Geschichten, die ans Herz gehen

dramaDramaSpannende Filme aus dem Genre Drama, bei denen das Herz aufgehen wird. Wenn es um Filme geht, dann darf die Gattung Drama nicht fehlen. Jährlich erscheinen eine große Anzahl von Filmen in diesem Genre und meist gibt es auch viele Preise, die abgeräumt werden. Nicht selten sind es Dramen, die den jährlichen Oscar für den besten Film gewinnen. Das Drama ist ein Genre, das sich aufgrund von zwei Faktoren festlegen lässt. Einerseits sind es Geschichten, die wir aus dem Leben gegriffen sind. Es geht nicht um Action und Abenteuer, sondern um die zwischenmenschlichen Aspekte des Lebens. Ferner geht es im Drama meist sentimental zur Sache. Es gibt menschliche Konflikte und Probleme, die gelöst werden müssen. Da kann der Zuschauer von der ersten bis zur letzten Sekunde mitfiebern und auf jeden Fall auch auf große Gefühle hoffen.

Judgment - Grenze der Hoffnung

Judgment – Grenze der Hoffnung

In dem Film "Judgment - Grenze der Hoffnung" geht es um einen Familienvater namens Mityo und seinen Sohn Vasko. Sie leben im bulgarisch-türkischen Grenzgebiet und nachdem Vaskos Mutter starb und die Molkerei Pleite ging, bei der Mityo als Milchfahrer angestellt war, gerieten sie in eine Krise. Es kam zu heftigeren Streiten zwischen Vater und Sohn, da sein Sohn ihm vorwarf sich zu schlecht um seine schwer kranke Mutter gekümmert zu haben. Dann kam der Notverkauf ihres Hauses ins Spiel, da sie ihre Kredite nicht mehr zurückzahlen konnten und so blieb Mityo nur mehr eine Wahl. Nämlich

Nightcrawler [dt./OV]

Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis

Nightcrawler ist ein Thriller in der nächtlichen Unterwelt des heutigen Los Angeles. Jake Gyllenhaal spielt die Hauptrolle als Lou Bloom, ein junger, verzweifelt arbeitender junger Mann, der die Hochgeschwindigkeitswelt des Verbrechensjournalismus von L. A. entdeckt. Eine Gruppe freischaffender Kamerateams, die Stürze, Brände, Morde und andere Verheerungen filmen, und Lou-Muskeln in das gefährliche, gefährliche Reich des Nightcrwalings einführen - wo jeder Sirenenruf der Polizei einem möglichen Glücksfall gleichkommt und die Opfer in Dollar und Cent verwandelt werden. Unterstützt von

Stay [dt./OV]

Stay (Film)

In dem Drama/Thriller Stay geht es sowohl um Wirklichkeit, um Träume und um den Tod als auch um das Leben. Die eine Hauptrolle ist ein Psychiater der Dr. Sam Foster heißt. Als seine Kollegin Dr. Elisabeth Levy erkrankt muss er sich um ihren Patienten Henry Letham kümmern, der jedoch depressiv ist. Henry macht teilweise komische Ankündigungen und als er eines Tages sagt, dass er sich an seinem 21. Geburtstag genau um zwölf Uhr nachts umbringen will ist Forster gewarnt, denn seine Freundin wollte sich auch vor einiger Zeit ihr Leben nehmen. Je mehr Foster ihn davon abbringen will desto

Ruhm

Ruhm (Film)

Ruhm ist ein deutscher Episoden-Spielfilm, der auf dem gleichnamigen Buch „Ruhm“ des Bestseller-Autoren Daniel Kehlmann basiert. Der Film bringt, in mehr oder weniger offensichtlichen Verflechtungen, die Erlebnisse von neun Personen aus reellen und fiktionalen Welten zu einer Geschichte zusammen, die alle miteinander durch das Oberthema digitaler Kommunikation vereint sind. Innerhalb des Filmes äußert sich das Namengebende Thema Ruhm in verschiedenen Facetten. Die Erzählung der Geschichten beginnt mit der falschen Vergabe einer Telefonnummer, durch die ein einfacher

Last Night

Last Night (Film)

Im Film "Last Night" spielt Joanna Reed eine hübsche junge Schriftstellerin, die mit dem kommerziellen Immobilienentwickler Michael Reed verheiratet ist. Trotz des Kampfes zwischen zwei Karrieren scheint es eine glückliche Ehe zu sein. Michael nimmt Joanna mit zu einer Firmenparty. Dort beobachtet sie Michael, der auf eine seiner Mitarbeiterinnen, die sinnliche Laura, achtet. Eine Geste, die Joanna als untreu oder zumindest als verdächtig empfindet, was Michael betrifft. Der Samen des Zweifels ist gepflanzt. Michael fährt am nächsten Morgen mit seinen Mitarbeitern Andy und Laura zu einer

Ich habe den englischen König bedient

Ich habe den englischen König bedient

Der Film "Ich habe den englischen König bedient" spielt in der Tschechoslowakei, 1963. Jan Díte wird nach 15 Jahren aus dem Gefängnis entlassen. Er geht in einem verlassenen Dorf in der Nähe der deutschen Grenze ins Halb-Exil. In Flashbacks erzählt er seine Geschichte: Er ist ein kleiner, kluger und schlagfertiger junger Mann, stur naiv, ein Verkäufer an einem Bahnhof. Dank eines Mäzens wird er Kellner in gehobenen Hotels und Restaurants. Wir sehen ihn wie er entdeckt, wie die Reichen ticken und wie man Frauen erfreut. Er bemüht sich, ein Millionär mit seinem eigenen Hotel zu

Der Babadook - Limited Steelbook [Blu-ray]

Der Babadook (Film)

Der Babadook gehört zur Kategorie der Psycho-Horro Filme und ist bereits 2014 erschienen. Sechs Jahre nach dem gewaltsamen Tod ihres Mannes ist Amelia ratlos. Sie kämpft darum ihren "außer Kontrolle" 6-jährige Samuel zu disziplinieren, einen Sohn, den sie unmöglich zu lieben findet. Samuels Träume werden von einem Monster geplagt, von dem er glaubt, dass es beide töten wird. Als ein beunruhigendes Märchenbuch mit dem Titel "The Babadook" in ihrem Haus auftaucht, ist Samuel überzeugt, dass der Babadook die Kreatur ist, von der er geträumt hat. Seine Halluzinationen geraten

1. Mai - Helden bei der Arbeit

1. Mai – Helden bei der Arbeit

1. Mai – Helden bei der Arbeit ist ein in Deutschland gedrehter Episodenfilm, bestehend aus drei Episoden. Bei dem Film aus dem Jahre 2008 waren vier Regisseure beteiligt. Jede dieser Episoden handelt um das berüchtigte Maifest in Berlin. Es geht um Ausschreitungen zwischen der linken Szene und der Polizei. Demonstrationen jeglicher Art prägen die Straßen von Berlin. In dem 1. Mai Film geht es in der 1. Episode um zwei Jugendliche, Jacob und Pelle, die sich dieses Schauspiel nicht entgehen lassen wollen und somit extra nach Berlin reisen. Die zweite Episode handelt von dem

Allied: Vertraute Fremde [dt./OV]

Allied – Vertraute Fremde

Der Film "Allied - Vertraute Fremde" spielt mitten im Zweiten Weltkrieg, im turbulenten Jahr 1942. Der furchtlose Kommandant Max Vatan landet auf den Wüstendünen Marokkos und trifft sich mit der geschickten Pariser Widerstandskämpferin Marianne Beauséjour. Nach einer Selbstmordmission in Casablanca fliehen Max und Marianne mit Plänen zur Familiengründung nach England. Starke Misstrauens- und Verdachtsmomente belasten jedoch ihre Beziehung, da Max einen schockierenden Anruf von der Secret Service Division erhält. Im Unglauben, mit einer schrecklichen Aufgabe in den Händen und

Willkommen im Club

Willkommen im Club

Der Film "Willkommen im Club" handelt von drei unterschiedlichen Menschen, mit unterschiedlichen Schicksalen und dem gleichen Problem. Alle drei sind arbeitslos. Der deutsche Regisseur Holger Borggrefe und seine Frau, die Hauptdarstellerin Nicole Unger, verfassten im Jahre 2005 zusammen das Drehbuch. Die Filmemacher waren zu dem Zeitpunkt selbst arbeitslos und nahmen sich dem Problem an. Die Zeit zwischen einem abgeschlossenen Projekt und einem zukünftigem Engagement nutzen, unter dem Motto: Low-Budget Produktion. Drei Menschen im Kampf um einen Job und das kurz vor der

Über tausend Jahre Drama-Tradition

Auch wenn Drama heute auch als Filmgenre bekannt ist, so geht die Tradition schon viele Jahrtausende zurück. Im antiken Griechenland war das Drama eine bestimmte Form der Dichtung, in der verschiedene Akteure in unterschiedlichen Rollen zu finden sind. Aus diesem Begriff leitet sich auch das Drama im Film ab, wenn auch die Bedeutung heute nicht mehr ganz deckungsgleich ist. Wer sich heute ein Drama anschaut, der möchte meist kleine Geschichten genießen, in denen es um verschiedene Konflikte menschlicher Art geht. Das können Konflikte in Beziehungen oder in der Familie sein, die dann im Verlauf des Films gesteigert und aufgelöst werden. Am Ende gibt es nicht immer ein Happy End im Drama, weshalb diese Filme nicht jedermanns Geschmack treffen.

Drama ist ein Überbegriff für ganz verschiedene Filme. Gemeinsam haben die meisten Filme dieser Art jedoch, dass sie relativ ruhig erzählt werden. Während es im Action oder Abenteuer Film oft schnell, laut und opulent zur Sache geht, sind Dramen sehr ruhig, beinahe schon langweilig. Aber diese Langeweile ist meist nur oberflächlich, da es auch um innere Konflikte geht, die die Schauspieler darstellen müssen. Entsprechend muss sich der Zuschauer auch auf einen solchen Film einlassen, was am Ende aber auf jeden Fall belohnt werden kann. Zwar stehen nicht Adrenalin und Lacher im Vordergrund, aber dafür ehrliche Gefühle und kluge Wahrheiten über das Leben. Viele große Filmklassiker gehören zum Genre des Dramas. Im Kino gibt es auch heute noch zwischen all den Blockbustern genügend Filme dieser Gattung. Ebenso gibt es auch jede Menge toller Veröffentlichungen, die für die heimische Filmsammlung gekauft werden können. Da diese Filme meist auch nicht allzu effektreich gedreht werden, lassen sich auch heute noch alte Filme des Genres wunderbar genießen.

X