre 2013.

Lucky [dt./OV]

Lucky

"Lucky", das amerikanische Drama, stammt aus dem Jahre 2017 und beinhaltet komödiantische Elemente. Die Weltpremiere fand auf dem South by Southwest Film Festival am 11. März statt. Danach ging er auf Tour, zu sehen bei verschiedenen Festivals. „Lucky“ kam letztendlich am 29. September 2017 in die amerikanischen Kinos. Kurz zuvor verstarb leider der Hauptdarsteller. Erst ein halbes Jahr später lief der Film in den deutschen Kinos. Im November 2017 gewann das Drama den Preis der Ökumenischen Jury. Dazu kamen drei weitere Auszeichnungen und andere Nominierungen. Der gesamte Film

Schwerter des Königs - Dungeon Siege [dt./OV]

Schwerter des Königs – Dungeon Siege

Der Fantasyfilm "Schwerter des Königs – Dungeon Siege" ist ein Abklatsch von „Der Herr der Ringe“. Es dreht sich um einen bösen Fürsten, der magische Kräfte besitzt, zusammen mit seinen Anhängern möchte er sich den Thron erschleichen. Die guten Helden bekämpfen die Eindringlinge bis aufs Blut. Der Film stammt aus dem Jahre 2007 und basiert auf das Computerspiel „Dungeon Siege“. Der deutsche Kinostart war am 29. November 2007 und weltweit kamen rund 13 Millionen US-Dollar zusammen bei der Ausstrahlung. Während des Leo Awards 2008 erhielt der Film zwei Auszeichnungen,

Goodbye Bafana

Goodbye Bafana

Das Filmdrama "Goodbye Bafana" aus dem Jahre 2007 dreht sich um die Apartheid in Südafrika. Die Geschichte basiert auf den Memoiren von Nelson Mandelas Gefängniswärter James Gregory, die Spielzeit befindet sich im Jahre 1968. Ganz Südafrika beherrscht eine Minderheit von vier Millionen weiße Menschen das Land. Es werden fast fünfzehn Millionen schwarze Menschen aus dem öffentlichen Leben verbannt. Die wirkliche Mehrheit lässt sich die Situation allerdings nicht gefallen und geht gewalttätig dagegen vor. Die weiße Regierung reagiert mit einem Verbot aller oppositionellen

Finsterworld

Finsterworld

"Finsterworld" fängt mit idyllischen Waldbildern an. Hauptpersonen sind ein freier Rabe als Weggefährten für einen freien Mann. Der deutsche Spielfilm stammt aus dem Jahre 2013. Seine Premiere fand auf dem Filmfest in München statt, am 2. Juli 2013. Der deutsche Kinostart ließ bis zum 17. Oktober desselben Jahres auf sich warten. In Österreich und der Schweiz erfolgte der Start er im Jahre 2014. Ganze acht Auszeichnungen warteten auf den Film „Finsterworld“. Für den besten Debütfilm war das World Film Festival Montréal zuständig. Das Zurich Film Festival verlieh gleich

Osama

Osama

"Osama" beschreibt, als Autorenfilm, die Lebensbedingungen von Frauen in Afghanistan vor dem Jahre 2002. Es ist der erste lange Spielfilm, welcher nach der Beendigung der Taliban-Herrschaft, in dem Land gedreht wurde. Alle Darsteller sind Laien. Der Film schaffte es am 15. Januar 2004 in die deutschen Kinos. Während den Filmfestspielen in Cannes erhielt er Standing Ovation. Bei der Preisverleihung erklärte der Regisseur, dass der Dreh für die Geduld der Afghanen gilt, die immer wieder so viel Leid erfahren haben. Abgesehen von der besonderen Erwähnung der Goldenen-Kamera-Jury

Nach der Revolution [dt./OV]

Nach der Revolution

Der Dokumentarfilm "Nach der Revolution" erblickte auf der DOK Leipzig 2010 das Licht der Welt. Dabei wurde die Arbeit für den Filmpreis der Stiftung „Friedliche Revolution“ nominiert. Danach konnte die Doku noch auf drei weiteren Festivals gezeigt werden. In den deutschen Kinos lief der Film im Mai 2013 an. In der Polit-Seifenoper werden präzise Gründe dargelegt, warum Ägypten trotz Machtwechsel von sozialer Spaltung und Stagnation beherrscht wird. Der „Arabische Frühling“ brachte 2011 einen Regimewechsel, aber in der Folgezeit konnten keine Stabilität und kein

Über tausend Jahre Drama-Tradition

Auch wenn Drama heute auch als Filmgenre bekannt ist, so geht die Tradition schon viele Jahrtausende zurück. Im antiken Griechenland war das Drama eine bestimmte Form der Dichtung, in der verschiedene Akteure in unterschiedlichen Rollen zu finden sind. Aus diesem Begriff leitet sich auch das Drama im Film ab, wenn auch die Bedeutung heute nicht mehr ganz deckungsgleich ist. Wer sich heute ein Drama anschaut, der möchte meist kleine Geschichten genießen, in denen es um verschiedene Konflikte menschlicher Art geht. Das können Konflikte in Beziehungen oder in der Familie sein, die dann im Verlauf des Films gesteigert und aufgelöst werden. Am Ende gibt es nicht immer ein Happy End im Drama, weshalb diese Filme nicht jedermanns Geschmack treffen.

Drama ist ein Überbegriff für ganz verschiedene Filme. Gemeinsam haben die meisten Filme dieser Art jedoch, dass sie relativ ruhig erzählt werden. Während es im Action oder Abenteuer Film oft schnell, laut und opulent zur Sache geht, sind Dramen sehr ruhig, beinahe schon langweilig. Aber diese Langeweile ist meist nur oberflächlich, da es auch um innere Konflikte geht, die die Schauspieler darstellen müssen. Entsprechend muss sich der Zuschauer auch auf einen solchen Film einlassen, was am Ende aber auf jeden Fall belohnt werden kann. Zwar stehen nicht Adrenalin und Lacher im Vordergrund, aber dafür ehrliche Gefühle und kluge Wahrheiten über das Leben. Viele große Filmklassiker gehören zum Genre des Dramas. Im Kino gibt es auch heute noch zwischen all den Blockbustern genügend Filme dieser Gattung. Ebenso gibt es auch jede Menge toller Veröffentlichungen, die für die heimische Filmsammlung gekauft werden können. Da diese Filme meist auch nicht allzu effektreich gedreht werden, lassen sich auch heute noch alte Filme des Genres wunderbar genießen.

X