Guess Who – Meine Tochter kriegst du nicht!

Im Film „Guess Who – Meine Tochter kriegst du nicht!“ geht es um Percy und Marilyn, die dabei sind das Gelübde für ihren Jahrestag zu erneuern. Ihre Tochter Theresa bringt ihren Freund Simon mit, den ihre Percy und Marilyn an diesem Wochenende zum ersten Mal treffen. Ohne Wissen ihrer Eltern planen die zwei ihre Verlobung während des Wochenendes anzukündigen. Die Familie Jones ist Schwarz; Theresa vernachlässigte in den Monaten zuvor, ihnen zu mitzuteilen, dass Simon weiß ist.

Dauer: 100 Min.
FSK: ab 12 Jahren
Jahr:
Regie: Kevin Rodney Sullivan
Produzenten: Jason Goldberg, Jenno Topping, Erwin Stoff
Hauptdarsteller: Bernie Mac, Ashton Kutcher, Zoe Saldana
Nebendarsteller: Judith Scott, Hal Williams, Kellee Stewart, Robert Curtis-Brown, RonReaco Lee, Paula Newsome, Phil Reeves, Sherri Shepherd, Nicole Sullivan, Jessica Cauffiel, JoNell Kennedy, Niecy Nash
Genre: Komödie & Unterhaltung
Studio: STUDIOCANAL Germany
Sprachen: Deutsch

Die Rassenfrage verkompliziert Percys allgemeines Misstrauen gegenüber jedem seiner Freunde, also initiiert er eine Untersuchung von Simon und stellt fest, dass er vor kurzem seinen Job verloren hat und es Theresa nicht gesagt hat. Misstrauen und Rassenprobleme zeigen ihre hässlichen Auswirkungen und im Folgenden fallen die beiden Männer aus unterschiedlichen Gründen in Ungnade bei ihren Frauen. Was können die Männer tun, um die Kluft zwischen ihnen und zwischen den Frauen zu überwinden? Wird am Ende überhaupt irgendjemand Gelübde austauschen?

Guess Who – Besetzung / Darsteller, Regie und Drehorte

Guess Who ist eine amerikanische Komödie über Rassenbeziehungen aus dem Jahr 2005 unter der Regie von Kevin Rodney Sullivan. Es ist ein Remake des Films Guess Who, der 1967 zum Dinner kommt, in Form einer romantischen Komödie. Während der Film von 1967 die gemischtrassige Romanze eines schwarzen Mannes mit einer weißen Frau fokussiert, behandelte der Film 2005 das Thema eines weißen Mannes mit einer schwarzen Frau. Die Filmstars Bernie Mac, Ashton Kutcher und Zoe Saldana sind in den Hauptrollen zu sehen.

Handlung & Story vom Film Ghuess Who

Theresa Jones nimmt ihren Freund Simon Green mit nach Hause, um ihre Eltern anlässlich des 25. Hochzeitstags zu treffen, und plant zu enthüllen, dass sie verlobt sind. Was Theresa aber auch weggelassen hat ist, dass Simon weiß ist. Ihr Vater, Percy, mag Simon aufgrund seiner Herkunft und Hautfarbe von Anfang an nicht leiden. In dem Bestreben, Percy zu beeindrucken, lügt Simon ihn an und behauptet, dass er ein NASCAR-Fahrer für Jeff Gordon ist bemerkt dabei nicht, dass Percy einer seiner größten Fans ist. Nachdem er Theresa und Simon in eine kompromittierende Position gebracht hat, versucht Percy, Simon in ein Hotel zu zwingen, aber alle Hotels in der Stadt sind ausgebucht. Stattdessen lässt er Simon in seinem Keller auf der Couch schlafen, wo auch Percy schläft.

Mit der Hilfe seines persönlichen Assistenten Reggie, versucht Percy so viel Dreck über Simon auszugraben, wie er kann. Nebenbei versucht er den idealen schwarzen Freund für Theresa zu kreieren, anstatt vor seinen Freunden zuzugeben, dass ihr Freund weiß ist. Er schafft es, Simon dazu zu bringen zu enthüllen, dass er gelogen hat, ein NASCAR-Fahrer zu sein, und dass er ein Darlehen von 50.000 Dollar benötigt. Simon entdeckt Percys Lügen, als Reggie enthüllt, dass Simon seinen Job gekündigt hat. Sofort spielt Percy seiner Tochter diese neuen Informationen zu, doch Simon behauptet, dass er nicht gefeuert wurde und stattdessen aus eigenem Antrieb seinen Job kündigte. Wütend, dass er ihr nicht die Wahrheit gesagt hat, geht Theresa. Percy selbst gerät nun vorübergehend in die Problematik, sein eigenes Ehegelübde zu vernachlässigen, was seine Beziehung zu seiner Frau Marilyn belastet.

Am nächsten Morgen finden Percy und Simon die Frauen und wollen sich entschuldigen. Aber während Marilyn und Percy sich versöhnen, beenden Simon und Theresa ihre Beziehung und er verlässt das Haus. Am Tag seines Jubiläums erzählt Theresa ihrem Vater, dass sie und Simon heiraten würden. Nachdem er sich gewundert hat, warum ein Mann, der vorhat, zu heiraten, seinen Job kündigen würde, wird Percy klar, dass Simon seinen Job wegen der Missbilligung interkultureller Beziehungen seines Chefs kündigte. Percy geht Simon nach und bringt ihn zurück zu Theresa, wo sie wieder zusammenkommen. Rechtzeitig zum Ende beginnen dann die Feierlichkeiten.

Fazit & Kritiken zum Film Ghuess Who – Meine Tochter kriegst du nicht!

Der Film erhielt durchweg sehr gemischte aber eher negative Kritiken. Vorhersehbare Story, schlechter Humor und viele Gags und Themen die bereits aus anderen Filmen ähnlicher Genre bekannt sind. Für einen kleinen gemütlichen Abend Zuhause eignet sich der Film wohl, allerdings wird es danach sicher kein zweites Mal geben. Die Hauptdarsteller spielen ihre Rollen soweit in Ordnung und versuchen ihr Bestes, den vorhersehbaren Plot und die flachen Witze so gut sie können in einen brauchbaren Kontext einzubetten.

X