Die große Lust am Mordfall

krimiKrimiWenn sie auch gerne bei einem guten Krimi miträtseln, wer denn der Mörder gewesen sein könnte, dann wird diese Kategorie – die Crime Corner auf Heftfilme.de – ein paar schöne Filmempfehlungen für sie bereithalten. Der Krimi ist ein Filmgenre, das eine sehr lange Tradition hat und auch schon lange vor dem Medium Film in Büchern populär wurde. Eine Figur wie Sherlock Holmes beispielsweise ist weltberühmt. Heute ist der Krimi auch weiterhin sehr beliebt und hat Fans, die regelrecht alles mitnehmen, was der Markt zu bieten hat. Vor allem im deutschsprachigen Raum ist der Krimi enorm erfolgreich und es gibt feste Zeiten im Fernsehen, an denen die Fans sich auf eine neue Episode freuen, in der das Rätselraten beginnen kann. Es ist die Mischung aus der Spannung des Rätselns und der Begleitung einer Hauptfigur, die das Rätsel lösen muss, die Krimis so besonders macht. Für manche, die gerne alles sofort im Film erklärt haben wollen, ist der Krimi sicherlich nichts. Doch wer das Tappen im Dunkeln nicht scheut, wird damit jede Menge Spaß haben.

Enigma - Das Geheimnis

Enigma – Das Geheimnis

Dougray Scott und Kate Winslet spielen die Hauptrollen in diesem spannenden Film, der im Zweiten Weltkrieg angesiedelt ist. Der Titel des Films "Enigma – Das Geheimnis" bezieht sich natürlich auf die Maschine mit Namen Enigma, die zur Verschlüsselung deutscher Funksprüche und Nachrichten genutzt wurde. Der Film von Michael Apted beruht auf dem gleichnamigen Roman von Robert Harris. Gezeigt wird der Kampf um die Entschlüsselung der Nachrichten auf Seiten der Briten, was schließlich auch gelingt. In weiteren Rollen sind Saffron Burrows, Nikolaj Coster-Waldau und Tom Hollander zu sehen.

The Hills have Eyes 2

The Hills have Eyes 2

Nur ein Jahr nach dem ersten Teil erschien “The Hills Have Eyes 2” in den Kinos. Während der erste Teil ein Remake von Wes Cravens “Hügel der blutigen Augen” aus den siebziger Jahren ist, setzt der zweite Teil die Geschichte fort. Es geht um eine Einheit der Nationalgarde, die in der Wüste von New Mexico ein Team von Wissenschaftlern mit Ausrüstung beliefern sollen. Doch in dem Lager ist keiner mehr, womit die Suche nach den vermissten Personen beginnt und der Horror nicht mehr lange auf sich warten lässt. Martin Weisz führte dieses Mal Regie.

London Has Fallen [dt./OV]

London Has Fallen

Mit "London Has Fallen" inszenierte Babak Najafi 2016 die Fortsetzung von “Olympus Has Fallen”, der drei Jahre vorher erschien. Erneut schlüpfen Gerard Butler, Aaron Eckhart und Morgan Freeman in ihre Rollen. Butler stellt Mike Banning dar, der als Secret Service-Agent für die Sicherheit des Präsidenten verantwortlich ist. Nachdem andere Staatschefs in London Attentaten zum Opfer fallen, muss der US-amerikanische Präsident, von Morgan Freeman gespielt, beschützt werden. Am Ende kann Banning dessen Hinrichtung nur knapp verhindern. Insgesamt ein actiongeladener Film, der es mit der politischen Differenzierung nicht allzu genau nimmt.

Das letzte Opfer

Das letzte Opfer

2017 erschien "Das letzte Opfer", ein Krimi aus Belgien. Jan Verheyen führte Regie und setzte damit das Drebuch von Carl Joos um. In den Hauptrollen sind einmal mehr Koen De Bouw und Werner De Smedt zu sehen. Schon in den Filmen “Mörder ohne Erinnerung” und Das Recht auf Rache” spielten die beiden die Polizisten Eric Vincke und Freddy Verstuyft. In "Das letzte Opfer" bekommen es die beiden mit einem Serientäter zu tun, der Frauen kaltblütig ermordet. Helfen soll ihnen schließlich der Europol-Profiler Anton Mulder aus den Niederlanden.

Hunters 2

Die Nacht der Jäger

Erneut schlüpfte Rolf Lassgard in die Rolle des Erik Bäckström, nachdem er diese Figur auch schon im Vorgänger "Die Spur der Jäger" von 1996 darstellte. 2011 schließlich kam die Fortsetzung die "Die Nacht der Jäger" heraus. Es handelt sich bei dieser schwedischen Produktion um einen Kriminalfilm, in dem Kommissar Bäckström in das Dorf seines verstorbenen Bruders geht, um dort einen Mordfall aufzulösen. Spannender Film aus Schweden, in dem in weiteren Rollen Peter Stormare und Eero Milonoff zu sehen sind. Als Regisseur fungierte wie schon beim Vorgänger Kjell Sundvall.

Hunters – Die Spur der Jäger

Hunters – Die Spur der Jäger

Kjell Sundvall schrieb gemeinsam mit Björn Carlström das Drehbuch für den schwedischen Kriminalfilm "Die Spur der Jäger", in dem Rolf Lassgard die Hauptfigur Erik spielt. 1996 erschien der Teil, der viele Jahre später eine Fortsetzung erhielt. Erik ist ein Stockholmer Polizist, der nach dem Tod seines Vaters in die Provinz zieht. Für Erik ist es keine einfache Zeit, da er im Dienst einen Mann erschossen hat und das noch verarbeiten muss. Sein Bruder, der beim Vater geblieben ist und dafür seinen Traum vom Operngesang aufgegeben hat, hat ebenfalls mit seiner Vergangenheit zu kämpfen.

Prom Night

Prom Night – Eine gute Nacht zum Sterben

Eigentlich sollte die Prom Night, also der Abschlussball etwas Schönes sein. Doch in "Prom Night – Eine gute Nacht zum Sterben" ist das ganz und gar nicht der Fall. Es handelt sich um einen Horrorthriller, der im Grunde auf einem alten Film aus dem Jahr 1980 beruht. Ein Remake ist es allerdings nicht. 2008 erschien der Film, an dessen Anfang der Lehrer Richard Fenton die Familie von Donna ermordet, da er in sie verliebt ist und in einen Wahn verfällt. Doch am Abend ihres Abschlussballes erfährt sie, dass der Lehrer aus dem Gefängnis entkommen ist.

21 [dt./OV]

21

Diese Zahl findet man natürlich im Casino und darauf bezieht sich auch der Filmtitel “21”. Als Grundlage diente dem Film das Sachbuch ‘Bringing Down the House’ von Ben Mezrich, auch wenn der Film sehr frei damit umgeht. Es geht um ein Team von Kartenspielern, die über viele Jahre durch Kartenzählen hohe Beträge in Casinos dieser Welt gewinnen. Das versuchen die Casinos natürlich zu verhindern und schrecken auch vor gewaltätigen Mitteln nicht zurück. Im Film zu sehen sind Kevin Spacey, Jim Sturgess, Kate Bosworth und Laurence Fishburne. Robert Luketic führte Regie.

Spectre [dt./OV]

James Bond 007: Spectre

Die Figur James Bond braucht man wohl niemandem mehr vorstellen. 2015 ging der Geheimagent in eine nächste Runde. "Spectre" stellt bereits den 24. Teil der Filmreihe dar. Erneut schlüpft Daniel Craig in die Rolle des berühmtesten Agenten der Welt. Ihm gegenüber steht der finstere Franz Oberhauser, gespielt von Christoph Waltz. Auch wieder mit dabei sind Judi Dench als M und Ralph Fiennes als Gareth Mallory. Es gelingt Regisseur Sam Mendes, der auch den Vorgänger inszenierte, absolut großartige Bilder zu erschaffen, selten war ein James Bond Film so intensiv wie dieser.

Drecksau [dt./OV]

Drecksau

Fans von James McAvoy, die ihren Star mal in einer ordentlich verruchten Rolle sehen wollen, werden bei "Drecksau" aus dem Jahr 2013 voll auf ihre Kosten kommen. Der in Schottland und Deutschland gedrehte Film von Jon S. Baird, der nicht nur Regie führte, sondern auch das Drehbuch schrieb, zeigt den Korrupten Polizisten Bruce Robertson aus Edinburgh. Die Figur leidet an einer bipolaren Störung, nimmt Drogen, treibt hemmungslos Sex und erlebt allerhand wilder Sachen. Auf dem Weg zu einer Beförderung wendet sich das Blatt aber gegen ihn. Am Ende erhängt sich Robertson.

Krimi Filme – ein Genre mit vielen Facetten

Auch wenn die Methode des Krimis allgemein bekannt scheint, so gibt es doch jede Menge Facetten daran zu entdecken. Das liegt auch daran, dass der Krimi mit vielen anderen Genres eng verwandt ist. Beispielsweise mit Spionagefilmen oder auch dem Film noir. Auch gibt es ganz verschiedene Ansätze, wie Kriminalfilme umgesetzt werden. Ein festes Muster ist jedoch meist zu erkennen. So beginnt ein Krimi in der Regel damit, dass zu Anfang ein Verbrechen geschieht, das es im laufenden Film aufzuklären gilt. Das Verbrechen kann ein Mord sein, ebenso aber auch ein Diebstahl. Es gibt also mindestens einen Verbrecher und auf der anderen Seite einen Akteur, der das Rätsel lösen will. Das kann ein Polizist sein, ein Detektiv oder auch eine Person, die keinen solchen Hintergrund hat. Im Verlauf des Films werden immer mehr Hinweise offenbart, die am Ende zur Lösung führen sollen.

Gute Krimis und spannende Filme – die Crime Corner auf Heftfilme.de

Ein guter Krimi zeichnet sich nicht alleine durch spannende Geschichten und stark gezeichneten Charakteren aus, sondern auch dadurch, dass er nachvollziehbar bleibt. Das heißt nicht, dass dem Zuschauer alles brühwarm serviert werden muss, aber es muss fair zur Sache gehen. Der Zuschauer muss die Möglichkeit haben, tatsächlich mit relevanten Informationen Rückschlüsse zu ziehen, die auf des Rätsels Lösung hindeuten. Ist das geschafft, kann ein solcher Film ein tolles Filmerlebnis bieten. Zudem fallen die Filme auch unterschiedlich aus, was ihr Tempo angeht. Manche sind voll mit Action, andere sind dialogreich und ruhig in Szene gesetzt. Auf jeden Fall gibt es viele gute Streifen des Krimigenres, zu denen sie hier zahlreiche Reviews lesen können.

Es gibt ansonsten noch weitere gute Webseiten, die sich dem Genre der Krimi Literatur und Filme verschrieben haben. Eine dieser Webseiten ist die allseits bekannte und durchaus beliebte Seite www.crime-corner.de. Bereits seit 2001 können Freunde von Kriminalroman und Krimi Literatur auf Crime-Corner über das eine oder andere Buch diskutieren bzw. sich Empfehlungen zu Authoren guter Kriminal-Romane holen.

X