Von der Freude an Gesang und Tanz

musik-tanz-und-theaterfilmeMusik, Tanz & TheaterEntdecken sie hier, was es für wundervolle Filme im Bereich von Musik, Tanz und Theater gibt. Interessant an diesen drei Formen ist, dass sie allesamt wesentlich ältere Kunstarten sind, als es der Film ist. Entsprechend hat der Film dieser Genres nichts hervorgebracht, was es nicht schon technisch gesehen auch zuvor gegeben hat. Doch Musik- und Tanzfilme haben einen ganz eigenen Anspruch und bieten Unterhaltung auf höchstem Niveau. Theaterfilme verbinden die moderne Technik mit dem klassischen Spiel und den wichtigen Dialogen großer Theaterstücke. Das macht diese Filme so besonders spannend, da sie scheinbar auch teilweise aus der Zeit gefallen zu sein scheinen. Natürlich braucht es schon eine gewisse Lust auf solche Filme, da Musik und Tanz oder auch theatralische Dialoge nicht jedermanns Sache sind. Wer sich aber darauf einlassen kann, wird enorm viele gute Filme finden, deren Tradition schon ein Jahrhundert lang andauert.

Dreamgirls

Dreamgirls – Ein Traum kann alles verändern

Wer auf Musik in Filmen steht und gegen Singen und Tanzen nichts einzuwenden hat, der wird viel Spaß mit "Dreamgirls" haben. Der Film von 2006 ist eine Adaption des gleichnamigen Musicals von 1981, für das Henry Krieger die Musik schrieb. Für Fans eine Besonderheit, da der Film sogar noch vier weitere Stücke enthält. Die Geschichte spielt 1962 in Detroit und handelt von einer Girlgroup und deren Weg zum Erfolg. Zahlreiche Stars waren bei diesem von Bill Condon gedrehten Film mit dabei. Dazu zählen Jamie Foxx, Eddie Murphy, Beyonce Knowles, Jennifer Hudson und Danny Glover.

Homies

Homies

Um einen deutschen Film handelt es sich bei "Homies", in dem Jimi Blue Ochsenknecht die Hauptrolle spielt. Er stellt Marvin dar, einen Teenager aus einem reichen Haushalt, der den Wunsch hat, Rapper zu werden. Seine Mutter allerdings ist damit ganz und gar nicht einverstanden. Marvin ist also auf sich selbst gestellt und muss alleine auf sein Talent setzen. Allerdings will er dabei bei seinen neuen Freunden auch verheimlichen, dass er eigentlich aus reichem Hause kommt. Insgesamt eine kurzweilige Komödie mit Dramaelementen, bei der Adnan G. Köse Regie führte.

Filme mit Leidenschaft

Wenn es um Leidenschaft im Film geht, dann wird meist an Romanzen gedacht, ferner vielleicht auch Erotikfilme. Sicherlich ist auch das Drama dafür bekannt, stark mit Leidenschaften des Menschen umzugehen. Tanz- und Musikfilme kommen dagegen seltener in den Sinn. Dabei sind Musik und Tanz zwei Dinge, die den Menschen fest begleiten. Im Grunde kann jeder etwas mit Musik anfangen und leidenschaftlich dabei sein, wenn die Lieblingsklänge ertönen. Auf der großen Kinoleinwand werden solche Streifen aber häufig als Nischenprodukte behandelt oder zumindest vom Publikum angenommen. Dabei gibt es jede Menge zu entdecken. Neben tollen Filmen, in denen viel gesungen und getanzt wird, gibt es vor allem große Filmkunst zu sehen, die hervorragende Leistungen und Regiearbeiten hervorbringt. Auch wenn nicht jeder damit etwas anfangen kann, so gilt es doch diese zur Schau gestellten Leidenschaften zu honorieren.

Bei Filmen des Musikgenres handelt es sich um Werke, in denen oft im Film gesungen wird. Dabei kann es sich einfach nur um Lieder handeln oder auch um eine Form, die Dialoge anders vorzutragen. Ein bekanntes Beispiel ist Les Miserables, in dem fast durchgängig gesungen wird, aber gerade auch deshalb die Leistungen der Schauspieler umso höher gewertet werden müssen. Das gilt auch für Tanzfilme, die häufig bei Jugendlichen sehr beliebt sind. Da gibt es beispielsweise Klassiker wie Footloose, Flashdance und auch Dirty Dancing zu bewundern.

Was den Film des Theaters angeht, müssen sie dafür sicherlich auch ein gewisses Interesse mitbringen. Vor allem gibt es viele Verfilmungen von Shakespeare Stoffen, in denen auch tatsächlich die Dialoge exakt wie in der Vorlage gespielt werden. Das mag zuweilen etwas altbacken wirken, entfaltet jedoch meist eine enorme Kraft. Schauen sie sich in dieser Kategorie an, welche Filme es aus den Bereichen Musik, Tanz und Theater gibt.

Musikfilme – die besten Tanz & Musik Filme aller Zeiten

Das Thema Musik & Tanz fasziniert besonders Fans und Liebhaber dieses Genres. Auch in die Filmewelt hat der Bereich Musik/Tanz Einzug gehalten und ist sogar zu einem beliebten Schwerpunkt geworden. Unter den Musik- und Tanzfilmen gibt es zahlreiche Klassiker, die auch nach mehrmaligem und wiederholtem Ansehen noch genauso beeindruckend sind, wie beim ersten Mal. Welche Filme man im Genre Musik/Tanz gesehen haben sollte und welche Filme zu den Top 10 gehören, beschreibt der folgende Artikel.

Die besten Tanzfilme – Die Top 10 Filme zum Thema Tanz, Musik & Theater

Im folgenden Abschnitt werden die 10 besten Musik- und Tanzfilme aufgelistet. Danach folgt eine kurze Beschreibung der einzelnen Filme. Die Top 10 dieses Genres sind wirklich sehr empfehlenswert, um gesehen zu werden. Es lohnt sich! Um sich näher mit dem Thema auseinanderzusetzen, sind folgende Musikfilme auf jeden Fall absolute Highlights:

Platz 1 » Dirty Dancing (1987)

Dieser Film ist die perfekte Mischung aus romantischem Liebesfilm und mitreißendem Tanzfilm. Die Hauptdarstellerin, die 17-jährige Francis Houseman, die von allen Baby genannt wird, verbringt mit ihren Eltern und ihrer Schwester Lisa die Sommerferien im Resort Kellerman´s in den Catskill Mountains. Francis ist jünger als ihre Schwester Lisa, die beiden Schwestern unterscheiden sich in ihrem Wesen und auch in ihren Interessen.

Die Familie gehört der oberen Mittelschicht an, die Eltern wünschen sich eigentlich auch den passenden Umgang ihrer Kinder in diesem Bereich. Als Baby eines Tages heimlich auf eine Party der Hotelangestellten geht, lernt sie dort den aus der unteren Gesellschaftsschicht stammenden Tanzlehrer Johnny Castle kennen. Nicht nur von seinen tänzerischen Fähigkeiten beeindruckt lernen die beiden sich kennen und kommen sich näher…

Platz 2 » Michael Jackson’s – This is it (2009)

Beim Dokumentarfilm „Michael Jackson’s This Is It“ handelt es sich um den erfolgreichsten Konzertfilm der Filmgeschichte, und das weltweit. Im Mittelpunkt des Filmes stehen die Vorbereitungen des Sängers Michael Jackson zu seiner geplanten Konzertreise, die im Sommer 2009 in London hätte stattfinden sollen. Aufgrund seines frühen Todes konnte die Tournee nicht mehr stattfinden.

Gezeigt werden Szenen auf der Bühne und hinter den Kulissen. Interviews mit Freunden und Crewmitgliedern, die ursprünglich für den Privatgebrauch gedacht waren, sollten auch während der Show präsentiert werden. Die Konzertreise sollte Jacksons Abschiedstournee werden, da er angekündigt hatte, dass er sich von der Bühne verabschieden wolle. Jackson verstarb überraschend im Alter von nur 50 Jahren.

Platz 3 » Die mit dem Bauch tanzen (2013)

Der Film „Die mit dem Bauch tanzen“ erzählt eine Geschichte über Lebenslust, und wie man dem Faktum des Älterwerdens ohne Angst und mit einem lachenden Gesicht, gelassen entgegen gehen kann. Die 28-jährige Carolin Genreith hat die schlimmsten Vorstellungen vom Älter werden. Von ihren Vorstellungen ist sie felsenfest überzeugt und ist dementsprechend entsetzt, als sie in ihrer Midlife-Krise nach Hause zurückkehrt und ihre Mutter beim Bauchtanz entdeckt.

Einmal die Woche präsentieren sich ihre Mutter und deren Freundinnen im bunten Bauchtanzkostüm, sie strahlen vor Schönheit und Selbstbewusstsein und lachen dem Älter werden einfach ins Gesicht. Ob sie Carolin überzeugen können, dass auch das Alter seine Vorzüge und auch wunderschöne Seiten hat?

Platz 4 » La, La, Land (2016)

Dieser romantische Musicalfilm erzählt von der Schauspielerin Mia und dem Jazzpianisten Sebastian, deren größter Traum eine große Karriere in Hollywood ist. Der harte Weg beginnt und beide finden zunächst nur kleine Nebenjobs. Plötzlich kreuzen sich ihre Wege, es ist Liebe auf den ersten Blick. Durch das gemeinsame Ziel ist der eine Stütze, Motivation und Inspiration für den anderen.

Das Showbusiness ist ein knallhartes Geschäft und beide merken bald, dass ihr Traum ihre Beziehung zu zerstören droht. Wenn man in Hollywood etwas erreichen will, müssen viele Opfer gebracht werden. Plötzlich steht der große Traum der großen Liebe gegenüber. Es gilt sich zu entscheiden…

Platz 5 » Bohemian Rhapsody (2018)

Wir schreiben das Jahr 1970: die Musiker Brian May, Roger Taylor und John Deacon sind auf der Suche nach einem neuen Sänger für ihre Band. Als sie Farrokh Bulsara begegnen, ist der Fall klar: Aus Farrokh Bulsara wird die Legende Freddy Mercury und aus den Vieren die Band Queen.

Die Band schreibt unvergessliche Hits wie beispielsweise Bohemian Rhapsody und feiert einen musikalischen Erfolg nach dem anderen. Alles scheint perfekt doch plötzlich trifft Freddy Mercury ein schwerer Schicksalsschlag: Er erkrankt schwer. Die Krankheit heißt AIDS.

Platz 6 » Grease (1978)

Diese bezaubernde Musicalromanze zählt zu den Highlights der Filmgeschichte im Genre Musik/Tanz. Sowohl Musik als auch Tanz bilden einen Schwerpunkt im Film, eingerahmt in eine Liebesgeschichte voller Verwicklungen. Der Sommer 1958 sollte sowohl für Sandy Olsson als auch für Danny Zuko etwas Besonderes werden. Danny ist der coolste Typ der ganzen High-School, Sandy ein schüchternes Mauerblümchen.

Die beiden sind konträrer als man es sich vorstellen könnte. Doch sie haben eines gemeinsam: ihre Liebe zueinander. Mit dem Ende des Sommers muss auch ihre Romanze enden, die High-School beginnt und sowohl Danny als auch Sandy sind gefangen in den Regeln ihrer Gangs. Ob die beiden wieder zueinander finden können?

Platz 7 » Blues Brothers (1980)

Als Jake Blues aus dem Gefängnis entlassen wird, führt der erste Weg, gemeinsam mit seinem Bruder Elwood, in das Haus, wo sie großgezogen wurden: ein Waisenhaus. Dieses soll an das Kultusministerium verkauft werden. Um das Waisenhaus zu retten, muss innerhalb von 11 Tagen die Grundsteuer bezahlt werden. Zu diesem Zweck wollen Jake und Elwood ihre alte Band wiederaufleben lassen.

Sie hoffen, mit einigen Konzerten die Finanzierung übernehmen zu können. Doch die Zeit drängt. Die Mitglieder der ehemaligen Band sind überall zerstreut und bald ist auch die Polizei wieder hinter den beiden Brüdern her. Doch sie setzen alles daran, ihren Plan zu verwirklichen.

Platz 8 » Walk the Line (2005)

Dieser Film ist eine beeindruckende Filmographie über das Leben des Country-Sängers Johnny Cash. Im Jahre 1955 betritt der unscheinbare Gitarrist ein Tonstudio in Memphis und legt den Grundstein für seine spätere Karriere. Doch verschiedenste Faktoren beeinflussen sein Leben und Wirken: sein Bruder verunglückte tragisch, das Verhältnis zu seinem Vater Ray ist alles andere als rosig.

Johnny wird tablettensüchtig und auf einer seiner Konzertreisen verliebt er sich in die Sängerin June Carter. Seine Ehe mit seiner langjährigen Freundin Viviane, die mit Johnny zwei Kinder hat, scheitert. Ein romantisches Drama, das die Entwicklung eines Menschen vom Baumwollpflücker zum erfolgreichen Musiker zeigt.

Platz 9 » Saturday Night Fever (1977)

Tony Manero ist 19 Jahre alt und arbeitet in Brooklyn in einem Farbengeschäft. Er arbeitet, weil er arbeiten muss, um etwas Geld zu verdienen. Doch seine Leidenschaft ist das Tanzen. Tony ist ein Tagträumer, er wartet nur darauf, dass es Samstagabend wird, und er endlich wieder in seine geliebte Disco zum Tanzen gehen kann. In der Disco lebt er seine Leidenschaft und er trifft dort auch seine Freunde.

Eines Tages lernt er in seiner Lieblingsdisco Stephanie kennen. Er ist fasziniert von ihrer Schönheit und möchte mit ihr an einem Tanzwettbewerb teilnehmen. Wenn sie den Wettbewerb gewinnen, wäre mit dem Preisgeld ein Leben jenseits des Alltags als Verkäufer möglich.

Platz 10 » Ray (2004)

Dieser Film gilt als das erste musikalische Biopic-Epos, welches die Geschichte von Ray Charles erzählt. Er gilt als die amerikanische Soul-Legende. Seine Kindheit verbringt Ray auf einer Plantage im Norden Floridas. Mit 7 Jahren trifft ihn das Schicksal doppelt hart: Ray verliert seinen Bruder, und er selbst verliert das Augenlicht. Durch seine Mutter, Aretha Robinson, die ihn immer inspiriert hat, findet Ray seine Berufung am Klavier.

Der Beginn seiner musikalischen Laufbahn wird gezeigt, sein Aufstieg und seine einzigartige Karriere, seine Heirat und seine Kinder, seine Affären und seine Heroinsucht. Der Film endet kurz nach seiner Entziehungskur Ende der 1970-iger Jahre.

Wieso sind Musik & Tanzfilme so beliebt?

TanzfilmeMusikfilme haben ihren Ursprung in den Zeichentrickklassikern von Walt Disney. Die Lieder hatten in diesen Filmen die Funktion, die Handlung zu erzählen und sie zu unterstützen. Disneyfilme erinnern die meisten Menschen an die Kindheit, daher kann es ein nostalgischer Grund sein, warum so viele Menschen Musik- und Tanzfilme mögen. Auch in den Musicalfilmen von heute gibt es Parallelen zu den Disneyfilmen. Eine Handlung musikalisch oder sogar tänzerisch erzählt, hilft vielen Menschen dabei, sich noch besser in die Handlung und in den Film hinein zu versetzen. Musik und Tanz sind Elemente, die die Handlung aufpeppen und auf eine besondere Art und Weise Charaktere darstellen können. Musik und Tanz sind auch gut geeignet, um Gefühle auszudrücken, oder jene Elemente der Handlung zu erzählen, für die es keine Worte gibt, sondern die Sprache der Musik und der Körpersprache. Die Sprache der Musik und des Tanzes erzählen jene Passagen, die von besonderer Bedeutung sind, und die man nicht oder schwer in Worte fassen kann.

Fazit der besten 10 Tanz und Musik Filme

Musik und Tanzfilme heben die zu erzählende Handlung auf eine andere Ebene. Der Film wird dadurch emotionaler, der Zuseher kann sich noch besser in die Handlung und in die Charaktere hineinversetzen. Die besonders wichtigen Passagen können künstlerisch gestaltet, in Form von Musik und/oder Tanz hervorgehoben werden. Auf diese Weise prägen sich diese Szenen besonders gut beim Zuseher ein. Musik und Tanz sind Elemente, die Gefühle noch intensiver und tiefer erleben lassen. Weiters kann Musik bestimmte Erinnerungen im Zuschauer wachrufen, die er mit persönlichen Erlebnissen verknüpft. Musik- und Tanzfilme werden vom Zuseher intensiver erlebt und bleiben auch länger im Gedächtnis.

X